Jury

Die Jurysitzung

In der Hamburger Kirche St. Katharinen kamen im Februar 2016 zu früher Stunde die achtköpfige Jury des AIT Award 2016, die Sponsoren Artemide, Dorma, Gira und XAL sowie das Team von AIT-Dialog zusammen. Hier, in einem Ruhepol inmitten der Stadt, bot sich ein faszinierendes Bild: Knapp 800 Boards im DIN-A0-Format füllten das ehrwürdige Kirchenschiff wie in vergangenen Tagen die gläubigen Christen der Hansestadt. Die Jurymitglieder bewegten sich gemeinsam mit Frank Busch (Artemide), Joachim Zerfass (Dorma) und Alexandra Schmitz (Gira) in mehreren Durchgängen durch den weitläufigen Parcours der Arbeiten. 782 Projekte aus 35 Nationen waren eingereicht worden, darunter Büros aus Australien, Singapur, China, Japan und den USA. Um der Fülle an Abgaben gerecht zu werden, hatte der Juryvorsitzende Jan Störmer (Störmer Murphy and Partners) zuvor die Juroren in vier Gruppen unterteilt. Jede bearbeitete zwei Themenbereiche zur Erstauswahl. Die Platzierungen in den zehn Kategorien bestimmte die Jury wiederum gemeinsam. Mit Newcomer und Affordable Living wurden in zwei neu eingeführten Kategorien Auszeichnungen vergeben.


Die Jurymitglieder

Störmer Murphy and Partners,
DE-Hamburg
Jan Störmer (Juryvorsitzender)

Nach „Abenteuerjahren“ auf einem Stückgutfrachter und Reisen durch die USA und Kanada studierte Jan Störmer in Bremen, Delft und Hamburg Architektur. 1970 gründete er sein erstes Architekturbüro. Störmer Murphy and Partners führt er mit Martin Murphy und Holger Jaedicke in Hamburg. Das Büro auf der Ham-burger Fleetinsel hat 48 Mitarbeiter.

stoermer-partner.de

Titus Bernhard Architekten,
DE-Augsburg
Titus Bernhard

Seit 1995 ist Titus Bernhard national und international tätig. Die Reduktion auf das Wesentliche und eine minimalistische Architektursprache zeichnen seine Arbeiten aus, verbunden mit höchsten Ansprüchen. Seine Architektur entwickelt sich aus der Klassischen Moderne hin zu einer eigenständigen phänomenologi-schen Architektursprache.

bernhardarchitekten.com

DFZ Architekten,
DE-Hamburg
Stephen Kausch

Stephen Kausch, 1968 in Peine geboren, studierte Architektur an der Muthesius-Hochschule für Kunst und Gestaltung in Kiel. Neben freien Tätigkeiten als Fotograf und Architekt erweiterte er sein Tätigkeitsspektrum um eine Beschäftigung in einem Landschaftsarchitektur­büro. 2013 erfolgte mit Peter Dinse, Johann Zurl und Nicolas Britsch die Gründung von DFZ Architekten.

dfz-architekten.de

NL Architects,
NL-Rotterdam
Kamiel Klaasse

Kamiel Klaasse gründete 1997 mit Pieter Bannenberg, Walter van Dijk und Mark Linnemann das Büro NL Architects. Das Büro setzt sich immer wieder mit dem Thema Alltag und den sozialen, teilweise auch performativen Möglichkeiten von Stadt und Architektur auseinander. Die Architekten loten aus, wie der Einzelne im Stadtraum interagieren und aktiv werden kann.

nlarchitects.nl

kplus konzept GmbH,
DE-Düsseldorf
Bettina Kratz

Bettina Kratz studierte Innenarchitektur an der Fachhochschule Düsseldorf und Interior Design an der Parson School of Design New York. 2005 gründete sie mit ihrem Partner, dem Kommunikationsdesigner und Fotografen Markus Kratz, das eigene Büro kplus konzept. Das interdisziplinäre Team steht für die Symbiose von Planung und Gestaltung von Innenräumen.

kplus-konzept.de

SoHo Architektur,
DE-Memmingen
Alexander Nägele

Nach seinem Studium an der FH Augsburg gründete Alexander Nägele 2000 mit Jörg Schießler ein Architek-turbüro in Augsburg. 2007 zog SoHoArchitektur nach Memmingen um. Neben seiner Tätigkeit als Architekt hatte Alexander Nägele diverse Lehraufträge an der Hochschule Augsburg und Biberach inne und ist seit 2011 Delegierter der Bayerischen Architektenkammer.

soho-architektur.de

FH Münster,
DE-Münster
Joachim Schultz-Granberg

Nach dem Studium der Architektur an der TU Berlin und der TU Delft war Joachim Schultz-Granberg wis-senschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet für Städtebau und Architektur an der TU Berlin. Zudem arbeitete er als Projektleiter im Büro KCAP in Rotterdam. Seit 2001 ist Joachim Schultz-Granberg freiberuflich tätig mit Schwerpunkt auf Städtebau und Architektur.

fh-muenster.de

AIT,
DE‑Leinfelden-Echterdingen
Petra Stephan

Petra Stephan absolvierte nach dem Abitur ein Tages­zei­tungs­volontariat und studierte im Anschluss daran Architektur und Städtebau an der Universität in Stuttgart. Bevor sie 2000 die Ressortleitung der Architektur­fach­zeitschrift AIT übernahm, arbeitete sie in verschiedenen Büros und selbstständig als freie Architektin. Seit 2013 ist sie Chefredakteurin der AIT.

www.ait-xia-dialog.de

bergmeister wolf architekten,
IT-Brixen
Michaela Wolf

Nach ihrem Studium in Innsbruck, London und in Mai-land gründete Michaela Wolf 2005 mit Gerd Bergmeister in Brixen das Büro bergmeisterwolf. Für die Architekten geht es um das Erfassen und Begreifen von Bildern mit ihren Wirkungen und Färbungen. Diese sehen sie als ortsbezogen und kulturell bedingt: „Nicht an einem Ort sollst du bauen, sondern den Ort sollst du bauen.“

bergmeisterwolf.it