Blogger

Lauritz Bohne, Stipendiat des Interior Scholarships 2020/2021

Mit Innenarchitektur verbindet Lauritz Bohne „eine Auseinandersetzung höchsten Detaillierungsgrads, die den Menschen im Fokus sieht“. Während sich die Architektur oftmals aus einer städtebaulichen Situation heraus einer Lösung annähert, so reagiert für Lauritz Bohne die Innenarchitektur stärker  auf individuelle Bedürfnisse und Voraussetzungen: „ Architektur und Innenarchitektur sind Herangehensweisen, die einander bedingen und nicht voneinander zu trennen sind. Genauso wie sich das Innen und Außen gegenseitig voraussetzen, während das eine stets der Kontext des anderen ist.“

 

Lauritz Bohne ist einer der vier Stipendiat*innen des mit insgesamt 24.000 Euro dotierten Interior Scholarships.  Geboren wurde er in Düsseldorf. 2014 zog es ihn nach Wien, um dort Architektur zu studieren. Seit Herbst 2020 studiert er Architektur an der TU Delft. Lauritz Bohne möchte sich in seinem zukünftigen Beruf die gedankliche Freiheit bewahren können und möglichst unabhängig oder als Teil einer selbstbestimmten Gruppe arbeiten. Gestaltung ist für ihn eng mit dem Prozess verbunden, der zu einem Ergebnis führt: „In dieser Prozesshaftigkeit und Auseinandersetzung mit der jeweiligen Problemstellung findet Gestaltung Gestaltung oft Antworten auf gesellschaftliche Fragestellungen. Die Arbeitsweise ist dabei stets ein maßgebender Teil des Prozesses, der immer wieder hinterfragt werden muss.“ Neben einer gewissen finanziellen Unabhängigkeit und der daraus resultierenden Möglichkeit, sich voll und ganz auf das Studium zu fokussieren, erwarte Lauritz Bohne vom Interior Scholarship, dem AIT-Stipendium der Sto-Stiftung, vor allem interessante Kontakte: „Dass diese fast noch wichtiger sind als Geld, habe ich in meiner professionellen Laufbahn bereits oft erlebt.“

 

Juryurteil

Ich habe (Raum) also bin ich?

„Die gesellschaftliche Auseinandersetzung mit privatem Eigentum und dem (Innen-)Raum passiert in dieser Arbeit auf eine spielerische, theoretische und grafische Weise, die Lust auf mehr macht. Der Stegreif-Entwurf „My-Room“, als Plädoyer für das Recht auf privaten Raum und die Rolle der Innenarchitektur, die Lauritz jedem einzelnen Nutzer zuschreibt, zeigt seinen kritischen Standpunkt. Die Einreichung besticht durch eine vielseitige Auseinandersetzung mit Raum, Kunst und Material in unterschiedlichen Maßstäben – von Möbeln bis hin zu flexiblen Raumkonfigurationen und der präzisen Wegeführung. Neben der klassischen Innenarchitektur für ein neues Küchenkonzept zeigt das Projekt für den japanischen Pavillon die Lust auf Experiment; auf den performativen, künstlerischen Aspekt der Innenarchitektur. Der Besucher des Pavillons steigt zum Ausstellungsraum auf und erlebt so den inszenierten Raum auf eine besondere Art und Weise. Der Bezug zu architekturtheoretischen Referenzen und Orten, das Spiel mit Größenverhältnissen und die Umsetzung bis hin zum 1:1 Modell zeigen eine intensive Beschäftigung mit dem Thema.“


Übersicht aller Blogger

Eff Libilbéhéty

Eff Libilbéhéty studiert Architektur und Design an der Rietveld Academie in Amsterdam. Sier ist eine der vier Stipendiat*innen des …

Marie Jogi

Marie Jõgi begeistert sich für die Künste, Konstruktion, Psychologie und das, was den Menschen ausmacht. Für sie verbindet das Stu …

Catalina Dumitru

Von den Möglichkeiten des Interior Scholarships hat Catalina Dumitru durch ein Plakat an der Universität Bukarest erfahren. Dort s …

Curators

Das Team von AIT-Dialog und der AIT-ArchitekturSalons in Hamburg und München.

Alfiia Koneeva

Alfiia Koneeva ist eine der vier Stipendiatinnen, die in diesem Jahr vom Interior Scholarship, dem AIT-Stipendium der Sto-Stiftung …

Dorothee Maier

Stadt, Land, Architekturbüro

Carlijn Olde Beverborg

Das AIT-Stipendium der Sto-Stiftung zeichnet Studierende der Innenarchitektur für ihre kreativen Ideen aus. Carlijn Olde Beverborg …

Bastian Feltgen

Stadt, Land, Architekturbüro

Naomi Rossignol

Das Interior Scholarship, das AIT-Stipendium der Sto-Stiftung, wurde in diesem Jahr zum siebten Mal vergeben. Die sechs Jurymitgli …

Juliane Glaser

Juliane Glaser empfindet es als großes Glück, für ihr Studienfach wirklich zu „brennen“. Die 1993 in Bad-Friedrichshall geborene S …

Nina Kaul

Stadt, Land, Architekturbüro

Karolin Kull

Stadt, Land, Architekturbüro

Annette Douglas

Annette Douglas Textiles, CH-Wettingen www.douglas-textiles.ch

Lara Grandchamp

Stadt, Land, Architekturbüro

Anca Badut

Das Interior Scholarship, das AIT-Stipendium der Sto-Stiftung, wurde in diesem Jahr zum achten Mal vergeben. Die sieben Jurymitgli …

Janna Radlow

Stadt, Land, Architekturbüro