Blog AIT-ArchitekturSalon

Im Fokus: Design-Rost Voronoi von ACO

Inspiriert von der Natur und mit dem Red Dot Award augezeichnet

Als das sichtbare Element des Entwässerungssystems setzen Abdeckungen gestalterische Akzente und können das Gesamtbild von Gebäude und Umgebung entscheidend beeinflussen. Der Voronoi Gussrost für ACO Entwässerungssysteme ist inspiriert von der Schönheit der Natur. Durch die scheinbar zufällige Anordnung geometrischer Formen entsteht ein einzigartiges Design. Dieses Muster, das auf der Selbstorganisation der Natur beruht, findet sich wieder in den Flecken einer Giraffe, in Libellenflügeln oder auch den Rissen getrockneter Erde. Dank diesem organischen Motiv fügt sich der Rost gleichermaßen in eine mineralische und pflanzliche Umgebung ein.

Das Material des Rostes ist eine Legierung aus Eisen und Kohlenstoff – ein robuster Werkstoff mit ausgezeichneter Korrosionsbeständigkeit. Für eine gleichbleibende Optik trotz Witterung ist der Voronoi Gussrost zudem speziell beschichtet. Er eignet sich ideal für verschiedene Entwässerungslösungen, zum Beispiel im Garten- und Landschaftsbau und ist Pkw befahrbar.

Der französische Designer Franc Magné hat dieses außergewöhnliche Rostdesign entworfen, das wie zufällig wirkt, jedoch der Selbstorganisation der Natur folgt und mathematisch zu berechnen ist –  das Voronoi-Prinzip. Umweltbewusste, innovative Verhaltensweisen und Reize inspirieren den Designer und ziehen sich durch seine Arbeit. So möchte er mit seinen Entwürfen eher Erfahrungen, als ein bloße Objekt schaffen.

 

Über ACO

Mit Fokus auf einer umweltgerechten Produktion erfüllen ACO Produkte aus den Bereichen Tiefbau, Hochbau und Haustechnik die zukunftsträchtigen Forderungen nach technischer Innovation, wirtschaftlichem Einsatz und nachhaltigem Bauen.

Im Hinblick auf zunehmend extremere Wetterereignisse schafft ACO Systemlösungen, die Menschen vor dem Wasser schützen- und umgekehrt. Jedes ACO Produkt sichert innerhalb der ACO Systemkette den Weg des Wassers mit dem Ziel, es ökologisch und ökonomisch sinnvoll weiterverwerten zu können. ACO bietet für jede Planung die passende Lösung.

Eine länderübergreifende Koordination verknüpft gleichberechtigt alle ACO Gesellschaften (Haustechnik, Hochbau, Tiefbau) in einem traditionellen Netzwerk. Mit gemischt national besetzten Fachgruppen überwindet ACO die Begrenzung nationaler Märkte, bündelt Energien und nutzt das Wissen Einzelner auf breiter Basis für das gesamte Unternehmen.

 

Kontakt
ACO Severin Ahlmann GmbH & Co. KG
Am Ahlmannkai
24782 Büdelsdorf
Fon: +49 (0)4331 354 – 0
Fax: +49 (0)4331 354 – 130
E-Mail: info@aco.com
Web: www.architektur-wasser.de

Stephan Kehren
Architekten- und Planungsberater Großraum Hamburg
Fon: +49 (0)4331 354-235
Mobil: +49 (0)172 5838727
E-Mail: stephan.kehren@aco.com

Andreas Dirlam
Beratung für Architektur und Bauträger Süd
Fon: + 49 (0) 4331 8381206
Mobil: + 49 (0) 152 22525816
E-Mail: andreas.dirlam@aco.com

Weitere Blog-Einträge von Curators

Memories | Die Planstelle & duka design

Blog AIT-ArchitekturSalon
März 2021
Blogger Curators

Die Wanderung des Münchner Skizzenbuches beginnt im Dezember 2020 in zwei Büros, die vor allem im Bereich Innenarchitektur arbeiten – mit viel Leidenschaft und Frauenpower. Die Aufgabe sich im Wanderbuch zu verewigen weckt in beiden Teams gleich große Begeisterung, wird aber ganz verschieden interpretiert. Begleiten Sie uns in die Die Planstelle und zu duka design. Wir schwelgen in Erinnerungen und ergründen den Wert der Skizze in der heutigen Zeit.

Im Fokus: Unser SalonPartnerSteelcase

Blog AIT-ArchitekturSalon
Februar 2021
Blogger Curators

Weltweit gehen Unternehmen mehr und mehr zu digitalem und stark kundenorientiertem Arbeiten über. Als Konsequenz werden viele etablierte Arbeitsweisen durch modernere Methoden ersetzt. Um voranzukommen, ist ein deutlich agileres Vorgehen nötig. Zusammenarbeit spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Durch die ein neues Design, das die Zusammenarbeit fördert, die Etablierung verschiedener Bereiche für unterschiedliche Arbeitsstile und eine neue Herangehensweise wurde das Büro von Plan.Net Innovations in Zusammenarbeit und mit den Produkten von Steelcase umgestaltet, um ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das agiles Arbeiten und Teamwork begünstigt

Memories

Blog AIT-ArchitekturSalon
Februar 2021
Blogger Curators

Mit dem Wanderbuch „Memories“ schickt der AIT-ArchitekturSalon ein anfangs leeres Skizzenbuch durch ausgewählte Hamburger und Münchner Innen-/Architekturbüros auf Wanderschaft, in dem sich diese mit einer Skizze zum Thema „Architektur und Erinnerung“ verewigen dürfen. Die entstandenen Skizzen werden im AIT-ArchitekturSalon in Hamburg und München im Sommer 2021 präsentiert. Bis zu den Eröffnungen der Ausstellungen geben wir Ihnen in unserem Blog sowie auf unseren Kanälen auf Facebook und Instagram wöchentlich einen Einblick in die Entstehung des Skizzenbuches und nehmen Sie mit auf die Wanderschaft durch die Büros. Schauen Sie regelmäßig vorbei!

Im Fokus: Unser SalonPartner Fabromont – Kugelgarn in den Swatch Headquarters Biel

Blog AIT-ArchitekturSalon
Februar 2021
Blogger Curators

Die Swatch AG hat Ende 2019 in Biel die vom preisgekrönten japanischen Architekt Shigeru Ban geplanten Headquarters bezogen. Im Inneren des ungewöhnlichen Bürogebäudes verteilen sich 25’000 m² Geschossfläche auf 5 Etagen. Kugelgarn® in der Qualität Atlas silberpappel bietet als optisch homogene Fläche die Grundlage für eine Open Space Bürolandschaft, die den Charakter der Marke Swatch widerspiegeln soll. Möbel in knalligen Farben und aus diversen Materialien verschmelzen mit dem Dachgewölbe zu einer kreativen Spielwiese. Glasbrüstungen ermöglichen den Blick auf die verschiedenen Ebenen.

Aus dem Archiv: Im Dialog mit der Tradition – RUINELLI ARCHITETTI

Blog AIT-ArchitekturSalon, Blog Aus dem Archiv
Februar 2021
Blogger Curators

Im Frühjahr 2016 zeigte der AIT-ArchitekturSalon in Köln und Hamburg die Werkschau „Im Dialog mit der Tradition – Ruinelli Architetti“. In Form von detailreichen Architekturmodellen, Zeichnungen und Skizzen präsentiert die Ausstellung ausgewählte Projekte des Schweizer Architekturbüros Ruinelli Associati Architetti.