Blog AIT-Award at 6

Bildungscampus, querkraft / skyline, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award
Bildungscampus Friedrich Fexer, AT-Wien
querkraft architekten, AT-Wien
skyline architekten, AT-Wien
Finalist in der Kategorie: education

Im Wiener Bildungsbauprogramm sieht das Konzept „Campus plus“ eine enge Verknüpfung zwischen Kindergarten und Schule vor, um den Übergang zwischen den Institutionen zu erleichtern. Vier Schulklassen und zwei Kindergartengruppen werden dabei zu Bildungsbereichen zusammengefasst und nutzen gemeinsame Multifunktionsflächen. Der erste Bau nach diesem Modell in der Attemsgasse in Wien beherbergt zudem auch eine Musikschule. Durch das allseitig umlaufende Stahlbetongerüst, das Balkone, Pflanztröge und Fluchtstiegen aufnimmt, erinnert der quaderförmige Baukörper an ein riesiges Regal. Konzipiert als Ereigniszone, die eine Vielfalt an Bespielungsszenarien bietet, bildet sich hier die Lebendigkeit des Betriebes nach außen ab. Zusätzlich zur luftigen Raumschicht nahe der Klassenräume gibt es Freiraum zu ebener Erde in Hülle und Fülle im abwechslungsreich gestalteten Schulgarten, der durch den unterirdisch mit der Schule verbundenen Turnsaal gegliedert ist. Im Inneren setzt sich die Idee des bespielbaren Regals fort. Die Ebenen wurden als Plattformen gesehen, auf denen die Räume nach dem Prinzip eines Hauses im Haus verteilt sind. Das Gefüge an frei bespielbaren Zonen sorgt für Flexibilität in puncto Wegführung und Nutzung.

Juryurteil: „Der Bildungscampus Friedrich Fexer ermöglicht ein ungewöhnliches Neben- und Miteinander von unterschiedlichen Bildungseinheiten wie Schule, Kindergarten und Musikschule. Frei bespielbare Zonen und großzügig dimensionierte Bewegungsflächen erlauben flexible Nutzungen und Entfaltungsmöglichkeiten für heute noch unbekannte Bedürfnisse. Diese Offenheit für zukünftige Anpassungen strahlt das Gebäude durch sein sichtbares Stahlbetongerüst auch nach außen aus.“

 

Bauherr: Stadt Wien
Ort: AT-Wien
Architekten: querkraft architekten und skyline architekten, AT-Wien
www.querkraft.at
www.skyline-architekten.de
Fertigstellung: 2017
Fotos: Lukas Schaller/querkraft architekten

 

Mehr Informationen über den Wettbewerb: www.ait-award.com

 

Weitere Blog-Einträge von Curators

Aus dem Archiv: RURAL URBANISM – Dietrich | Untertrifaller

Blog Aus dem Archiv
April 2021
Blogger Curators

Die Baukunst von Helmut Dietrich und Much Untertrifaller entwickelt sich aus dem Kontext, setzt städtebauliche Zeichen, aber fügt sich dennoch respektvoll in Landschaft und Siedlungsstruktur ein. Die Ausstellung RURAL URBANISM in den AIT-ArchitekturSalons präsentierte im Jahr 2013 anhand von Plänen, Modellen und Fotografien einen Blick auf viele der bis dahin realisierten Projekte der international erfolgreichen Architekten vom Bodensee.

Memories | blauraum Architekten, Florian Fischötter, LH Architekten und Ulrike Brandi Licht

Blog AIT-ArchitekturSalon
April 2021
Blogger Curators

Die Wanderung des Hamburger Skizzenbuches machte Station bei blauraum Architekten und wurde anschließend an Florian Fischötter übergeben. Weiter ging die Reise durch die Stadt zu Ulrike Brandi Licht, die sich begeistert an die Arbeit machte, bevor das Buch zu LH Architekten gebracht wurde.

Memories | Landau-Kindelbacher & Händel Junghans Architekten

Blog AIT-ArchitekturSalon
April 2021
Blogger Curators

Mitte Dezember 2021 führt uns die Reise des Münchner Wanderbuchs ins schöne Lehel. Der Stadtteil lockt mit seiner Lage an der Isar, der kulturell bespielten Praterinsel und der St. Lukas Kirche mit romanischer und neugotischer Architektur am Mariannenplatz. Es ist wie eine Zeitreise – erst empfängt uns Landau-Kindelbacher in seinen futuristischen Arbeitsräumen in der Thierschstraße und dann Händel Junghans Architekten in beeindruckenden Altbau-Räumlichkeiten mit Blick über den Fluss.

Pfleiderer

Im Fokus: Die neue Kollektion von Pfleiderer

Blog AIT-ArchitekturSalon
April 2021
Blogger Curators

Die Pfleiderer Kollektion 2021-2024 – Auf dem Weg zum fertigen Projekt zählt jeder Schritt. Denn Entwürfe überzeugen erst dann wirklich, wenn sie sich auch konsequent umsetzen lassen. Die neue Kollektion des Holzwerkstoffherstellers Pfleiderer eröffnet hier Perspektiven: ästhetisch, funktional und konstruktiv.

Memories | agn leusmann, Büro Korb und spengler wiescholek

Blog AIT-ArchitekturSalon
März 2021
Blogger Curators

Die Wanderung des Hamburger Skizzenbuches beginnt im Dezember 2020 in bei agn leusmann mit Carsten Ritter (Gira) als ersten Boten. Anschließend bringt Andreas Becker von horgenglarus das Buch zu HPP Architekten wo Matthias Latzke sich mit der zweiten Skizze verewigt. Die nächste Station Mitte Dezember ist dann Büro Korb.