Blog AIT-ArchitekturSalon

Im Fokus: Die neue TECEsolid WC-Elektronik

Innovative Sensortechnik robust verpackt

Mit einer rein elektronischen Variante fürs WC vervollständigt TECE die robuste Betätigungsplattenserie TECEsolid. Die berührungslos auslösende, zwei Millimeter starke Edelstahlplatte ist ein Novum auf dem Markt, denn sie Kombiniert hohe Widerstandsfähigkeit mit umfangreichen Programmierfunktionen und einer für den Nutzer klar erkennbaren Zweimengentechnik. Konzipiert ist sie für den rauen Alltag in hochfrequentierten öffentlichen und halböffentlichen Bereichen und kann optional mit verdeckten Verschraubungen gegen Diebstahl gesichert werden. TECE erweitert damit die Möglichkeiten bei der Planung dieser Sanitärbereiche und gibt mit einer einfachen Montage und Inbetriebnahme auch dem Handwerk Sicherheit bei der Installation.

Die WC-Elektronik ist das jüngste Mitglied der TECEsolid-Familie, zu der noch eine manuelle WC-Betätigung sowie eine manuelle und eine automatische Urinalbetätigung gehören. Die Oberflächen sind in gebürstetem Edelstahl mit oder ohne Anti-Fingerprint-Beschichtung erhältlich, in Weiß matt oder glänzend sowie in Chrom glänzend. Wie alle anderen Betätigungsplatten aus dem Hause TECE passt die TECEsolid WC-Elektronik auf jeden TECE-Spülkasten.

Berührungslos ausgelöst wird die TECEsolid WC-Elektronik über einen ToF-Sensor (ToF = Time of Flight; dt.: Laufzeit), der hier erstmalig am WC eingesetzt wird. ToF-Sensoren stammen aus der Kameratechnik und sind deutlich präziser als gewöhnliche Infrarotsensoren, da sie Bewegungen dreidimensional und zeitbezogen messen und interpretieren und so zwischen Bewegungen im Raum sowie Hand- und Sitzposition unterscheiden können.

TECEsolid ist als Batterie- und Netzvariante ab September 2020 erhältlich. Ein separates Batteriefach für 9 Volt-Blockbatterien stellt sicher, dass die Netzversion auch während eines Stromausfalls noch für über 300 Spülungen auslösbar bleibt.

 

Über TECE
Die Kernkompetenz von TECE ist einfach erklärt: Wasser ins Haus holen und von dort wieder hinausleiten. Vorwand-, Rohr-, Spül- und WC-Technik gehören ebenso zu den Kompetenzfeldern wie Entwässerungs- und Abscheidetechnik. TECE ist weltweit tätig und beschäftigt rund 1500 Mitarbeiter. Seit über 30 Jahren arbeitet TECE als unabhängiges Familienunternehmen nah an Menschen und Märkten. Im direkten Dialog mit Kunden und Partnern entwickeln sie Produkte und Services für Architekten, Planer und Installateure. Sie setzen Impulse mit Produkten, mit denen man eine ganze Welt bauen kann. Innovation macht dabei den Unterschied: dank durchdachter Lösungen, zuverlässiger Technologie, dauerhaften Funktionen und zeitlosem Design.

Im Bad- und Sanitärbereich unterstützt TECE die Haltung durchdachter Architektur – vom großen Entwurf bis zur Umsetzung im Detail – mit einer konsequenten Produktphilosophie: modular, kompatibel, hochwertig, voller Varianz in Oberfläche und Material, außen genauso wie innen. Da die funktionalen und ästhetischen Ansprüche in allen Lebensräumen steigen, entwickelt TECE Produkte und Services, die auch im Bad mehr Spielraum und Komfort für Gestaltung und Nutzung bieten – im privaten oder öffentlicenh Raum, im eigenen Zuhause, in der Wohnungswirtschaft oder im Hotel. Mit dem Motto „close to you“ beschreibt TECE die Haltung des Unternehmens, durch Nähe gezielt auf konkrete Anforderungen reagieren zu können.


Kontakt
TECE GmbH
Hollefeldstr, 57
48282 Emsdetten
Fon: +49 (0)2572 928 – 0
Fax: +49 (0)2572 928 – 124
info@tece.de
www.tece.de

Michael Schuster
Key Account Manager Architektur
Fon: +49 +49 (0) 25 72/ 9 28 – 133
Mobil: +49 (0)172 531 92 87
michael.schuster@tece.de

Fotos: © TECE

Weitere Blog-Einträge von Curators

Memories | Die Planstelle & duka design

Blog AIT-ArchitekturSalon
März 2021
Blogger Curators

Die Wanderung des Münchner Skizzenbuches beginnt im Dezember 2020 in zwei Büros, die vor allem im Bereich Innenarchitektur arbeiten – mit viel Leidenschaft und Frauenpower. Die Aufgabe sich im Wanderbuch zu verewigen weckt in beiden Teams gleich große Begeisterung, wird aber ganz verschieden interpretiert. Begleiten Sie uns in die Die Planstelle und zu duka design. Wir schwelgen in Erinnerungen und ergründen den Wert der Skizze in der heutigen Zeit.

Im Fokus: Unser SalonPartnerSteelcase

Blog AIT-ArchitekturSalon
Februar 2021
Blogger Curators

Weltweit gehen Unternehmen mehr und mehr zu digitalem und stark kundenorientiertem Arbeiten über. Als Konsequenz werden viele etablierte Arbeitsweisen durch modernere Methoden ersetzt. Um voranzukommen, ist ein deutlich agileres Vorgehen nötig. Zusammenarbeit spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Durch die ein neues Design, das die Zusammenarbeit fördert, die Etablierung verschiedener Bereiche für unterschiedliche Arbeitsstile und eine neue Herangehensweise wurde das Büro von Plan.Net Innovations in Zusammenarbeit und mit den Produkten von Steelcase umgestaltet, um ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das agiles Arbeiten und Teamwork begünstigt

Memories

Blog AIT-ArchitekturSalon
Februar 2021
Blogger Curators

Mit dem Wanderbuch „Memories“ schickt der AIT-ArchitekturSalon ein anfangs leeres Skizzenbuch durch ausgewählte Hamburger und Münchner Innen-/Architekturbüros auf Wanderschaft, in dem sich diese mit einer Skizze zum Thema „Architektur und Erinnerung“ verewigen dürfen. Die entstandenen Skizzen werden im AIT-ArchitekturSalon in Hamburg und München im Sommer 2021 präsentiert. Bis zu den Eröffnungen der Ausstellungen geben wir Ihnen in unserem Blog sowie auf unseren Kanälen auf Facebook und Instagram wöchentlich einen Einblick in die Entstehung des Skizzenbuches und nehmen Sie mit auf die Wanderschaft durch die Büros. Schauen Sie regelmäßig vorbei!

Im Fokus: Unser SalonPartner Fabromont – Kugelgarn in den Swatch Headquarters Biel

Blog AIT-ArchitekturSalon
Februar 2021
Blogger Curators

Die Swatch AG hat Ende 2019 in Biel die vom preisgekrönten japanischen Architekt Shigeru Ban geplanten Headquarters bezogen. Im Inneren des ungewöhnlichen Bürogebäudes verteilen sich 25’000 m² Geschossfläche auf 5 Etagen. Kugelgarn® in der Qualität Atlas silberpappel bietet als optisch homogene Fläche die Grundlage für eine Open Space Bürolandschaft, die den Charakter der Marke Swatch widerspiegeln soll. Möbel in knalligen Farben und aus diversen Materialien verschmelzen mit dem Dachgewölbe zu einer kreativen Spielwiese. Glasbrüstungen ermöglichen den Blick auf die verschiedenen Ebenen.

Aus dem Archiv: Im Dialog mit der Tradition – RUINELLI ARCHITETTI

Blog AIT-ArchitekturSalon, Blog Aus dem Archiv
Februar 2021
Blogger Curators

Im Frühjahr 2016 zeigte der AIT-ArchitekturSalon in Köln und Hamburg die Werkschau „Im Dialog mit der Tradition – Ruinelli Architetti“. In Form von detailreichen Architekturmodellen, Zeichnungen und Skizzen präsentiert die Ausstellung ausgewählte Projekte des Schweizer Architekturbüros Ruinelli Associati Architetti.