Blog AIT-ArchitekturSalon

Im Fokus: Freestyle von ACO

ACO Freestyle – individuelle Designroste
Mit den Gussrosten Freestyle bietet ACO die einzigartige Möglichkeit, die sichtbare Oberfläche des Rosts frei zu gestalten.
Die Kund*innen entwerfen – ACO kümmert sich um die Details. So entstehen unverwechselbare Rostdesigns für besondere Orte.

Kreativität in der Landschaftsarchitektur
Abdeckroste aus Gusseisen bieten einzigartige Gestaltungsmöglichkeiten, zum Beispiel in Fußgängerzonen oder auf Promenaden. Lokale Themen, Ereignisse oder Besonderheiten der Stadt können im Freestyle Rostdesign zum Ausdruck gebracht werden.

Effektvolle LED-Beleuchtung
Ein Highlight der besonderen Art wird durch den Einsatz von ACO Eyeleds erreicht: Die runden LED-Leuchten mit 20 mm Durchmesser und Edelstahlrand werden fest installiert im Gussrost gleich mitgeliefert. So wird das individuelle Design durch Lichtakzente unterstrichen.

Direktes Anarbeiten
Für Anwendungen bis Klasse D 400 können Obeflächenbeläge direkt ohne Betonkranz an die Gusszarge der ACO PowerDrain Seal in angearbeitet werden. Dies bringt nicht nur wirtschaftliche und bauliche, sondern auch optische Vorteile.

ACO Freestyle und ACO DRAIN Entwässerung – die ideale Kombination
Gussroste Freestyle kombiniert mit den ACO DRAIN Rinnensystemen Multiline Sealin und PowerDrain Seal in sind bis Klasse D 400 gemäß DIN EN 1433 befahrbar.

Individueller Produktionsprozess
Jede Idee kann umgesetzt werden – ganz gleich, ob es sich um das Stadtwappen, ein Firmen- oder Vereinslogo oder auch um ein besonderes Kennzeichen des Stadtviertels handelt. Der Entwicklungsprozess ist standardisiert. Das Produktionswerkzeug besteht aus zwei Einzelelementen, der individuellen Ober- flächenplatte und dem Standardunterteil.

Verfügbare Designs
Eine Vielzahl von unterschiedlichen Rostdesigns wurde objektbezogen bereits produziert und sind nun auch im Programm von ACO erhältlich.

Die Oberflächenentwässerung ist ein Kernelement des optischen Erscheinungsbilds öffentlicher Plätze. Mit den Gussrosten Freestyle bietet ACO einzigartige Möglichkeiten für die Freiflächengestaltung. Entwässerung ist so nicht mehr nur ein technischer Teil der Infrastruktur, sondern verbindet Funktionalität mit Architektur.

Über ACO
Mit Fokus auf einer umweltgerechten Produktion erfüllen ACO Produkte aus den Bereichen Tiefbau, Hochbau und Haustechnik die zukunftsträchtigen Forderungen nach technischer Innovation, wirtschaftlichem Einsatz und nachhaltigem Bauen.

Im Hinblick auf zunehmend extremere Wetterereignisse schafft ACO Systemlösungen, die Menschen vor dem Wasser schützen- und umgekehrt. Jedes ACO Produkt sichert innerhalb der ACO Systemkette den Weg des Wassers mit dem Ziel, es ökologisch und ökonomisch sinnvoll weiterverwerten zu können. ACO bietet für jede Planung die passende Lösung.

Eine länderübergreifende Koordination verknüpft gleichberechtigt alle ACO Gesellschaften (Haustechnik, Hochbau, Tiefbau) in einem traditionellen Netzwerk. Mit gemischt national besetzten Fachgruppen überwindet ACO die Begrenzung nationaler Märkte, bündelt Energien und nutzt das Wissen Einzelner auf breiter Basis für das gesamte Unternehmen.

Kontakt
ACO Severin Ahlmann GmbH & Co. KG
Am Ahlmannkai
24782 Büdelsdorf
T +49 (0)4331 354-0
F +49 (0)4331 354-130
info@aco.com
www.architektur-wasser.de

Stephan Kehren
Architekten- und Planungsberater Großraum Hamburg
T +49 (0)4331 354-235
M +49 (0)172 5838727
stephan.kehren@aco.com

Wolfgang Amann
Projektberater Großraum München
M +49 (0) 160 90782605
wolfgang.amann@aco.com

Weitere Blog-Einträge von Curators

Nachbericht Baulückenspaziergang Knorr-Bremse

Blog AIT-ArchitekturSalon
September 2022
Blogger Curators

Am 2. September 2022 fand der sechste Baulückenspaziergang des AIT-ArchitekturSalon München statt. Am Oberwiesenfeld stellten drei Architekturbüros ihre Projekte rum um das Knorr-Bremse Areal vor – Henning Larsen, HENN und A+P.

Im Fokus: Das Hotel Mercator One mit TECE

Blog AIT-ArchitekturSalon
August 2022
Blogger Curators

Beim Verlassen des Duisburger Hauptbahnhofs in Richtung Innenstadt werden Reisende von einem weitläufigen Platz und einem streng gerasterten, anthrazit­farbenen Solitär begrüßt, dessen Enden stufenförmig und durchaus spektakulär nach oben auskragen – Das neue Mercator One in Duisburg. In diesem Hotel kommen die TECEsquare Betätigungsplatten und die TECEfilo Betätigungsplatten für Urinalmodule mit elektronischer Auslösung zum Einsatz.

Im Fokus: Mars Café mit Cosentino

Blog AIT-ArchitekturSalon, Im Fokus
Juli 2022
Blogger Curators

Mars Café – ein Showroom und Workspace in der Münchener Marsstraße. Silestone Arcilla Red aus Cosentinos Sunlit Days Collection schafft einen offenen Ort, der zum Runterkommen einlädt.

Nachbericht Baulückenspaziergang Paulaner-Areal

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juli 2022
Blogger Curators

Am 18. Juli 2022 fand der fünfte Baulückenspaziergang des AIT-ArchitekturSalon München statt. Am Nockherberg stellten neun Architekturbüros ihre Projekte in den Teilgebieten am alten Eiswerk und an der Regerstraße vor.

Upcoming Architects facing new Conditions – Interview mit Christine Horner & Christoph Hinterreitner von SOLID architecture

GROHE Digital Talks, Upcoming Architects facing new Conditions
Juli 2022
Blogger Curators, Grohe

„Einen Entwurf machen und dann jemand anderen bauen lassen, das kommt für uns nicht infrage. Unser Ziel ist es, dass wir alles machen, und zwar so gut wie möglich. Unser Motto dazu lautet: “What you see is what you get.” Uns ist wichtig, dass der Entwurfsgedanke aus dem Wettbewerbsbetrag in jeder Leistungsphase erhalten bleibt und nicht im Verlauf des Projektes untergeht.“ Christine Horner und Christoph Hinterreitner

WordPress Video Lightbox