Blog AIT-Award at 6

Gartenhaus, Aretz Dürr Architektur, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award
Gartenhaus, NL-Oostkapelle
Aretz Dürr Architektur, DE-Köln
Finalist in der Kategorie: Newcomer

Für ein Ferienhaus im niederländischen Küstenort Oostkapelle gestalteten Aretz Dürr Architektur aus Köln ein Gartenhaus zum Verstauen von Fahrrädern und Gartengeräten. Vorgaben waren ein natürlicher Baustoff wie Holz, der ohne Pflege auskommt. Gleichzeitig sollte die ohnehin schon kleine Gartenfläche nicht noch weiter minimiert werden. Der Kostenrahmen orientierte sich an einem Fertigbausatz aus dem Baumarkt. Der Entwurfsansatz sieht vor, die Organisation des Geräteschuppens ohne Verkehrsfläche zu bewerkstelligen, die bei einem handelsüblichen Fertigbausatz eines begehbaren Geräteschuppens benötigt wird. Damit verkleinert sich die benötigte Grundfläche um rund 20 Prozent. Entwurfskonzept ist ein nicht begehbarer Außenschrank, dessen Tiefe so gering wie möglich und von dem sperrigsten zu verstauenden Gegenstand, zwei ineinander verschachtelten Fahrrädern, definiert wird. In der Gesamtbreite nimmt der circa  einen Meter tiefe Außenschrank nahezu die Breite des Gartengrundstücks auf und bildet ein Gegenüber zur Gartenfassade des Ferienhauses und deren strukturellen Metrik. Über Drehtüren kann der nicht begehbare Schuppen von außen geöffnet werden. Die reduzierte Holzkonstruktion ist für den Selbstbau ausgelegt und wird auf Punktfundamenten circa 30 Zentimeter über der Geländeoberfläche aufgestellt. Alle Fügepunkte der Holzkonstruktion sind werkseitig über Ausfräsungen vorbereitet. Sämtliche Bauteile sind montagebereit. Der Geräteschuppen dient auch als konstruktive Studie, bei der Fügemethoden und Vorfabrikationsprozesse überprüft und deren Übertragbarkeit in einen größeren Maßstab, beispielsweise für einen zukünftigen Wohnbau, bewerten werden können.

 

Bauherr: privat
Ort: NL-Oostkapelle
Architekten: Aretz Dürr Architektur, DE-Köln
www.aretzduerr.de
Fertigstellung: 2019
Fotos: Sven Aretz / Sophie Schulten

 

Mehr Informationen über den Wettbewerb: www.ait-award.com

 

Weitere Blog-Einträge von Curators

Memories | Die Planstelle & duka design

Blog AIT-ArchitekturSalon
März 2021
Blogger Curators

Die Wanderung des Münchner Skizzenbuches beginnt im Dezember 2020 in zwei Büros, die vor allem im Bereich Innenarchitektur arbeiten – mit viel Leidenschaft und Frauenpower. Die Aufgabe sich im Wanderbuch zu verewigen weckt in beiden Teams gleich große Begeisterung, wird aber ganz verschieden interpretiert. Begleiten Sie uns in die Die Planstelle und zu duka design. Wir schwelgen in Erinnerungen und ergründen den Wert der Skizze in der heutigen Zeit.

Im Fokus: Unser SalonPartnerSteelcase

Blog AIT-ArchitekturSalon
Februar 2021
Blogger Curators

Weltweit gehen Unternehmen mehr und mehr zu digitalem und stark kundenorientiertem Arbeiten über. Als Konsequenz werden viele etablierte Arbeitsweisen durch modernere Methoden ersetzt. Um voranzukommen, ist ein deutlich agileres Vorgehen nötig. Zusammenarbeit spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Durch die ein neues Design, das die Zusammenarbeit fördert, die Etablierung verschiedener Bereiche für unterschiedliche Arbeitsstile und eine neue Herangehensweise wurde das Büro von Plan.Net Innovations in Zusammenarbeit und mit den Produkten von Steelcase umgestaltet, um ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das agiles Arbeiten und Teamwork begünstigt

Memories

Blog AIT-ArchitekturSalon
Februar 2021
Blogger Curators

Mit dem Wanderbuch „Memories“ schickt der AIT-ArchitekturSalon ein anfangs leeres Skizzenbuch durch ausgewählte Hamburger und Münchner Innen-/Architekturbüros auf Wanderschaft, in dem sich diese mit einer Skizze zum Thema „Architektur und Erinnerung“ verewigen dürfen. Die entstandenen Skizzen werden im AIT-ArchitekturSalon in Hamburg und München im Sommer 2021 präsentiert. Bis zu den Eröffnungen der Ausstellungen geben wir Ihnen in unserem Blog sowie auf unseren Kanälen auf Facebook und Instagram wöchentlich einen Einblick in die Entstehung des Skizzenbuches und nehmen Sie mit auf die Wanderschaft durch die Büros. Schauen Sie regelmäßig vorbei!

Im Fokus: Unser SalonPartner Fabromont – Kugelgarn in den Swatch Headquarters Biel

Blog AIT-ArchitekturSalon
Februar 2021
Blogger Curators

Die Swatch AG hat Ende 2019 in Biel die vom preisgekrönten japanischen Architekt Shigeru Ban geplanten Headquarters bezogen. Im Inneren des ungewöhnlichen Bürogebäudes verteilen sich 25’000 m² Geschossfläche auf 5 Etagen. Kugelgarn® in der Qualität Atlas silberpappel bietet als optisch homogene Fläche die Grundlage für eine Open Space Bürolandschaft, die den Charakter der Marke Swatch widerspiegeln soll. Möbel in knalligen Farben und aus diversen Materialien verschmelzen mit dem Dachgewölbe zu einer kreativen Spielwiese. Glasbrüstungen ermöglichen den Blick auf die verschiedenen Ebenen.

Aus dem Archiv: Im Dialog mit der Tradition – RUINELLI ARCHITETTI

Blog AIT-ArchitekturSalon, Blog Aus dem Archiv
Februar 2021
Blogger Curators

Im Frühjahr 2016 zeigte der AIT-ArchitekturSalon in Köln und Hamburg die Werkschau „Im Dialog mit der Tradition – Ruinelli Architetti“. In Form von detailreichen Architekturmodellen, Zeichnungen und Skizzen präsentiert die Ausstellung ausgewählte Projekte des Schweizer Architekturbüros Ruinelli Associati Architetti.