Blog AIT-ArchitekturSalon

Im Fokus: Unser SalonPartner MHZ – Alexandre Lebreton und Thomas Pollworth im Portrait

Im Fokus: Unser SalonPartner MHZ
Alexandre Lebreton und Thomas Pollworth im Portrait

MHZ produziert seit 90 Jahren maßgefertigten Sicht-, Blend- und Sonnenschutz – innen und außen. Das MHZ-Team berät und unterstützt Architekten und Innenarchitekten kompetent bei ihren Projekten. Das Ergebnis: maßgefertigte Produkte, die viele Jahre lang Freude bereiten.

In unserem Interview haben uns Alexandre Lebreton und Thomas Pollworth einen Einblick in ihre Tätigkeit als Key Account Manager gegeben und mit uns über aktuelle Innovationen von MHZ sowie erfolgreiche Architekturberatung gesprochen.

Alexandre Lebreton und Thomas Pollworth beraten Architekten, Innenarchitekten und Planer in ganz Deutschland – während Thomas Pollworth im Raum Norddeutschland berät, ist Alexander Lebreton in Süd-Deutschland am Hauptstandort Musberg im Raum Stuttgart tätig.  Alexander Lebreton zog vor 5 Jahren von Frankreich nach Deutschland und lebte zunächst in Frankfurt und München. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung und seiner vorrausgegangenen Tätigkeit bei einem Stoffherrsteller, gilt sein besonderes Knowhow Textilien. Thomas Pollworth kommt aus dem Großraum Hamburg und ist bereits seit 26 Jahren beim Unternehmen MHZ / clauss markisen tätig, seit 15 Jahren spezialisiert auf den Schwerpunkt „Sonnenschutz Outdoor“. „Meine Stärke ist es, mich schnell in Situationen visuell zurechtzufinden und in Anforderungen einzudenken.“, verät er uns in unserem Gespräch.

Haben Sie ein Lieblingsprodukt, Herr Pollworth und Herr Lebreton?
Thomas Pollworth: Speziell die Produkte im metallischen Bereich, wie die Mikrolamellen in Varianten s_enn, s_enro und s_onro, haben es mir angetan und werden von mir in den Fassadenberatungen gerne eingesetzt und vorgeschlagen. Diese Produkte zeichnen sich durch ihre extrem hohe Windstabilität und Transparenz aus. Architektonisch binden sich diese Produkte ebenfalls sehr gut in die Fassadenansichten ein.

Alexandre Lebreton: Bei mir liegt ein besonderes Augenmerk auf Textilien und den vielfältigen Möglichkeiten, die sie bieten. Die ZIP-Markisen mit angeschweißten Gleitern sind für mich ein Highlight. Aufgrund der vielseitigen Einsatzmöglichkeiten – die ZIP-Markisen gibt es als Vorbau-, Unterputz- oder Aufsatzkastenlösung – ist es häufig eine passende Lösung für die Architekten, die ich berate.

Bitte beschreiben Sie die aktuellste Innovation von MHZ.
Alexandre Lebreton: Unser leichtes Außenrollo SOLIX ist einzigartig. Ideal für die Sanierung oder Nachrüstung von Denkmalschutzgebäuden, da sich die Beschattung kabellos einsetzen lässt und was eine wichtige Vorraussetzung ist, wenn kein Eingriff in die Fassade stattfinden soll.

Thomas Pollworth: RAICO s_therm mit s_enn ist ein speziell auf die RAICO Fassade ausgerichtetes System, das in den Varianten Alu/Alu, Alu/Holz und Alu/Stahl eingesetzt werden kann. Durch die filigrane Bauweise ist der Sonnenschutz aus Edelstahl kaum zu erkennen und fährt wie aus dem Nichts vor die Fassadenelemente.

Muss man Architekt sein, um Architekten beraten zu können?
Thomas Pollworth: Aus meiner Sicht ist es nicht erforderlich. Wichtig ist das technische Verständnis sowie den Anspruch zu haben, das Produkt in die Ansicht des Architekten mit einfließen zu lassen. Mein Motto ist: Ein kaum erkennbarer Sonnenschutz ist ein gut geplanter Sonnenschutz.

Alexandre Lebreton: Ich glaube nicht, dass es eine Vorraussetzung ist, so, wie man auch nicht Deutsch sein muss, um deutsche Architekten beraten zu können. Wichtig ist es, dass die Chemie zwischen Berater und Architekt stimmt und man begreift, was der Architekt braucht – dann ist die Sprache universell. Ich habe selbst auch  nicht Architektur studiert, aber die Affinität dazu war immer da. Ich denke, dies ist eine gute und wichitge Grundlage.

Was bedeutet für Sie erfolgreiche Architekturberatung?
Alexandre Lebreton: Eine langfristige und nachhaltige Beziehung mit den Architekten und den Bauherren ist immer wichtig und für mich sogar ein Muss.

Thomas Pollworth: In der Architekturberatung ist es für mich wichtig, auf Augenhöhe mit den Planern und Projektleitern eine Lösung zu finden, damit der Bauherr zufrieden gestellt werden kann. Die Ansprüche an die Produkte werden ja immer wieder an die verschiedensten Situationen angepasst.

Verraten Sie uns noch eines Ihrer Hobbies oder eine Ihrer Leidenschaften?
Thomas Pollworth: Sport in vielseitigen Bereichen wie Radfahren, Schwimmen und Ski fahren. Ansonsten Natur, gutes Essen und fit bleiben.

Alexandre Lebreton: Das Spektrum meiner Interessen ist sehr groß und insbesondere reise ich sehr gerne – Reisen sind für mich wichtig und eine wunderbare Insprationsquelle.


Über MHZ

Spezialist für Sicht- und Sonnenschutz
Seit 1930 steht die MHZ Hachtel GmbH & Co. KG für maßgefertigten Sicht- und Sonnenschutz. Ein qualitativ hoher Anspruch, ansprechendes Design und modernste Technik zeichnen die Produkte aus. Ausgehend von Deutschland agiert das Familienunternehmen mit rund 1.200 Mitarbeitern europaweit.
Im Portfolio finden sich Sonnenschutz-Systeme für den außen- und innenliegenden Bereich. Mit Markisen, Außenraffstores, ZIP-Screens, Rollläden sowie Beschattungsanlagen für Wintergärten oder Glasdächer erfüllt MHZ individuelle Wünsche und Anforderungen. Die MHZ Metallbehänge s_enn, s_onro und s_enro sind einzigartig: Mit ihren filigranen, windstabilen Mikrolamellen und herausragenden gtot-Werten gestalten sie bereits die Fassaden zahlreicher Bauwerke effizient und ästhetisch.

Darüber hinaus löst MHZ Sonnenschutz in allen Innenräumen funktional und formschön. Im Angebot sind Jalousien, Flächenvorhänge, Rollos und Plissees.
Die MHZ-Produkte sind im Home- sowie im Objektbereich bewährt: Sie dosieren den Lichteinfall, regulieren Wärme und klimatisieren. Gleichzeitig kreieren sie eine inspirierende Atmosphäre und Wohlgefühl. Sie gestalten damit Licht, Raum und Leben.

 

Kontakt
MHZ Hachtel GmbH & Co. KG
Sindelfinger Straße 21
D-70771 Leinfelden-Echterdingen
Fon: +49 (0)711 9751-0
Fax: +49 (0)711 9751-41150
E-Mail: info@mhz.de
Web: www.mhz.de

Kontakt für Architekten und Planer
Fon: 0800 123654710
E-Mail: architekt@mhz.de

Alexandre Lebreton
Architekten- und Projektberater
Fon: +49 (0)711 97513904
Mobil: +49 (0)151 42250904
Mail: alexandre.lebreton@mhz.de

Thomas Pollworth
Key Account Manager – Objekt
Mobil: +49 (0)160 742 79 37
E-Mail: thomas.pollworth@mhz.de

Weitere Blog-Einträge von Curators

Memories | Die Planstelle & duka design

Blog AIT-ArchitekturSalon
März 2021
Blogger Curators

Die Wanderung des Münchner Skizzenbuches beginnt im Dezember 2020 in zwei Büros, die vor allem im Bereich Innenarchitektur arbeiten – mit viel Leidenschaft und Frauenpower. Die Aufgabe sich im Wanderbuch zu verewigen weckt in beiden Teams gleich große Begeisterung, wird aber ganz verschieden interpretiert. Begleiten Sie uns in die Die Planstelle und zu duka design. Wir schwelgen in Erinnerungen und ergründen den Wert der Skizze in der heutigen Zeit.

Im Fokus: Unser SalonPartnerSteelcase

Blog AIT-ArchitekturSalon
Februar 2021
Blogger Curators

Weltweit gehen Unternehmen mehr und mehr zu digitalem und stark kundenorientiertem Arbeiten über. Als Konsequenz werden viele etablierte Arbeitsweisen durch modernere Methoden ersetzt. Um voranzukommen, ist ein deutlich agileres Vorgehen nötig. Zusammenarbeit spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Durch die ein neues Design, das die Zusammenarbeit fördert, die Etablierung verschiedener Bereiche für unterschiedliche Arbeitsstile und eine neue Herangehensweise wurde das Büro von Plan.Net Innovations in Zusammenarbeit und mit den Produkten von Steelcase umgestaltet, um ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das agiles Arbeiten und Teamwork begünstigt

Memories

Blog AIT-ArchitekturSalon
Februar 2021
Blogger Curators

Mit dem Wanderbuch „Memories“ schickt der AIT-ArchitekturSalon ein anfangs leeres Skizzenbuch durch ausgewählte Hamburger und Münchner Innen-/Architekturbüros auf Wanderschaft, in dem sich diese mit einer Skizze zum Thema „Architektur und Erinnerung“ verewigen dürfen. Die entstandenen Skizzen werden im AIT-ArchitekturSalon in Hamburg und München im Sommer 2021 präsentiert. Bis zu den Eröffnungen der Ausstellungen geben wir Ihnen in unserem Blog sowie auf unseren Kanälen auf Facebook und Instagram wöchentlich einen Einblick in die Entstehung des Skizzenbuches und nehmen Sie mit auf die Wanderschaft durch die Büros. Schauen Sie regelmäßig vorbei!

Im Fokus: Unser SalonPartner Fabromont – Kugelgarn in den Swatch Headquarters Biel

Blog AIT-ArchitekturSalon
Februar 2021
Blogger Curators

Die Swatch AG hat Ende 2019 in Biel die vom preisgekrönten japanischen Architekt Shigeru Ban geplanten Headquarters bezogen. Im Inneren des ungewöhnlichen Bürogebäudes verteilen sich 25’000 m² Geschossfläche auf 5 Etagen. Kugelgarn® in der Qualität Atlas silberpappel bietet als optisch homogene Fläche die Grundlage für eine Open Space Bürolandschaft, die den Charakter der Marke Swatch widerspiegeln soll. Möbel in knalligen Farben und aus diversen Materialien verschmelzen mit dem Dachgewölbe zu einer kreativen Spielwiese. Glasbrüstungen ermöglichen den Blick auf die verschiedenen Ebenen.

Aus dem Archiv: Im Dialog mit der Tradition – RUINELLI ARCHITETTI

Blog AIT-ArchitekturSalon, Blog Aus dem Archiv
Februar 2021
Blogger Curators

Im Frühjahr 2016 zeigte der AIT-ArchitekturSalon in Köln und Hamburg die Werkschau „Im Dialog mit der Tradition – Ruinelli Architetti“. In Form von detailreichen Architekturmodellen, Zeichnungen und Skizzen präsentiert die Ausstellung ausgewählte Projekte des Schweizer Architekturbüros Ruinelli Associati Architetti.