Blog AIT-Award at 6

Sanpou Nishimuraya, Ryo Matsui Architects, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award
Sanpou Nishimuraya, Jpn-Kinosaki
Ryo Matsui Architects, Jpn-Tokio
Finalist in der Kategorie: Gastronomie

Kinosaki Onsen, einer der traditionellen Kurorte Japans, ist um sieben heiße Quellen angelegt. Der Wohlstand der Stadt basiert auf dem Tourismus und der Kultur der Gastfreundschaft. In dem Maße, in dem die Besucher zunahmen, wurden neue Funktionen nötig: „Erfrischungsstationen“ etwa als Ruhestätten auf den Weg zu den sieben Quellen oder ein Restaurant, das die lokale kulinarische Kultur pflegt. Die Architekten entwickelten eine neue öffentliche Einrichtung, die diese beiden Funktionen vereinigt und gleichzeitig das nachhaltige Wachstum der Stadt unterstützt. Das Restaurant befindet sich im ältesten Teil der Stadt, in dem sich traditionelle Gaststätten aneinander reihen, die bereits vor mehr als 150 Jahren entstanden sind. Sanpou Nishimuraya befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Hauptgebäude, dem etablierten Ryokan, einer traditionellen japanischen Gaststätte, und ist dazu von drei heißen Quellen umgeben.

Die Dachtraufen, die den Ort prägen, sind typisch für die historische Stadtlandschaft Kinosakis und ziehen Passanten an. Der kleine Mihashira Schrein, der sich zwischen dem Nishimuraya Hauptgebäude und dem Gebäude befindet, wurde im Rahmen der Baumaßnahme renoviert und in das Projekt integriert. Mihashira ist bekannt als der Feuergott, daher wurde das Herz des Gebäudes ihm gewidmet. Das in der Mitte spitz zulaufende Dach ist als hybride Struktur aus Stahl und Holz angelegt, die einen Bereich von 17 mal 15 Metern überspannt. Der augenfällige Luftabzug hängt an zentraler Position von der Decke hinab und übernimmt die Funktion einer Laterne, die den Raum in sanftes Licht hüllt.  Die unregelmäßig platzierten Säulen schaffen in lockerer Abfolge Abgrenzung zwischen dem Hauptraum und benachbarten Flächen. Dabei bleibt das dynamische Atrium sowohl vom Salon als auch von den Esstischen aus gut sichtbar.

Sanpou Nishimuraya ist eine auffällige Einrichtung, die mehrere öffentliche Funktionen umfasst. Mehr als drei Jahre arbeiteten die Architekten an diesem Projekt, das der lokalen Gemeinschaft zu Gute kommt. Das Gebäude hält lokale Traditionen lebendig, indem seine Architektur mit außerordentlich viel Liebe zum Detail die Badekultur der heißen Quellen mit der zwölf Jahrhunderte dauernden Stadtgeschichte verschmelzen lässt.

 

 

Bauherr: Nishimuraya
Ort: Jpn-Kinosaki
Architekten: Ryo Matsui Architects, Jpn-Tokio
www.matsui-architects.com
Fertigstellung: 2019
Fotos: Ryo Matsui Architects

 

Mehr Informationen über den Wettbewerb: www.ait-award.com

 

Weitere Blog-Einträge von Curators

Aus dem Archiv: RURAL URBANISM – Dietrich | Untertrifaller

Blog Aus dem Archiv
April 2021
Blogger Curators

Die Baukunst von Helmut Dietrich und Much Untertrifaller entwickelt sich aus dem Kontext, setzt städtebauliche Zeichen, aber fügt sich dennoch respektvoll in Landschaft und Siedlungsstruktur ein. Die Ausstellung RURAL URBANISM in den AIT-ArchitekturSalons präsentierte im Jahr 2013 anhand von Plänen, Modellen und Fotografien einen Blick auf viele der bis dahin realisierten Projekte der international erfolgreichen Architekten vom Bodensee.

Memories | blauraum Architekten, Florian Fischötter, LH Architekten und Ulrike Brandi Licht

Blog AIT-ArchitekturSalon
April 2021
Blogger Curators

Die Wanderung des Hamburger Skizzenbuches machte Station bei blauraum Architekten und wurde anschließend an Florian Fischötter übergeben. Weiter ging die Reise durch die Stadt zu Ulrike Brandi Licht, die sich begeistert an die Arbeit machte, bevor das Buch zu LH Architekten gebracht wurde.

Memories | Landau-Kindelbacher & Händel Junghans Architekten

Blog AIT-ArchitekturSalon
April 2021
Blogger Curators

Mitte Dezember 2021 führt uns die Reise des Münchner Wanderbuchs ins schöne Lehel. Der Stadtteil lockt mit seiner Lage an der Isar, der kulturell bespielten Praterinsel und der St. Lukas Kirche mit romanischer und neugotischer Architektur am Mariannenplatz. Es ist wie eine Zeitreise – erst empfängt uns Landau-Kindelbacher in seinen futuristischen Arbeitsräumen in der Thierschstraße und dann Händel Junghans Architekten in beeindruckenden Altbau-Räumlichkeiten mit Blick über den Fluss.

Pfleiderer

Im Fokus: Die neue Kollektion von Pfleiderer

Blog AIT-ArchitekturSalon
April 2021
Blogger Curators

Die Pfleiderer Kollektion 2021-2024 – Auf dem Weg zum fertigen Projekt zählt jeder Schritt. Denn Entwürfe überzeugen erst dann wirklich, wenn sie sich auch konsequent umsetzen lassen. Die neue Kollektion des Holzwerkstoffherstellers Pfleiderer eröffnet hier Perspektiven: ästhetisch, funktional und konstruktiv.

Memories | agn leusmann, Büro Korb und spengler wiescholek

Blog AIT-ArchitekturSalon
März 2021
Blogger Curators

Die Wanderung des Hamburger Skizzenbuches beginnt im Dezember 2020 in bei agn leusmann mit Carsten Ritter (Gira) als ersten Boten. Anschließend bringt Andreas Becker von horgenglarus das Buch zu HPP Architekten wo Matthias Latzke sich mit der zweiten Skizze verewigt. Die nächste Station Mitte Dezember ist dann Büro Korb.