Blog AIT-Award at 6

Olympic House, 3XN, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award
Olympic House, CH-Lausanne
3XN, DK-Kopenhagen
IttenBrechbühl, CH-Basel
Finalist in der Kategorie: Office

Das neue Hauptquartier des Internationalen Olympischen Komitees in Lausanne, Schweiz kombiniert höchste Standards in der architektonischen Gestaltung mit einem ganzheitlichen Ansatz von Nachhaltigkeit. Für die Architekten von 3XN steht das neue Gebäude für Bewegung, Transparenz, Flexibilität, Nachhaltigkeit und Zusammenarbeit und soll insgesamt die Grundwerte der Olympischen Bewegung vermitteln.

3XN Architekten haben das Olympische Haus konsequent nachhaltig geplant und dabei strenge Kriterien für die Energie- und Wassereffizienz eingehalten (Ausführung: IttenBrechbühl, Basel). Mehr als 95 Prozent des bisherigen Hauptsitzes wurden für den Bau wiederverwendet oder recycelt. Sonnenkollektoren und Wärmepumpen, die Wasser aus dem nahe gelegenen Genfer See verwenden, versorgen das Gebäude mit erneuerbarer Energie.

Die Dynamik ausstrahlende, gewellte Fassade lässt das Gebäude aus allen Blickwinkeln anders erscheinen und würdigt den olympischen Geist, indem es die anmutigen Bewegungen eines Athleten nachahmt. Die Fassade weist somit ein organisches Erscheinungsbild auf, das normalerweise nicht mit Glasgebäuden verbunden ist. Durch die Optimierung des Verhältnisses von Fassade zu Bodenplatte und die Schaffung einer vollständig verglasten Fassade vom Boden bis zur Decke kann Tageslicht tief in das Gebäude eindringen.

Die Arbeitsräume sind so weit wie möglich als säulenfreie Zonen angelegt. So entstehen flexible, lichtdurchflutete Arbeitsbereiche, die die Interaktion fördern. Die großzügige, geschwungene Treppe verweist auf die Olympischen Ringe, erstreckt sich über die gesamte Höhe des Gebäudes und verbindet die fünf Stockwerke durch das zentrale Atrium.

 

Juryurteil: „Ein ausdruckstarkes Beispiel für Corporate Architecture mit hohem Alleinstellungswert. Es handelt sich dabei um ein solitäres Landmark, das sich trotz seiner sehr eigenständigen Formgebung gelungen in die Umgebung einfügt und durch seine geschwungenen Formen die Gebäudegröße geschickt überspielt. Das Gebäude mit seinem sehr hohen Anspruch auf Repräsentanz (als Visitenkarte des Bauherrn IOC) wird durch den hohen Design- und Nachhaltigkeitsanspruch der Architekten von 3XN noch glaubwürdiger und sympathischer. Der Innenraum überzeugt durch große Transparenz und Flexibilität.“

 

Bauherr: The International Olympic Committee
Ort: CH-Lausanne
Architekten:
3XN, DK-Kopenhagen
www.3xn.com
IttenBrechbühl, CH-Basel
www.ittenbrechbuehl.ch
Fertigstellung: 2019
Fotos: 3XN / IttenBrechbühl / Adam Mørk

 

Mehr Informationen über den Wettbewerb: www.ait-award.com

 

Weitere Blog-Einträge von Curators

Memories | Die Planstelle & duka design

Blog AIT-ArchitekturSalon
März 2021
Blogger Curators

Die Wanderung des Münchner Skizzenbuches beginnt im Dezember 2020 in zwei Büros, die vor allem im Bereich Innenarchitektur arbeiten – mit viel Leidenschaft und Frauenpower. Die Aufgabe sich im Wanderbuch zu verewigen weckt in beiden Teams gleich große Begeisterung, wird aber ganz verschieden interpretiert. Begleiten Sie uns in die Die Planstelle und zu duka design. Wir schwelgen in Erinnerungen und ergründen den Wert der Skizze in der heutigen Zeit.

Im Fokus: Unser SalonPartnerSteelcase

Blog AIT-ArchitekturSalon
Februar 2021
Blogger Curators

Weltweit gehen Unternehmen mehr und mehr zu digitalem und stark kundenorientiertem Arbeiten über. Als Konsequenz werden viele etablierte Arbeitsweisen durch modernere Methoden ersetzt. Um voranzukommen, ist ein deutlich agileres Vorgehen nötig. Zusammenarbeit spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Durch die ein neues Design, das die Zusammenarbeit fördert, die Etablierung verschiedener Bereiche für unterschiedliche Arbeitsstile und eine neue Herangehensweise wurde das Büro von Plan.Net Innovations in Zusammenarbeit und mit den Produkten von Steelcase umgestaltet, um ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das agiles Arbeiten und Teamwork begünstigt

Memories

Blog AIT-ArchitekturSalon
Februar 2021
Blogger Curators

Mit dem Wanderbuch „Memories“ schickt der AIT-ArchitekturSalon ein anfangs leeres Skizzenbuch durch ausgewählte Hamburger und Münchner Innen-/Architekturbüros auf Wanderschaft, in dem sich diese mit einer Skizze zum Thema „Architektur und Erinnerung“ verewigen dürfen. Die entstandenen Skizzen werden im AIT-ArchitekturSalon in Hamburg und München im Sommer 2021 präsentiert. Bis zu den Eröffnungen der Ausstellungen geben wir Ihnen in unserem Blog sowie auf unseren Kanälen auf Facebook und Instagram wöchentlich einen Einblick in die Entstehung des Skizzenbuches und nehmen Sie mit auf die Wanderschaft durch die Büros. Schauen Sie regelmäßig vorbei!

Im Fokus: Unser SalonPartner Fabromont – Kugelgarn in den Swatch Headquarters Biel

Blog AIT-ArchitekturSalon
Februar 2021
Blogger Curators

Die Swatch AG hat Ende 2019 in Biel die vom preisgekrönten japanischen Architekt Shigeru Ban geplanten Headquarters bezogen. Im Inneren des ungewöhnlichen Bürogebäudes verteilen sich 25’000 m² Geschossfläche auf 5 Etagen. Kugelgarn® in der Qualität Atlas silberpappel bietet als optisch homogene Fläche die Grundlage für eine Open Space Bürolandschaft, die den Charakter der Marke Swatch widerspiegeln soll. Möbel in knalligen Farben und aus diversen Materialien verschmelzen mit dem Dachgewölbe zu einer kreativen Spielwiese. Glasbrüstungen ermöglichen den Blick auf die verschiedenen Ebenen.

Aus dem Archiv: Im Dialog mit der Tradition – RUINELLI ARCHITETTI

Blog AIT-ArchitekturSalon, Blog Aus dem Archiv
Februar 2021
Blogger Curators

Im Frühjahr 2016 zeigte der AIT-ArchitekturSalon in Köln und Hamburg die Werkschau „Im Dialog mit der Tradition – Ruinelli Architetti“. In Form von detailreichen Architekturmodellen, Zeichnungen und Skizzen präsentiert die Ausstellung ausgewählte Projekte des Schweizer Architekturbüros Ruinelli Associati Architetti.