Blog AIT-ArchitekturSalon

Im Fokus: Silestone HybriQ von Cosentino


Cosentino Silestone HybriQ „Verändere die Welt von der Küche aus“ – Cosentino zeigt , wie sich Silestone wandelt und die Welt der Architektur und des Designs mit der innovativen HybriQ-Technologie nachhaltig verändert. Die jungen Generationen fordern eine nachhaltigere und humanere Lebensweise. Cosentino kommt diesem Wunsch entgegen und hat Silestone mit der exklusiven HybriQ-Technologie komplett erneuert. Die Marke, die seit mehr als 30 Jahren mit ihren Farben, Designs und herausragenden Eigenschaften die Küche revolutioniert, weist nun den Weg zu mehr Nachhaltigkeit im Herzstück unseres Zuhauses.

„Jede Veränderung beginnt mit einer zündenden Idee, dem Versuch, etwas anders und besser zu machen, um den großen Wandel zu ermöglichen“, erklärt Damián Granados, VP Global Marketing der Cosentino Group.„Bewusst und achtsam zu sein beginnt bei uns allen zuhause. Mit der bahnbrechenden HybriQ-Technologie tragen wir mit Silestone zur Vision bei, dass die Revolution in der Küche beginnt.“

HybriQ+ setzt neue Nachhaltigkeits-Standards
Das neue Silestone besteht vorwiegend aus natürlichen Mineralien, und – Dank HybriQ+ – mindestens 20 % recycelten Materialien wie Glas. Die herausragenden Eigenschaften in Bezug auf Ästhetik, Widerstandsfähigkeit und Hygiene bleiben erhalten und werden für 25 Jahre garantiert. Produziert wird mit 99 % wiederaufbereitetem Wasser und 100 % erneuerbarer elektrischer Energie.
„Changing the World From The Kitchen“ – Entdecken Sie HybriQ von Silestone by Cosentino: www.cosentino.com/de/silestone/hybriq-technologie
Hier kommen Sie direkt zum HybriQ-Video: > zum Video

Über Silestone
Silestone von Cosentino ist die weltweit führende hybride Mineraloberfläche für die Welt der Architektur und des Designs. Seit mehr als 30 Jahren an der Spitze des Marktes, bietet Silestone einzigartige technische und gestalterische Eigenschaften, wie hohe Widerstandsfähigkeit und Härte, einfache tägliche Pflege, hohe Farbkonsistenz und unvergleichliche Schönheit. In den letzten Jahren hat Cosentino die innovativen und exklusiven Technologien N-Boost, HybriQ und HybriQ+ entwickelt. Der Einsatz dieser Technologien ermöglichte einen Qualitätssprung in der Entwicklung von Silestone in Bezug auf Funktionalität, Qualität, Schönheit und Nachhaltigkeit. Silestone besteht aus einer hybriden Formulierung von mineralischen Rohstoffen, Quartz und recycelten Materialien wie Glas. Der Produktionsprozess von Cosentino ist eine Erfolgsgeschichte für die Umwelt, da er zu 99 % mit wiederaufbereitetem Wasser, zu 100 % mit Strom aus erneuerbaren Quellen und mit recycelten Rohstoffen durchgeführt wird. Die ästhetischen und gestalterischen Möglichkeiten sind für Architektur- und Designprofis grenzenlos: Silestone ist in über 80 Farben und einer breiten Palette von Texturen und Formaten erhältlich. Es ist die perfekte Oberfläche für eine Vielzahl von Anwendungen in Küchen und Bädern, aber auch in Laboren, Krankenhäusern, Hotels, Restaurants und anderen Räumen.

Über Cosentino
Die Cosentino Gruppe ist ein Familienunternehmen aus Spanien, das weltweit tätig ist und hochwertige und innovative Oberflächen für die Welt des Designs und der Architektur herstellt und vertreibt. In enger Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern entstehen Designlösungen von hoher Wertigkeit, die eine Inspiration im Leben vieler Menschen sind. Erreicht wird dieses Ziel mit Pionier- und Spitzenmarken in ihren jeweiligen Segmenten wie Silestone, Dekton oder Sensa by Cosentino – technologisch fortschrittliche Oberflächen, die die Schaffung einzigartiger Umgebungen und Designs für den privaten und öffentlichen Raum ermöglichen. www.cosentino.com

Kontakt
Cosentino Deutschland GmbH
Birkerfeld 48
83627 Warngau
Deutschland
T +49 8024 902280
info.de@cosentino.com
www.pro.cosentino.com

Ansprechpartner Hamburg
Torsten Sawatzki
+49 (0) 172 2996375
tsawatzki@cosentino.com

Ansprechpartner München
Sebastian Bremm
+49 (0) 172 8930597
sbremm@cosentino.com

Weitere Blog-Einträge von Curators

Nachbericht SalonKonzert „Architektur ist gefrorene Musik: Ein Auftauversuch“

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juni 2022
Blogger Curators

Ein besonderes SalonKonzert fand im AIT-ArchitekturSalon Hamburg statt: Prof. Jörg Friedrich (studio pfp gmbh) und Hakki Akyol (akyol kamps architekten gmbh) gaben an zwei Flügeln das Allegro con spirito und Andante der Sonate in D-Dur für zwei Klaviere (KV 448) von Wolfgang Amadeus Mozart zum Besten.

Im Fokus: Das Hotel the nui Tab mit TECE

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juni 2022
Blogger Curators

Wer in Deutschland nach japanischer Kultur und Lebensart sucht, wird in Düsseldorf schnell fündig. Hier hat sich in der Hauptstadt Nordrhein-Westfalens abseits der Altstadt und Künstlerszene eine lebendige japanische Gemeinde etabliert. In diesem inspirierenden Umfeld wurde 2021 das niu Tab fertiggestellt. In den Sanitärwänden hinter den schlicht-eleganten TECEnow Betätigungsplatten, die sich in das junge urbane Design-Konzept einfügen, verbirgt sich das Vorwandsystem desselben Herstellers.

Nachbericht Baulückenspaziergang HOFMARK

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juni 2022
Blogger Curators

Am 20. Mai 2022 fand der vierte Baulückenspaziergang des AIT-ArchitekturSalon München statt. Vor einer großen Gruppe interessierter Gäste stellten Planer*innen und Entwickler des HOFMARK Ihre Projekte bei herrlich sommerlichem Wetter vor.

Im Fokus: honett Stuhl von horgenglarus

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juni 2022
Blogger Curators

Der Massivholzstuhl honett vereint charakteristische, traditionelle Elemente einer klassischen Stabelle mit moderner Leichtigkeit. Das Architekturbüro Blocher Partners (Stuttgart) entwickelte einen passenden Stuhl zu einem Projekt und wendete sich an Horgenglarus, um diesen mit den für diese Manufaktur charakteristischen Anfertigungstechniken zu bauen.

Im Fokus: Prämiertes Wohnen auf kleinstem Raum im ContiHome

Blog AIT-ArchitekturSalon
Mai 2022
Blogger Curators

Das ContiHome, das außen wie innen komplett mit Oberflächenmaterialien von Continental verkleidet und ausgestattet ist, holte den begehrten Red Dot Product Design Award und ebenso den iF Design Award 2022. Nachhaltiges Design bei Optik und Haptik, Funktionalität, Ästhetik und Komfort waren der Fokus bei diesem experimentellen Blick über den Tellerrand. Die Idee dahinter: Inspiriert von globalen Trends wie Micro Housing und Minimalismus hat sich Continental mit dem Zukunftsthema „Wohnen auf kleinem Raum“ auseinandergesetzt und bei der äußeren Form für einen markanten und geradlinigen Ansatz entschieden bei dem industrieller Stil genauso wie die Natur als Inspirationsquellen dienten.

WordPress Video Lightbox