Blog AIT-Award at 6

Lebensmittelmarkt, LAAC, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award
Lebensmittelmarkt, AT-Weer
LAAC, AT-Innsbruck
Finalist in der Kategorie: Retail

Das Innsbrucker Architekturbüro LAAC hat für das Unternehmen MPREIS im österreichischen Weer einen neuen Markt entworfen, der Engagement für Nachhaltigkeit und das Bewusstsein für lokale Belange unterstreichen sollen. Der Lebensmittelmarkt ist in die umgebende Landschaft eingebunden, um die Herkunft und die Qualität der Produkte in den Mittelpunkt zu stellen. Der lokale Kontext und Landschaftsmerkmale wie Felder, Bäume und Gras werden mit Hilfe natürlicher und künstlicher Techniken in Oberfläche und Raum übersetzt.

Das Gebäude befindet sich an der Hauptstraße am Rande der ländlichen Tiroler Gemeinde Weer, ganz in der Nähe der Pfarrkirche. Die transparente Hauptfassade der monolithischen Struktur ist zur Straße ausgerichtet, während die anderen Seiten in das Grün eingebettet sind. Eine Metallfassade aus polierten Edelstahlplatten spiegelt den natürlichen Kontext wider und – je nach Wetter, Jahreszeit und Tageslicht – all seine wechselnden Stimmungen. An der Südfassade entstehen Sichtbetonflächen im Innenraum, die in Form eines durchgehenden Stahlbetonrahmens sichtbar werden. Ein verglaster, begrünter Innenhof bildet einen Kontrast zu den künstlichen Stahlbeton-Baumstützen. Gezielte Ausblicke auf die Feinkosttheke und über ein Schuppendach konzentrieren sich auf die Gipfel der umliegenden Berge und bilden den perfekten Rahmen für die Landschaft. Die große Glasfassade öffnet den Markt zum Parkplatz und zum Dorf und macht Passanten auf die Waren aufmerksam. Materialien werden auf das Wesentliche reduziert. Das Innere des Marktes wird von hellem Beton in warmen Farben dominiert, während die Oberfläche der Betondecke eine seidige Struktur aufweist. Die Verwendung von schwarzem, gebürstetem Holz verleiht dem integrierten Bistro „Baguette“ eine natürliche Dynamik. Die spezifische Farbpalette ermöglicht es, dieses homogen in das Gesamtkonzept zu integrieren, das durch Messing- und Grün-Highlights strukturiert und miteinander verbunden ist. Eine Reihe von Sitzgelegenheiten, darunter teilweise mit Leder bezogene Eichenmöbel, sorgen für ein komfortables Wohlfühl-Interieur. Das Gebäude wird nach Passivhausstandards ausgeführt und ausschließlich durch Wärme aus der Abluft erwärmt. Die Kühlung erfolgt durch natürliche Nachtlüftung. Die Verglasung und der Baldachins sind hinsichtlich des Sonnenverlaufs optimiert, das Dach ist vollständig mit Photovoltaik-Modulen ausgestattet. Batterien speichern die Sonnenenergie, um den Ertrag zu steigern und die Versorgungssicherheit zu verbessern.

 

 

Bauherr: MPREIS Warenvertriebs GmbH
Ort: AT-Weer
Architekten: LAAC, AT-Innsbruck
www.laac.eu
Fertigstellung: 2017
Fotos: Marc Lins

 

Mehr Informationen über den Wettbewerb: www.ait-award.com

 

Weitere Blog-Einträge von Curators

Aus dem Archiv: Marinierte Architektur

Blog Aus dem Archiv
Mai 2021
Blogger Curators

,,Marinierte Architektur“ – allein der Name der Veranstaltungsreihe in 2006 und 2007 von Carpet Concept und AIT-Dialog deutete bereits auf die Analogien hin, die zwischen Architektur und Kochen bestehen. Verbindungen existieren auf zahlreichen Ebenen: Architektur und Kochen gehören zu den ältesten Kulturtechniken der Menschheit. In beiden Disziplinen begegnen sich Handwerk, Kunst, Konstruktion, Gestaltung und – im Idealfall – Genuss.

Im Fokus: GROHE Baulines

Blog AIT-ArchitekturSalon
Mai 2021
Blogger Curators

GROHE ist eine führende globale Marke für ganzheitliche Badlösungen und Küchenarmaturen. Seit vielen Jahrzehnten setzen sie auf die Markenwerte Technologie, Qualität, Design und Nachhaltigkeit, um „Pure Freude an Wasser“ zu bieten. Die neu aufgelegte GROHE Baulines Kollektion für Bad und Küche ist ein echter Allrounder auf Einstiegsniveau.

Memories | Sweco & RRP

Blog AIT-ArchitekturSalon
Mai 2021
Blogger Curators

Das erste Büro in München, das 2021 in das Memories Skizzenbuch zeichnet ist Sweco. Hier nimmt sich Claudia Specht, die Team Leaderin Planning bei Sweco, dem Projekt an. Danach wird es zu RRP Architekten + Ingenieure nach Berg am Laim gebracht. Marc Rehle, einer der Geschäftsführer, nimmt sich dort Zeit für ein Gespräch und zeichnet eine Skizze zum Thema Erinnerungen.

Memories | RHWZ, SCHALTRAUM, SKAI und Seel Bobsin Partner

Blog AIT-ArchitekturSalon
Mai 2021
Blogger Curators

Das Skizzenbuch „Memories“ setzt seine Reise durch Hamburg bei RENNER HAINKE WIRTH ZIRN ARCHITEKTEN fort und wird danach SCHALTRAUM anvertraut. Auch Seel Bobsin Partner Design-Konzeptionen dürfen sich mit einer Handskizze verewigen, bevor SKAI das Wanderbuch erhalten.

Im Fokus: Silestone Loft von Cosentino

Blog AIT-ArchitekturSalon
April 2021
Blogger Curators

Mit der neuen Kollektion „Silestone Loft“ schafft Cosentino, der führende Hersteller von Quarzoberflächen für Küche, Bad und Möbel, die Verbindung aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die Designs sind inspiriert vom Industrial Style der ikonischen Stadtviertel Camden, Poblenou, Seaport, Nolita und Corktown.