Blogger

Eff Libilbéhéty, Stipendiatin des Interior Scholarships 2020/2021

„Innenarchitektur und Architektur sind der Schauplatz des Theaterstücks des Lebens“, betont Eff Libilbéhéty. „Als Gestalterinnen und Gestalter versuchen wir, einen möglichst präzisen Kontext zu schaffen, in dem ein Mensch leben kann. Durch die Architektur und Innenarchitektur sind die Menschen buchstäblich IN ihrem Werk. Sie sehen es nicht nur an, sie erleben es gleichzeitig mit Körper und Seele.“

Eff Libilbéhéty studiert Architektur und Design an der Rietveld Academie in Amsterdam und ist eine der vier Stipendiat*innen des mit insgesamt 24.000 Euro dotierten Interior Scholarships. Geboren wurde Eff im südfranzösischen Tarbes. Bis 2014 studierte sier in Toulouse Grafik Design. Nach dem erfolgreichen Abschluss sammelte Eff Libilbéhéty umfängliche berufliche Erfahrungen in diesem Feld und unternahm einige Reisen, bis sier begann in Amsterdam zu studieren. Hier legt Eff als Architekturstudentin einen Augenmerk darauf, einen Kontext zu schaffen, in dem Mensch, Natur und Technologie existieren können. Dabei nimmt sier wahlweise einen philosophischen, soziologischen oder politischen Standpunkt ein, um Beziehungen zu untersuchen: „Mal liegt der Schwerpunkt in der Architektur, mal in der Skulptur, manchmal kommt es aber auch darauf an, neue Regeln oder Systeme zu erfinden. Dennoch geht es im Fokus immer darum, einen Kontext für die Lebenden zu schaffen.“

Die Arbeit als Designer ist für Eff Libilbéhéty immer auch mit ethischer Verantwortung verbunden. Sier sieht sie es auch als die eigene Aufgabe an, Gewohnheiten zu hinterfragen. Eff Libilbéhéty verspricht sich von dem Stipendium eine größere „Sichtbarkeit“ und geht davon aus, so andere besser davon überzeugen zu können, mit ihr bei der Entwicklung von Projekten zusammenzuarbeiten. Außerdem erlaubt  Eff das Interior Scholarship, das AIT-Stipendium der Sto-Stiftung, sich zu hundert Prozent auf Arbeit und Forschung zu konzentrieren. Sier muss sie nicht mehr wie in den vergangenen Jahren Vollzeit arbeiten: „Eine geistige und körperliche Erleichterung. Es macht mich glücklich, so ganz in mein Studium eintauchen zu können.“ Dazu gehört unter anderem ihre Abschlussarbeit mit dem Thema „Ich gehöre hierher, du gehörst zu mir, das sind meine Sachen.“ Eff Libilbéhéty setzt sich hier mit der Idee von Eigentum und Selbstbesitz im 21. Jahrhundert auseinander. Dabei soll es in der Arbeit auch um „das Finden der inneren Ruhe“ und die „eigenen Instinkte“ gehen.

Juryurteil:

„Die Gesamtpräsentation von Eff Libilbéhéty und damit verbunden das bisher erarbeitete studentische Portfolio ist von Beginn an bis zum Ende hin eine Besonderheit, zu der wir als Jury ausdrücklich gratulieren. Die erkennbare gestalterische wie auch konzeptionelle innenarchitektonische Leistung macht große Freude und inspiriert. Sie deutet auf einen „eigenen kreativen Kopf“ hin; einen Kopf, der hinterfragt, abseits des Gewohnten, einen Kopf, der Mut, Individualität, Offenheit und Experimentierfreude im und für den Raum aufzeigt. Genau diese Eigenschaften gilt es zu fördern, genau hier setzt die Unterstützung ein, um zukünftig gestalterische Freiräume zu schaffen.

Herzlichen Glückwunsch!“

 


Übersicht aller Blogger

Lauritz Bohne

Lauritz Bohne ist einer der vier Stipendiat*innen des mit insgesamt 24.000 Euro dotierten Interior Scholarships. Geboren wurde er …

Marie Jogi

Marie Jõgi begeistert sich für die Künste, Konstruktion, Psychologie und das, was den Menschen ausmacht. Für sie verbindet das Stu …

Catalina Dumitru

Von den Möglichkeiten des Interior Scholarships hat Catalina Dumitru durch ein Plakat an der Universität Bukarest erfahren. Dort s …

Curators

Das Team von AIT-Dialog und der AIT-ArchitekturSalons in Hamburg und München.

Alfiia Koneeva

Alfiia Koneeva ist eine der vier Stipendiatinnen, die in diesem Jahr vom Interior Scholarship, dem AIT-Stipendium der Sto-Stiftung …

Dorothee Maier

Stadt, Land, Architekturbüro

Carlijn Olde Beverborg

Das AIT-Stipendium der Sto-Stiftung zeichnet Studierende der Innenarchitektur für ihre kreativen Ideen aus. Carlijn Olde Beverborg …

Bastian Feltgen

Stadt, Land, Architekturbüro

Naomi Rossignol

Das Interior Scholarship, das AIT-Stipendium der Sto-Stiftung, wurde in diesem Jahr zum siebten Mal vergeben. Die sechs Jurymitgli …

Juliane Glaser

Juliane Glaser empfindet es als großes Glück, für ihr Studienfach wirklich zu „brennen“. Die 1993 in Bad-Friedrichshall geborene S …

Nina Kaul

Stadt, Land, Architekturbüro

Karolin Kull

Stadt, Land, Architekturbüro

Annette Douglas

Annette Douglas Textiles, CH-Wettingen www.douglas-textiles.ch

Lara Grandchamp

Stadt, Land, Architekturbüro

Anca Badut

Das Interior Scholarship, das AIT-Stipendium der Sto-Stiftung, wurde in diesem Jahr zum achten Mal vergeben. Die sieben Jurymitgli …

Janna Radlow

Stadt, Land, Architekturbüro