Blog AIT-ArchitekturSalon

Im Fokus: Unser Salonpartner Gira – Im Gespräch mit Marco Stark

Im Fokus: Unser Salonpartner Gira
Im Gespräch mit Marco Stark

Als Key Account Manager bei Gira ist Marco Stark einerseits für die Koordination von Großprojekten im süddeutschen Raum verantwortlich, andererseits ist er Ansprechpartner und Berater für Architekten, Planer und Projektentwickler. Wir haben mit ihm über sein Lieblingsprodukt, Design und Formensprache sowie über erfolgreiche Architekturberatung gesprochen.

Haben Sie ein Lieblingsprodukt?
Für mich ganz klar, unsere Schalterserie E2 weil sie eine echte Stilikone ist. Durch die klare, reduzierte Formgebung kann man die Serie E2 in unterschiedliche Einrichtungsstile integrieren. Architekten und Inneneinrichter verstehen und schätzen die klare Formsprache. E2 ist Bestandteil unseres Systems 55, wodurch man die aktuelle Technik, jetzt und in Zukunft, integrieren kann.

Beschreiben Sie die aktuellste Innovation?
Von Gira kommt der Teil der Gebäudetechnik, den man überwiegend sehen und anfassen kann. Das stellt hohe Anforderungen an Design, Materialität und Bedienbarkeit. Der neue Tastsensor 4 ist ein Produkt, bei dem die Kombination aus technischer Funktion, einfacher Bedienbarkeit und zurückhaltendem puristischen Design besonders gut gelungen ist. Das Gerät sieht nicht nur toll aus. Man fühlt das echte Material, Glas oder Metall, man spürt die taktile Rückmeldung der Bedienung. Das gibt Sicherheit und macht Spaß.

Muss man Architekt sein, um Architekten beraten zu können?
Ich selbst habe einen technischen Hintergrund und habe nicht Architektur studiert. Sicher kann es zwischen dem Haustechniker und dem Architekten schon mal das eine oder andere Missverständnis geben, aber wenn man offen ist für die Denkweise der Architekten und bereit ist, sich für deren Sichtweisen zu öffnen, dann klappt die Zusammenarbeit sehr gut. Spätestens auf den gemeinsamen Plattform-Reisen von AIT-Dialog ist der Austausch intensiv und fruchtbar.

Was bedeutet für Sie erfolgreiche Architekturberatung?
Die Antwort liegt schon in der Frage: „Beratung“ ist das Stichwort. Ich sehe mich in erster Linie als Berater und erst an zweiter Stelle als Verkäufer. Der Architekt kennt den Bauherrn, seinen Stil, seine technische Affinität. Es macht mir Spaß, den Architekten zu unterstützen um gerade in der aktuellen, technischen Zeit für den Bauherrn die optimale Lösung zu finden.

Verraten Sie uns eines Ihrer Hobbies und Leidenschaften?
Das ist eine schwierige Frage. Ich habe kein bestimmtes Hobby oder eine Leidenschaft mit der ich extrem viel Zeit verbringe. Ich habe eher verschieden Interessen, mit denen ich mich gerne beschäftige. Müsste ich zwei nennen, würden mein Hund „Charly“ und meine Affinität zu Oldtimern ganz oben stehen.

 

Über Gira
Gira ist mehr als An oder Aus, Hell oder Dunkel. Gira ist genauso auch Komfort, Sicherheit, Wohlgefühl oder Nachhaltigkeit. Denn von Anfang der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG Firmengeschichte an steht der Mensch im Mittelpunkt allen Handelns. Heute sind es vor allem intelligente, zukunftsfähige Systemlösungen für die vernetzte Gebäudesteuerung, die neue Maßstäbe setzen: Gira Smart Home und Building Systeme, benutzerfreundliche und datensichere Geräte für die bequeme Steuerung von Beleuchtung, Klima oder Jalousien sowie Türsprechanlagen, Multimedia- und Sicherheitstechnik. Ingenieurskunst „Made in Germany“ ist das Herz des Familienunternehmens. Genauso wie soziale und nachhaltige Entwicklungs- und Herstellungsprozesse, ein weitestgehend umwelt- und ressourcenschonender Betrieb sowie Perfektion in Design und Funktion. Deshalb finden sich Produkte von Gira heute in Gebäuden in aller Welt. Und das ist so viel mehr, als nur An oder Aus.

 

Kontakt
Gira
Giersiepen GmbH & Co. KG
Dahlienstraße 12
42477 Radevormwald
Telefon: +49 (0)21 95 602 0
Fax: +49 (0)21 95 602 191
www.gira.de

Marco Stark
Projektmanager Key Account Management Süd
Fon: +49 (0)9119 3893603
Mobil +49 (0)173 7293984
marco.stark@gira.de

Alle Blog-Einträge von Curators

Spreestudios, Thomas Baecker Bettina Kraus Architekten, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
September 2020
Blogger Curators

Auf dem östlichen „Baufeld A“ der Berliner Spreestudios realisierten Thomas Baecker Bettina Kraus Architekten durch die Aufstockung der ehemaligen Garagen und Werkhallen der DDR-Zollverwaltung stark differenzierte und individualisierbare Gewerbeeinheiten von 50 bis 650 Quadratmetern. Im Kontrast zur ruppigen Bestandsstruktur sind die neuen Baukörper der Aufstockungen mit einer diffus reflektierenden Außenhaut aus edelstahlkaschierten Bitumenbahnen abstrakt und fein detailiert. Die rohen Strukturen und industriellen Artefakte der bestehenden Sockelbauten konnten so bewahrt und durch reduzierte Ergänzungsbauteile statisch und energetisch qualifiziert werden.

Porten-, Servicegebäude und Auditorium, Nissen Wentzlaff Architekten, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
September 2020
Blogger Curators

Mit dem „Masterplan Kaiseraugst Ost“ von Nissen Wentzlaff Architekten erweiterten Nissen Wentzlaff Architekten das bestehendeHoffmann-La Roche Forschungs- und Produktionsareal am Standort Kaiseraugst Richtung Osten und verdoppelten es in seiner Grundfläche. Eine zentral angeordnete Parkanlage dient als Erholungs- und Begegnungsraum und beherbergt ausschließlich Gebäude mit arealbezogenen Dienstleistungen.

Seniorenwohnheim, Gasparin Meier, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
August 2020
Blogger Curators

Ein besonderer Bauplatz: Mitten in der ausgedehnten Parklandschaft mit Blickkontakt zur Hohensalzburg ein gut 100-jähriges denkmalgeschütztes „Versorgungsheim“, in dessen Nahbereich ein neues Wohnkonzept für Seniorinnen und Senioren umgesetzt werden sollte. Überlegungen bezüglich Denkmalpflege und Landschaftsschutz schränkten den gestalterischen Spielraum im 2014 ausgelobten Wettbewerb stark ein. Mit ihrer Entwurfsidee verfolgte das Architekturbüro Gasparin Meier eine angenehme, wohnliche Atmosphäre –  möglichst viele Zimmer sollten vom Blick in den Park profitieren.

Lebensmittelmarkt, LAAC, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
August 2020
Blogger Curators

Das Innsbrucker Architekturbüro LAAC hat für das Unternehmen MPREIS im österreichischen Weer einen neuen Markt entworfen, der Engagement für Nachhaltigkeit und das Bewusstsein für lokale Belange unterstreichen sollen. Der Lebensmittelmarkt ist in die umgebende Landschaft eingebunden, um die Herkunft und die Qualität der Produkte in den Mittelpunkt zu stellen. Der lokale Kontext und Landschaftsmerkmale wie Felder, Bäume und Gras werden mit Hilfe natürlicher und künstlicher Techniken in Oberfläche und Raum übersetzt.

Traditionscafé, Reimann architecture, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
August 2020
Blogger Curators

Einem Traditionscafé mit angeschlossener Bäckerei und Konditorei im oberbayerischen Neuburg an der Donau hat das Hamburger Büro Reimann architecture neues Leben eingehaucht – inspiriert vom Mid-Century Stil, der Funktionalität und klare Formen in den Mittelpunkt stellt. Lamellentäfelungen aus amerikanischem Nussbaum geben dem Grundriss durch ihre Dynamik aus gebogenen Elementen eine unverwechselbare Eigenständigkeit und vermitteln zudem Wärme und Behaglichkeit.

Bezahlbarer Wohnraum für alle in Zürich, gus wüstemann architekten, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
August 2020
Blogger Curators

Die I+B Baechi Stiftung hat das Büro gus wüstemann architects beauftragt, günstigen und qualitativ guten Wohnraum in der Stadt Zürich zu erstellen – gute Architektur für alle. Das Projekt Langgrütstrasse 107 soll beweisen, dass mit gezielten Interventionen in Licht und Raum, bei gleichzeitiger Reduktion der Standards, großzügige Wohnräume möglich sind – ohne wirtschaftlichen Mehraufwand.

Im Fokus: Unser SalonPartner Pfleiderer – Volker Niepel im Portrait

Blog AIT-ArchitekturSalon
August 2020
Blogger Curators

Pfleiderer vereint Design und Funktionalität für den Möbel- und Innenausbau und ist ein führender Partner für konstruktive und veredelte Holzwerkstoffe. Im Fokus stehen dabei funktionale Oberflächen, Dekore und Strukturen für segmentspezifische Materiallösungen, die je nach Anwendungsgebiet passendend zugeschnitten sind.
Volker Niepel verrät uns im Interview mehr über sich und seine Arbeit.

Aus dem Archiv: Charity Chair

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juli 2020
Blogger Curators

„Pimp up my chair“ – so forderte AIT gemeinsam mit dem Schweizer Möbelhersteller Dietiker im Jahr 2008 europäische Architekten und Innenarchitekten auf, sich am Projekt „AIT.CHARITY CHAIR“ zu beteiligen. Anlässlich des 120. Geburtstag der AIT machten sich 120 namhafte Architekten und Innenarchitekten daran, einen klassischen weißen Massivholzstuhl umzuarbeiten, zu verfremden und ganz nach Belieben zu verändern. Das Ergebnis übertraf alle Erwartungen und das Nebeneinander der Entwürfe in ihrer ganzen Bandbreite machte dieses Projekt so außergewöhnlich und sehenswert. Die zu Kunstobjekten weiterentwickelten Stühle wurden versteigert. Der Erlös kam dem Guga S‘Thebe Childrens Theatre im südafrikanischen Township Langa bei Kapstadt zugute.

Im Fokus: So farbenfroh wie der Sommer – innovative Outdoor Polsterbezugsstoffe von Continental

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juli 2020
Blogger Curators

Elmar Zschau ist Head of Architect Relations bei Continental. Neben zahlreichen Produkten und Lösungen für die Automobilbranche stellt Continental auch Folien und Kunstleder für den Interior Bereich her. Besonders im Objektbereich kommen Produkte der Marke skai als Bezugsmaterialien für Möbel, Polster und Wände zum Einsatz. Im Interview haben wir mit ihm über den breiten Anwendungsbereich der Oberflächen, die besonderen Einsatzmöglichkeiten der Materialien im Healthcare-Bereich sowie über Design und Funktion gesprochen.

Ein schwebendes Dach aus Papier von Studio Maks

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juli 2020
Blogger Curators

Ausstellung „Dialoge Japan : Europa

Im Zentrum der Ausstellung schwebt die Installation des niederländischen Büros Studio Maks. 288 handgeschnittene Papierstreifen wurden dafür vor Ort zusammengefügt, wie das kurze Video zur Installtion eindrucksvoll zeigt. Inspirierend hierfür war das Phänomen der Hanami, der Kirschblütenzeit in Japan, bei dem sich das Stadtbild ändert und unter dem Dach der blühenden Bäume Picknicks und dergleichen veranstaltet werden. Die Installtion mit ihrem schwebenden Dach bietet ebenfalls einen überdachten Raum, einen einladenden Ort für alle, ohne starke Grenzen zu schaffen. Lesen Sie im Interview mit Marieke Kums, was die Gründerin des Rotterdamer Büros Studio Maks, über ihren Entwurf, die japanische Baukuktur und die Einflüsse der japanischen Kultur auf ihr Schaffen sagt.

Healing Architecture

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juli 2020
Blogger Curators

Die Ausstellung „Healing Architecture 2004‐2017“ von der Nickl & Partner Architekten, die 2018 im AIT‐ArchitekturSalon Hamburg gezeigt wurde, betrachtete die Zusammenhänge von Architektur und Gesundheit aus den unterschiedlichen Blickwinkeln der universitären Lehre, Forschung und praktischen Tätigkeit von Frau Prof. Christine Nickl‐Weller. Aufgrund der aktuellen Gegebenheiten ist das Thema präsent wie kaum zuvor. Das Münchner Büro Nickl & Partner Architekten, das sich auf Gesundheitsbauten spezialisiert hat und in den Bereichen der medizinischen Einrichtungen, Kliniken und Forschungsinstitute zu den führenden Büros Deutschlands zählt, haben sich auch in den letzten Wochen intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt und sich der an der Diskussion beteiligt: „Wie können wir schnell und flexible auf veränderte Bedingungen und Krisen der Gesundheitsversorgung reagieren?“ Neben einem Rückblick auf die Ausstellung „Healing Architecture“ gibt Prof. Christine Nickl-Weller  einen Ausblick auf die Gesundheitsbauten von morgen.

Aus dem Archiv: Glocal Architecture – Indien 2010

Blog Aus dem Archiv
Juli 2020
Blogger Curators

Angetrieben von der Frage, ob der „Genius Loci“ eigentlich überholt ist, kamen 2010 auf Einladung von AIT und Dorma führener Architekten aus aller Welt in der südindischen Stadt Trivandrum zusammen, um ihre Standpunkte zum Thema Green Building zu definieren und Schnittmengen zu ermitteln. Als gemeinsame Basis diente die These der global-lokalen, der glokalen Architektur. Die komplexen Ergebnisse dieses gemeinsamen Denkens in interkontinental gemischten Gruppen wurden in einer hochwertigen Dokumentation zusammengefasst. Für alle Teilnehmer wurden die Tage in Südindien zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Architekturfakultät in Tournai, Aires Mateus, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
Juli 2020
Blogger Curators

Mitten im historischen Stadtzentrum der belgischen Stadt Tournai entwickelten die portugiesischen Architekten Aires Mateus die neue Architekturfakultät der Stadt. Der Neubau verbindet dabei Gebäude unterschiedlicher Identitäten und Epochen. In unmittelbarer Nachbarschaft liegen zwei Industriegebäude und ein Kloster, das als Krankenhaus genutzt wurde. Das neue Gebäude wird positioniert, um jede dieser Strukturen miteinander zu verbinden und neue Außenräume zu definieren.

Spooning, Zentralnorden, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
Juli 2020
Blogger Curators

Keksteig macht glücklich, aber nicht gesund. Er fällt durch alle Flexi-Lowcarb-Paleo-Lifestyles heutiger Ernährungsgurus. Egal! Keksteig ist eine Hommage an fröhliche Kindheitserinnerungen und eine Liebesbekundung an ein unbeschwertes, leichtes Leben ohne Meetings, Effi zienz und Rendite. Diese Leichtigkeit findet sich in jeder Teigflocke des Corporate Designs für Spooning wieder. Den räumlichen Grundstein setzt die Kreativagentur Zentralnorden mit dem Interior Design der ersten Cookie Dough Bar Deutschlands.

House of Roofs, behet bondzio lin architekten, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
Juli 2020
Blogger Curators

behet bondzio lin architekten aus Münster haben in Taiwan ein Gebäude für zwei Mehrgenerationenfamilien mit jeweils acht Einheiten entwickelt. Es befindet sich in der tropischen Region der Gemeinde Pingtung und erstreckt sich in einem langen linearen Volumen mit 16 gestapelten und verschobenen Dächern und Terrassen. Form, Tiefe und Lichteinfall eines jeden Überhangs stehen im Verhältnis zum dahinter liegenden Innenraum.

Schloss Prossen, Bad Schandau, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
Juli 2020
Blogger Curators

Das Schloss Prossen in der Sächsischen Schweiz ist ein Landsitz, der in seiner langen Geschichte seit dem 16. Jahrhundert höchst unterschiedlich genuzt wurde: Herrensitz mit eigener Gerichtsbarkeit, Familiensitz, Ideenschmiede einer Maschinenfabrik, Grundschule, Kindergarten. Das Büro schoper.schoper aus Dresden nutzte die großräumige bauliche Struktur des historischen Gebäudes, um das Schloss durch eine Sanierung in eine hochwertige Ferienresidenz zu verwandeln.

Eagles of Architecture: Fusion zweier Kulturkreise

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juli 2020
Blogger Curators

Ausstellung „Dialoge Japan : Europa

Das belgische Architekturkollektiv Eagles of Architecture entschied sich, bei ihrem Entwurf für die Gruppenschau „Dialoge Japan : Europa“ den Fokus auf ein einzelnes architektonisches Element zu legen: Die Stütze. Ihre Installation ist eine Fusion der beiden Kulturkreise: Zum einen die gekreuzte Stütze von Mies van der Rohe in der Neuen Nationalgalerie, zum anderen eine Hommage an die japanische Holzbaukunst. Über die Idee hinter ihrem Entwurf und ihre Inspirationsquellen hat das Büro Eagles of Architecture mit uns in einem kurzen Interview gesprochen – lesen Sie mehr dazu.

Im Fokus: Design-Rost Voronoi von ACO

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juli 2020
Blogger Curators

Als das sichtbare Element des Entwässerungssystems setzen Abdeckungen gestalterische Akzente und können das Gesamtbild von Gebäude und Umgebung entscheidend beeinflussen. Der Voronoi Gussrost für ACO Entwässerungssysteme ist inspiriert von der Schönheit der Natur. Durch die scheinbar zufällige Anordnung geometrischer Formen entsteht ein einzigartiges Design.

Aus dem Archiv: Ausstellung „NØRÐÍC. Ein Kaleidoskop skandinavischer Architektur“

Blog Aus dem Archiv
Juli 2020
Blogger Curators

2017 zeigte der AIT-ArchitekturSalon in Köln, Hamburg und München die Gruppenschau „NØRÐÍC. Ein Kaleidoskop skandinavischer Architektur“. Mit großformatigen Fotografien präsentierten renommierte und aufstrebende skandinavische Büros  ihre Bauwerke und gaben nicht selten einen Einblick in die Innenräume der Architektur. Zusammengesetzt, wie eine Art Kartenhaus, fügten sich die einzelnen Bilder zu Clustern in Form von architektonischen Rauminstallationen zusammen. Sie zeigt Positionen junger und etablierter Architekturbüros aus Dänemark, Finnland, Island, Norwegen sowie Schweden und gibt einen Einblick in Wohnmodelle des Nordens.

Im Fokus: Unser SalonPartner MHZ – Alexandre Lebreton und Thomas Pollworth im Portrait

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juli 2020
Blogger Curators

MHZ produziert seit 90 Jahren maßgefertigten Sicht-, Blend- und Sonnenschutz – innen und außen. Das MHZ-Team berät und unterstützt Architekten und Innenarchitekten kompetent bei ihren Projekten. Das Ergebnis: maßgefertigte Produkte, die viele Jahre lang Freude bereiten. In unserem Interview haben uns Alexandre Lebreton und Thomas Pollworth einen Einblick in seine Tätigkeit als Key Account Manager gegeben und mit uns über aktuelle Innovationen von MHZ, ihre Lieblingsprodukte und erfolgreiche Architekturberatung gesprochen.

Forum Groningen, NL Architects with ABT Engineering, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
Juli 2020
Blogger Curators

Mit dem Forum Groningen entwickelten NL Architects ein multifunktionales Gebäude – ein mit Büchern und Bildern gefülltes kulturelles „Kaufhaus“, das Ausstellungsräume, Kinosäle, Versammlungsräume und Restaurants bietet. Die Architekten wollten mitten im Zentrum der niederländischen Stadt eine Plattform für Interaktion und Debatte schaffen – ein urbanes „Wohnzimmer“ für die Bürger Groningens. Dabei sollte betont werden, dass es sich bei dem Forum um keine Bibliothek, Museum oder Kino handelt, sondern um eine neue Art von öffentlichem Raum, in dem sich die traditionellen Grenzen zwischen kulturellen Instituten auflösen.

Aus dem Archiv: Wool in Architecture – Neuseeland 2010

Blog Aus dem Archiv
Juli 2020
Blogger Curators

Im Mai 2010 traf eine von AIT-Dialog eingeladene Gruppe in Neuseeland ein, um mehr über die besonderen Qualitäten des Materials Wolle zu erfahren und neue Potenziale zu entdecken. Stellvertretend für die Kolleginnen und Kollegen in der Heimat machten sie überraschende Materialerfahrungen mit einem der ältesten Werkstoffe der Welt. Nach den intensiven Workshoptagen und mehreren Trips durchs Land kehrten sie mit der Erfahrung zurück, dass Wolle völlig ungeahnte architekturaffine Eigenschaften hat – und vor allem eine große Zukunft. Die Resultate dieses Workshops wurden in einem aufwändig produzierten Buch dokumentiert und dienten Gestaltern als Anregung, Wolle einmal ganz anders zu verwenden als lediglich in der  gewohnten textilen Form. 

Die Partner des AIT-Award 2020: Light & Building

Blog AIT-Award at 6
Juni 2020
Blogger Curators

Im Rahmen unseres Blogs AIT-Award at 6 präsentieren wir Ihnen in den nächsten Wochen neben den 83 Projekten der Finalisten und der Jury auch die Partner des AIT-Award | Best in Interior and Architecture. Heute stellen wir Ihnen heute die Messe Light & Building vor, eine der weltweit führenden Architekturmessen und objektbezogene Messe für Architekturbeleuchtung, Elektro- und Haustechnik.

Terrassenhaus Berlin, Brandlhuber+ Emde, Burlon / Muck Petzet Architekten, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
Juni 2020
Blogger Curators

Mit dem Terrassenbau / Lobe Block im Berliner Bezirk Wedding haben Brandlhuber+ Emde, Burlon / Muck Petztet Architekten ein Update der Typologie des Terrassenhauses vorgenommen.

Olympic House, 3XN, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
Juni 2020
Blogger Curators

Das neue Hauptquartier des Internationalen Olympischen Komitees in Lausanne, Schweiz kombiniert höchste Standards in der architektonischen Gestaltung mit einem ganzheitlichen Ansatz von Nachhaltigkeit. Für die Architekten von 3XN steht das neue Gebäude für Bewegung, Transparenz, Flexibilität, Nachhaltigkeit und Zusammenarbeit und soll insgesamt die Grundwerte der Olympischen Bewegung vermitteln.

Im Fokus: Salon-Partner FSB

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juni 2020
Blogger Curators

Die Kupfer-Zinn-Legierung Bronze verfügt über eine Reihe von bemerkenswerten Eigenschaften: Hervorzuheben ist die antimikrobielle Wirkung des Materials, die einen aktiven Schutz vor Keimen bietet. In Sachen Korrosionsschutz warten die Bronze-Produkte der Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG zudem mit großer Härte auf und überzeugen mit einer im Zuge des Gebrauchs und unter Einwirkung von Umwelteinflüssen entstehenden natürlichen Patina auch optisch in jedem Anwendungsbereich.

Euramax exklusiv: Local

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juni 2020
Blogger Curators

Das Hallenbad mit einem 50-Meter-Becken bietet im Osten der Niederlande sowohl Leistungsschwimmern als auch Freizeit- und Schulschwimmern ein außergewöhnliches Sportumfeld, dem ein ausgefeiltes Akustik-, Klima- und Logistikkonzept zu Grunde liegt. Das einladende Gebäude der niederländischen Architekten slangen+koenis gibt durch die Verwendung von viel Glas Besuchern das Gefühl, im Freien zu schwimmen. Die goldfarbene, funkelnde Fassade verleiht dem ganzen Komplex ein besonderes und facettenreiches Erscheinungsbild.

Euramax exklusiv: Im Fokus – maßgeschneidert

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juni 2020
Blogger Curators

Durch das langjährige technische Know-how kann Euramax alle Aluminiumverarbeiter effektiv dabei unterstützen, Fassaden- und Dachverkleidungen zu realisieren, die auf die jeweiligen Bedingungen und Ansprüche optimal zugeschnitten sind. Euramax bietet eine große Bandbreite an mannigfaltigen Lacksystemen, die nicht nur einen hohen Korrosionsschutz sondern insgesamt hochwertige, langlebige Aluminiumverkleidungen garantieren, sondern auch optisch überzeugen. Auch die besonders beanspruchenden klimatischen Bedingungen in Neuseeland, Australien und dem Süd-Pazifik stellen dabei keine Hürde dar. Dies beweist eine Reihe von Projekten, die dort mit Euramax-Beschichtungen entstanden sind.

Die Partner des AIT-Award 2020: GIRA

Blog AIT-Award at 6
Juni 2020
Blogger Curators

Im Rahmen unseres Blogs AIT-Award at 6 präsentieren wir Ihnen in den nächsten Wochen neben den 83 Projekten der Finalisten und der Jury auch die Partner des AIT-Award | Best in Interior and Architecture. Heute stellen wir Ihnen das Unternehmen Gira vor. Gira steht für ganzheitlicheund intelligente Gebäudetechnik und bietet benutzerfreundliche Geräte für die komfortable Steuerung von Beleuchtung, Heizung und Jalousien sowie Türkommunikations-, Multimedia- und Sicherheitssystemen.

Ein hölzener Monolith von UNULAUNU

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juni 2020
Blogger Curators

Ausstellung „Dialoge Japan : Europa

Die Rauminstallation des jungen rumänisch-schweizerischen Büros UNULAUNU in der Ausstellung „Dialoge Japan : Europa“ ist ein aus Holzstäben geflochtener Monolith. Das Ausgangsmaterial, die Holzstäbe, wurden auf eine zugleich poetische als auch pragmatische Art und Weise zu einer architektonischen Rauminstallation in Form eines geflochtenen Monoliths zusammengefügt. Lesen Sie, was die fünf Gründer von UNULAUNU auf unsere Fragen zu ihrer Installation, ihren architektonischen Inspirationen und über unterschiedliche Kulturen geantwortet haben:

Euramax exklusiv: Global

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juni 2020
Blogger Curators

Der Curragh Racecourse im irischen County Kildare ist ein Mekka des Pferderennsports. Nach Umbauarbeiten und Erweiterungen wurde im Mai 2020 eine neue, vom Architekturbüro Grimshaw gestaltete Haupttribüne eingeweiht. Zum Blickfang wird das charakteristische, geschwungene Dach, das der Sportstätte nicht nur visuelle Dramatik und Eleganz verleiht, sondern auch zur visuellen Klammer für die neu entstandenen Bereiche wird.

Im Fokus: Die neue TECEsolid WC-Elektronik

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juni 2020
Blogger Curators

TECE vervollständigt die robuste Betätigungsplattenserie TECEsolid mit einer rein elektronischen Variante. Die berührungslos auslösende Edelstahlplatte ist ein Novum, denn sie kombiniert hohe Widerstandsfähigkeit mit umfangreichen Programmierfunktionen und einer klar erkennbaren Zweimengentechnik und ist zudem verdeckt verschraubbar. Konzipiert ist sie, um den harten Beanspruchungen hochfrequentierter öffentlicher und halböffentlicher Bereiche zuverlässig standzuhalten.

Die Jury des AIT-Award 2020: Ester Bruzkus (ester bruzkus architekten, DE‑Berlin)

Blog AIT-Award at 6
Juni 2020
Blogger Curators

Im Rahmen unseres Blogs AIT-Award at 6 präsentieren wir Ihnen in den nächsten Wochen neben den 83 ausgezeichneten Projekten auch die neun-köpfige Jury. Heute stellen wir Ihnen die Berliner Architektin Ester Bruzkus vor.

Aus dem Archiv: AquaTektur – Das Bad im Dialog der Kulturen – Japan 2008

Blog Aus dem Archiv
Juni 2020
Blogger Curators

Das Konzept der AquaTektur Workshopreisen beruhte darauf, renommierten internationalen Architekten und Axor in interkulturellen Gruppen einen kreativen Dialog zu ermöglichen, in dem der architektonische Umgang mit Wasser neu und grundlegend ausgelotet werden sollte. Dieser sollte keinesfalls beim Produkt stehen bleiben oder sich durch Fragen der Realisierbarkeit der Ideen beschränken lassen, sondern, ganz im Gegenteil, offen genug sein für Ansätze, die weit darüber hinausgehen – wenn möglich sogar ins Visionäre hinein.

Im Fokus: Die seley Familie von horgenglarus

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juni 2020
Blogger Curators

Flexibel, bequem, leicht zu bewegen: Das sind die Merkmale der seley Familie von horgenglarus. Sie besteht aus einem kleinen Sessel, einer zierlichen Bank und zwei Hockern und ist das Ergebnis der Zusammenarbeit des Schweizer Designers Frédéric Dedelley mit der Glarner Möbelmanufaktur. Die seley Familie knüpft an die Tradition von horgenglarus an und setzt zugleich Akzente. Während viele Möbel in den vergangenen Jahren immer mehr Platz beanspruchen, zeigt die seley Familie: Sitzkomfort hängt nicht von der Größe ab.

Die Stadt als Selbstbauprojekt – Rückblick auf die Ausstellung „Nadogradnje“

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juni 2020
Blogger Curators

»Nadogradnje« bezeichnen informelle Dachaufbauten im ehemaligen Jugoslawien, die bereits historisch im architektonischen Gedächtnis der Region verankert sind. Sie zeigen Strategien für eine Resilienz im Wohnungsbau, meist geprägt von niederschwelligen Low-Tech-Verfahren jenseits staatlich reglementierter Planung. Der Kölner Architekturfotograf Gregor Theune nahm sich diesem urbanen Phänomen an und dokumentierte es in großformatigen Fotografien, die in den AIT-ArchitekturSalons zu sehen waren.

Die Partner des AIT-Award 2020: Euramax

Blog AIT-Award at 6
Juni 2020
Blogger Curators

Im Rahmen unseres Blogs AIT-Award at 6 präsentieren wir Ihnen in den nächsten Wochen neben den 83 Projekten der Finalisten und der Jury auch die Partner des AIT-Award | Best in Interior and Architecture. Heute stellen wir Ihnen das Unternehmen Euramax vor, den Premiumhersteller von spulenbeschichteten Aluminium, das bei der Herstellung von Metallfassadenplatten verwendet wird.

Wohnsiedlung Toblerstrasse, BS+EMI Architektenpartner, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
Juni 2020
Blogger Curators

Das Züricher Quartier Fluntern ist durch eine homogene, städtebauliche Körnung von „Punktbauten in Gärten“ geprägt, die über eine repräsentative Gestalt und straßenseitige Eingänge verfügen. Hier haben BS+EMI Architektenpartner 13 kompakte Solitärbauten mit eindeutiger Straßenfassade realisiert, die trotz einer deutlich höheren Bebauungsdichte typologisch und stimmungsmäßig an den Bestand anknüpfen. Die einzelnen Gebäude weisen im Wesentlichen eine dreieckige Grundrissform auf, wodurch kabinettartige Außenräume im Innern der Siedlung geschaffen werden.

Euramax exklusiv: Im Fokus – bandbeschichtetes Aluminium

Blog AIT-ArchitekturSalon
Juni 2020
Blogger Curators

Die Verwendung von Metallverkleidungen für Dächer und Fassaden hat seit den 1980er-Jahren stark zugenommen. Dabei begann die Anwendung von Metallen für Dächer bereits viel früher. So vertrauten die Baumeister des antiken Roms bereits 27 v. Chr. auf Kupfer bei der Dacheindeckung des Pantheons. In Deutschland war der Hildesheimer Dom ein sehr frühes europäisches Beispiel für das erfolgreiche Bauen mit Kupfer. Das Dach überdauerte beinahe 700 Jahre und blieb bis zu seiner Zerstörung im Zweiten Weltkrieg erhalten. Heute kann Kupfer als High-End-Nischenprodukt angesehen werden.

Im Fokus: Hermann’s mit Porcelaingres

Blog AIT-ArchitekturSalon
Mai 2020
Blogger Curators

Berlin hat eine neue trendige und nachhaltige Anlaufstelle für alle, die selbstverständlich gesundes Essen und Trinken genießen wollen, darüber hinaus aber Raum für Kreativität und Innovation suchen. Hermann’s – entworfen von Freehaus Design – befindet sich in der Torstraße, inmitten der digitalen Start-Up-Szene Berlins und zeigt ein helles und freundliches Ambiente, dank des “urbanen” Stils der Platten von Porcelaingres.

Rückblick auf die Ausstellung „João Filgueiras Lima – Lelé“

Blog AIT-ArchitekturSalon
Mai 2020
Blogger Curators

2015 zeigte der AIT-ArchitekturSalon die beeindruckende Ausstellung „João Filgueiras Lima – Lelé. A Culture of Materials and the Art of Production“, die vom Museu de Casa Brasileira in São Paulo in Zusammenarbeit mit der Architekturfakultät der TU-Delft kuratiert wurde. Die Werkschau konzentrierte sich auf die Fußgängerbrücken in der Stadt Salvador sowie die richtungsweisenden Planungen und Realisierungen einer Reihe von Krankenhäusern und Reha-Zentren für Menschen mit Behinderung im Nordosten Brasiliens. Präsentiert wurden die Projekte anhand von Plänen, großformatigen Fotografien und Modellen. In unserem Virtuellen Salon blicken wir noch einmal auf diese vielschichtige Ausstellung zurück.

Im Fokus: Unser Salonpartner FMG – Iris Ceramica – Diesel Living

Blog AIT-ArchitekturSalon
Mai 2020
Blogger Curators

Die 1961 gegründete Iris-Gruppe ist führend im Design und in der Produktion von Keramik- und Feinsteinzeugfliesen. Als inhabergeführtes Familienunternehmen legen sie besonders großen Wert auf Innovation und ökologische Verantwortung. Michaela Lind ist als Architektin in ihrer Funktion als Objektberaterin für FMG und Iris Ceramica tätig. In unserem gemeinsamen Gespräch hat Sie uns die innovative Neuheit von FMG, die Serie Venice, vorgestellt, die aktuell zu Ihren Favoriten zählt.

Im Fokus: Unser SalonPartner Fabromont – Kugelgarn in der Kooperativen Regionalleitstelle West

Blog AIT-ArchitekturSalon
Mai 2020
Blogger Curators

Die Kooperative Regionalleitstelle West in Elmshorn vereint die polizeiliche und die kommunale Leitstelle unter einem Dach. Mitte 2018 wurde ein moderner Neubau, entworfen von Trapez Architektur GmbH aus Hamburg und gestaltet mit Kugelgarn®, bezogen. Seitdem nutzen beide Bereiche auch ein gemeinsames Einsatzleitsystem. Für den 24-Stunden-Betrieb wurden höchste Anforderungen an die Lichtverhältnisse, an Akustik, Ergonomie der Arbeitsplätze und auch an die optische Gesaltung gestellt.

Installation von Atelier Amont

Blog AIT-ArchitekturSalon
Mai 2020
Blogger Curators

Ausstellung „Dialoge Japan : Europa
Die Installation von Studio Amont aus Basel ist eine Hommage an traditionelle japanische Bauernhäuser: Das Spiel mit Licht und Anklänge an vom Feuer geschwärzten Dachbalken, die in einer additiven Überlagerungen einen überraschenden und sehr atmosphärischen Raum ausbilden, machen die Faszination seiner Installation in der Ausstellung aus. Als Sänfte ausgebildet, ist die Installation nicht nur begehbar, sondern auch mobil.

Aus dem Archiv: „Behind the Curtains – 19 Projects of Neutelings Riedijk Architects“

Blog AIT-ArchitekturSalon, Blog Aus dem Archiv
Mai 2020
Blogger Curators

Der AIT-Architektur-Salon zeigte Anfang 2013 „Behind the Curtains – 19 Projects of Neutelings Riedijk Architects“. Präsentiert in einem völlig abgedunkelten Raum und von innen beleuchtet, entführten die Arbeiten in die Welt der international tätigen Architekten. Zu sehen waren, wie in einer modernen Juwelenkammer, die Schätze: 19 Architekturmodelle realisierter oder geplanter Gebäude des niederländischen Architekturbüros Neutelings Riedijk.

Magyizin Hospital, a+r Architekten, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
Mai 2020
Blogger Curators

Abgelegen an der Südwestküste Myanmars liegt das Urwald-Dorf Magyizin mit seinen vielen kleinen Nach­barorten. Dörfer, wie sie ursprünglicher nicht sein könnten: Bambushütten im Sand unter Palmen ohne Strom und Wasser, keine befestigte Straße, die in die Region führt, die nächstgelegene medizinische Versorgung mehrere Stunden entfernt. a+r Architekten aus Stuttgart verbessern mit dem Neubau des Hospitals die Lebensqualität der ansässigen Bevölkerung.

Harvard ArtLab, Barkow Leibinger, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
Mai 2020
Blogger Curators

Das ArtLab entstand nach Plänen von Barkow Leibinger für die Harvard University an der North Harvard Street im Allston Campus. Der Bildungsbau trägt zur Aktivierung des Universitätsgeländes bei und schafft dringend benötigten Raum für die Vielfalt der auf dem Campus vertretenen künstlerischen Sparten. Die programmatische Idee des Projekts besteht in dessen Hybridität: Studierenden, Lehrenden und Visiting Artists stehen Räume für künstlerische Aktivitäten zur Verfügung, während Flächen für Ausstellungen und Performances auch öffentlich genutzt werden können.

Ecolé Primaire Santiguyah – Bau einer Grundschule

Blog AIT-ArchitekturSalon
Mai 2020
Blogger Curators

Die Design-Build-Studios an der Hochschule Düsseldorf / Peter Behrens School of Arts in Düsseldorf und der RWTH Aachen experimentieren seit langen mit innovativen Lernmethoden, die den praktischen Unterricht als Konzept in den meist theoretischen akademischen Lehrplan integrieren. Im Rahmen des akademischen Studiums lernen Bachelor- und Master-Studierende, ihre Ideen 1:1 umzusetzen und von der Theorie in die Praxis zu gelangen.

Im Fokus: Unser Salon Partner Euramax (2)

Blog AIT-ArchitekturSalon
Mai 2020
Blogger Curators

Designfreiheit gehört zu den wichtigsten Stärken von Euramax. Mit seinen hochwertigen Beschichtungen ist es dem Unternehmen möglich, jede Farbe und jeden Glanzgrad in einer Vielzahl unterschiedlicher Beschichtungstypen zu entwickeln. Das Know-how, die professionelle Beratung die sich nicht nur auf die Auswahl der Beschichtung beschränkt, sondern auch auf die Möglichkeiten der Fassadenverkleidung erstreckt, ist für Architekten von größtem Wert. Euramax ist für sein Wissen über verschiedene Verkleidungslösungen seiner Kunden bekannt und teilt diesbezüglich mit Begeisterung Informationen.

Zalando Beauty Station, Batek Architekten, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
Mai 2020
Blogger Curators

Zurückhaltend, aber mit einem stringenten Look, der viele spannende Kulissen bietet, mit denen als Hintergrund sich auch ein Selfie auf Instagram sehen lassen kann, entwarfen Batek Architekten diesen Beauty Store, der flexibel und anpassbar Raum schafft für Warenpräsentation, Pop-Up Events, Veranstaltungen, Beautyservices und Videodrehs. Verschiebbare Kuben aus Edelstahl, die frei im Raum platziert werden können, bieten die Möglichkeit für kuratierte Warenpräsentation und freie Zonierung des Raumes im Store.

Ihr Kontakt zu Euramax: Vorstellung Philipp Dierkes

Blog AIT-ArchitekturSalon
Mai 2020
Blogger Curators

Euramax Coated Products unterstützt Architekten dabei, die richtige Wahl für die Gestaltung von Metallfassaden zu treffen. Mit über 50-jähriger Erfahrung in der Lieferung von beschichteten Metallen an Premium-Hersteller von Fassadenpaneelen auf der ganzen Welt, basiert ihr Wissen auf einer langen Marktpräsenz. Euramax berät Architekturbüros seit über einem Jahrzehnt bei der Entwicklung von Metallfassaden mit dem EuramaxLab, dem speziellen Support-Team für Spezifikationen.

Sanpou Nishimuraya, Ryo Matsui Architects, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
Mai 2020
Blogger Curators

Kinosaki Onsen, einer der traditionellen Kurorte Japans, ist um sieben heiße Quellen angelegt. Der Wohlstand der Stadt basiert auf dem Tourismus und der Kultur der Gastfreundschaft. In dem Maße, in dem die Besucher zunahmen, wurden neue Funktionen nötig: „Erfrischungsstationen“ etwa als Ruhestätten auf den Weg zu den sieben Quellen oder ein Restaurant, das die lokale kulinarische Kultur pflegt. Die Architekten entwickelten eine neue öffentliche Einrichtung, die diese beiden Funktionen vereinigt und gleichzeitig das nachhaltige Wachstum der Stadt unterstützt.

Die Jury des AIT-Award 2020: Kim Marc Bobsin (Seel Bobsin Partner, DE-Hamburg)

Blog AIT-Award at 6
Mai 2020
Blogger Curators

Im Rahmen unseres Blogs AIT-Award at 6 präsentieren wir Ihnen in den nächsten Wochen neben dem 83 Finalisten auch die neun-köpfige Jury, die im Januar in der Hamburger St. Katharinenkirche aus insgesamt 877 Arbeiten in 14 Kategorien die Finalisten des diesjährigen AIT-Award 2020 l Best in Interior and Architecture auszuwählten. Heute stellen wir Ihnen Kim Marc Bobsin vor.

Räumliche Ansätze für Health & Care

Blog AIT-ArchitekturSalon
Mai 2020
Blogger Curators

In Partnerschaft mit Pfleiderer

Bauen für Pflege und Gesundheit spielt in unserer Gesellschaft eine immer größere Rolle, besonders aktuell sind neue Ansätze im Health-Care-Bereich gefragt. Im Bereich der Care Spaces gewinnt die Fragestellung nach der „Healing Architecture“ und dem Einfluss auf die Gesundheit an Relevanz. Bereits in den letzten Jahren hat ein Wandel stattgefunden, bei dem Gestaltung und Materialität eine essentielle Aufgabe zukommt. Ästhetische und funktionale Anforderungen in Medizin und Pflege sind außergewöhnlich. Mit dem durchdachten Sortiment von Trägern, Oberflächen und Dekoren ermöglicht Pfleiderer Lösungen für Praxisräume, Labore und Kliniken, die wirtschaftlich, hygienisch und gestalterisch überzeugen.

Hotel Bauhofstraße, von M, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
Mai 2020
Blogger Curators

Der Neubau des „Hotels Bauhofstraße“ an der Stadtterrasse soll mehr als nur ein Hotel sein. Durch seine exponierte Lage, in einem seit Jahren städtebaulich vernachlässigten Gebiet, setzt das Gebäude insbesondere Akzente in architektonischer, bautechnischer und ökologischer Sicht und leistet dabei einen wesentlichen Beitrag zur Revitalisierung und Aufwertung des Umfeldes. Der neue Baukörper fügt sich städtebaulichen in die umgebende historische Bebauung ein und nimmt Bezug auf die bestehenden Gebäudehöhen und deren Maßstäblichkeit.

Rückblick auf die Ausstellung „52 Wochen, 52 Städte – Fotografien von Iwan Baan“

Blog AIT-ArchitekturSalon
Mai 2020
Blogger Curators

Iwan Baan ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Architekturfotografen unserer Zeit und ständig auf Reisen. In einer Art visuellen Tagebuch hielt er 52 Stationen, die er in 52 Wochen bereiste, fest. 2014 entstand daraus in Zusammenarbeit mit dem MARTa Herford die beeindruckende Ausstellung „52 Wochen, 52 Städte“, die der AIT-ArchitekturSalon im Sommer 2015 präsentierte.

Aus dem Archiv: Wild Wild West – Junge Architekten aus Belgien

Blog Aus dem Archiv
Mai 2020
Blogger Curators

„Wild Wild West – Junge Architekten aus Belgien“ so das Thema, unter welchem sich eine Ausstellung im Jahr 2011 unserem sehr interessanten, aber immer noch viel zu unbekannten direkten Nachbarn im Westen widmete. Rund 20 junge belgische Architekturbüros präsentieren Fotos, Renderings, Zeichnungen und Modelle realisierter Projekte, aber auch visionäre unrealisierte Ideen.

Im Fokus: Unser Salonpartner Continental – Im Gespräch mit Elmar Zschau

Blog AIT-ArchitekturSalon
Mai 2020
Blogger Curators

Elmar Zschau ist Head of Architect Relations bei Continental. Neben zahlreichen Produkten und Lösungen für die Automobilbranche stellt Continental auch Folien und Kunstleder für den Interior Bereich her. Besonders im Objektbereich kommen Produkte der Marke skai als Bezugsmaterialien für Möbel, Polster und Wände zum Einsatz. Im Interview haben wir mit ihm über den breiten Anwendungsbereich der Oberflächen, die besonderen Einsatzmöglichkeiten der Materialien im Healthcare-Bereich sowie über Design und Funktion gesprochen.

Fala Atelier: Nine symbolic spaces

Blog AIT-ArchitekturSalon
Mai 2020
Blogger Curators

Ausstellung „Dialoge Japan : Europa

Der Entwurf „Nine symbolic spaces“ des portugiesischen Büros Fala Atelier ist als einiziger keine begehbare Rauminstallation. Viermehr haben sie die zentrale Fragestellung der Ausstellung, inwiefern und mit welchen Mitteln architektonische Gestaltungsprinzipien aus der japanischen in die europäische Kultur überführt werden können, in den Fokus ihrer Arbeit gestellt und analytisch reflektiert. Illustriert wird dies in Form von Fotos und Modellen.

Stenhöga, Tham & Videgård, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
Mai 2020
Blogger Curators

Die neuen Bürogebäude in Stockholmer Stadtteil Huvudsta wurden um die Idee herum entwickelt, dass jene Gebäude die nachhaltigsten sind, die am längsten in Betrieb bleiben. Robustheit erschien den Architekten von Tham & Videgård dabei als entscheidender Faktor – solide und verlässliche Konstruktionsmethoden sollten eine nachhaltige Bauweise garantieren. Der Maßstab, die Orientierung und Materialität der neuen Gebäude wurden als Antwort auf die heterogene Nachbarschaft entwickelt – ein semi-urbaner Kontext aus Gebäuden in Ziegelbauweise, die in der Größe variieren und aus verschiedenen Perioden stammen.

Die Partner des AIT-Award 2020: Artemide

Blog AIT-Award at 6
Mai 2020
Blogger Curators

Im Rahmen unseres Blogs AIT-Award at 6 präsentieren wir Ihnen in den nächsten Wochen neben den 83 Projekten der Finalisten und der Jury auch die Partner des AIT-Award | Best in Interior and Architecture. Heute stellen wir Ihnen den weltweit führender Hersteller von Design-Leuchten und Architekturbeleuchtung, Artemide vor.

Das Schwarze Haus, Buero Wagner, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
Mai 2020
Blogger Curators

Das Schwarze Haus errichteten die ortsansässigen Architekten von Buero Wagner  am Ammersee ohne jegliche chemische Behandlung seiner Oberflächen. Die Holzverkleidung der Fassaden ist durch ein präventives Verkohlungsverfahren wasserabweisend und resistent gegen Pilze. Die Innenwände, Böden und Decken aus Stahlbeton mit einer eingegossenen Flächenheizung sind roh belassen und lediglich sandgestrahlt oder geschliffen, um die Textur der Gesteinszuschläge hervorzuheben.

Im Fokus: Zwei Wohnhäuser mit XTerior compact von Pfleiderer

Blog AIT-ArchitekturSalon
Mai 2020
Blogger Curators

Die Holzfassaden der traditionellen Kotten aus der Region Vechta waren Vorbild für zwei Einfamilienhäuser. Als stilbrechendes Element dient dabei ein großer schwarzer Monolith aus dem matten XTerior compact von Pfleiderer, der wie eingeschoben wirkt und die beiden Häuser auf spannungsvolle Weise miteinander verbindet.

Im Fokus: Unser SalonPartner Gira

Blog AIT-ArchitekturSalon
Mai 2020
Blogger Curators

Carsten Ritter ist als Key Account Manager bei Gira einerseits für die Koordination der Großprojekte im norddeutschen Raum verantwortlich. Auf der anderen Seite ist er Ansprechpartner und Berater für Planer, Architekten und Projektentwickler. Wir haben mit ihm über sein Lieblingsprojekt und die neuesten Produkte von Gira gesprochen.

Anandaloy, Studio Anna Heringer, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
Mai 2020
Blogger Curators

Im Anandaloy Gebäude wurde ein Zentrum für Menschen mit Behinderung mit einem Textil-Workshop kombiniert. Die Architektin Anna Heringer bleibt ihrem Ansatz treu, indem sie auch hier auf einen Know-how-Transfer setzte und folglich Einheimische in den Bauprozess mit einbezog. Ursprünglich als reines Therapiezentrum gedacht, entschied man sich den Bewohnern zusätzlich eine Möglichkeit zum Arbeiten und Lernen zu bieten. Das Ergebnis war ein textiler Workshop-Bereich im zweiten Geschoss.

Die Jury des AIT-Award 2020: Walter Angonese (Walter Angonese Architekt, IT‑Kaltern)

Blog AIT-Award at 6
Mai 2020
Blogger Curators

Am 23. und 24. Januar 2020 kam die hochkarätig besetzte Jury in der Hamburger St. Katharinenkirche zusammen, um aus insgesamt 877 Arbeiten in 14 Kategorien die 83 Finalisten des diesjährigen AIT-Award 2020 l Best in Interior and Architecture auszuwählen. Im Rahmen unseres Blogs AIT-Award at 6 präsentieren wir Ihnen in den nächsten Wochen neben den ausgezeichneten Projekten auch die neun-köpfige Jury. Als Auftakt stellen wir Ihnen Walter Angonese vor.

Wohnatelierhaus „Altes Weinlager“, lilitt bollinger studio, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
April 2020
Blogger Curators

Das alte Weinlager der Schnapsbrennerei Urs Saladin AG von 1956 war früher ein reines Lagerhaus. Mit seinem markanten Volumen ist es ein Teil der städtebaulichen und kulturellen Geschichte der Gemeinde Nuglar. Durch eine Umzonung in W2 war das bestehende Gebäudevolumen aufgrund der neuen Ausnützungsziffer zu groß, sodass das Gebäude zum Abriss freigegeben wurde. Mittels einer Arealüberbauung konnten jedoch die Behörden überzeugt und eine Ausnahmebewilligung errungen werden, um daraus ein Wohnhaus für sechs Parteien zu bauen.

„Nennt uns euren ,Kiosk‘!“ – Architektonische Alltagsjuwelen und Orte der Begegnung | Vol I


April 2020
Blogger Curators

Wir haben Architektinnen und Architekten darum gebeten, uns unter dem Thema Thema „Kiosk – architektonischen Alltagsjuwelen“ Orte zu nennen, die sie gerade in Zeiten von Corona in einem neuen Licht sehen. Wo kann auch im Moment soziales Leben stattfinden? Wo kann der Passant Kraft tanken? Dionys Ottl des Münchner Büros Hild und K hat uns seine Krafttankstelle genannt, das zur Zeit seinen Kulturhunger stillt: „Das KloHäuschen“ – ein ehemaliges Herrenpissoir am Münchner Großmarkt, das 2009 zu einer kleinen Kulturstädte transformiert wurde.

Natureisstadion Schierke, Graft, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
April 2020
Blogger Curators

Das denkmalgeschützte Natureisstadion in Schierke, ein Ortsteil der Stadt Wernigerode am Fuße des Brockens im Harz, erfuhr einen Umbau.  2013 konnte GRAFT die europaweite Ausschreibung für die Reaktivierung des ehemaligen Eisstadions für sich entscheiden und die Jury mit einer unverwechselbaren Dachkonstruktion überzeugen.

Im Fokus: Unser SalonPartner Pfleiderer – Robert Gräbner im Portrait

Blog AIT-ArchitekturSalon
April 2020
Blogger Curators

Pfleiderer vereint als führender Partner für konstruktive und veredelte Holzwerkstoffe Design und Funktionalität und bietet ein komplettes Angebot von Produkten und Serviceleistungen für den Möbel- und Innenausbau. Robert Gräbner berät und unterstützt als Objektberater bei Pfleiderer Architekten- und InnenarchitektenInnen sowie Bauherrn bei den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von dekorativen Holzwerkstoffen. In unserem Interview hat uns er uns einen Einblick in seine Tätigkeit gegeben und mit uns über erfolgreiche Architekturberatung, aktuellen Innovationen und seine privaten Leidenschaften gesprochen.

Gartenhaus, Aretz Dürr Architektur, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
April 2020
Blogger Curators

Für ein Ferienhaus im niederländischen Küstenort Oostkapelle gestalteten Aretz Dürr Architektur aus Köln ein Gartenhaus zum Verstauen von Fahrrädern und Gartengeräten. Vorgaben waren ein natürlicher Baustoff wie Holz, der ohne Pflege auskommt. Gleichzeitig sollte die ohnehin schon kleine Gartenfläche nicht noch weiter minimiert werden.

Installation von frundgallina

Blog AIT-ArchitekturSalon
April 2020
Blogger Curators

Ausstellung „Dialoge Japan : Europa

Das Schweizer Architekturbüro frundgallina stellt in ihrem Entwurf für die Ausstellung „Dialoge Japan : Europa“ die Reflexion ihres eigenen Arbeitsprozess in den Fokus, der geprägt ist von zahlreichen Themen und Ideen aus der japanischen Baukultur. Die Büropartner Jean-Claude Frund und Antonio Gallina haben uns zu ihrer Installation, ihrem Schaffen und den Einfluss der japanischen Architektur auf ihr eigenes Oeuvre fünf Fragen beantwortet.

Im Fokus: Unser SalonPartner Euramax

Blog AIT-ArchitekturSalon
April 2020
Blogger Curators

Euramax unterstützt Architekten dabei, die richtige Wahl für die Gestaltung von Metallfassaden zu treffen. Mit über 50-jähriger Erfahrung in der Herstellung von beschichteten Metallen, die zu Fertigung von Fassadenpaneelen eingesetzt werden, können sie schon in der Konzeptionsphase gezielte Beratung hinsichtlich verschiedener Plattentypen aus technischer, nachhaltiger und natürlich ästhetischer Sicht bieten.

Rückblick – Zaha Hadid Architects | Parametric Tower Research

Blog AIT-ArchitekturSalon
April 2020
Blogger Curators

Mit einem bisher unveröffentlichten Video, das Eindrücke der Ausstellung und der Vernissage zeigt, lassen wir die großartige Ausstellung Zaha Hadid Architects | Parametric Tower Research noch einmal Revue passieren. Exklusiv präsentierte der AIT-ArchitekturSalon 2012 eine Auswahl der Arbeiten von Zaha Hadid Architects. Modelle, Pläne und multimediale Präsentationen verdeutlichten eine neue Hochhaustypologie, angelehnt an die Konzepte und Ambitionen des Parametrismus.

Bildungscampus, querkraft / skyline, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
April 2020
Blogger Curators

Im Wiener Bildungsbauprogramm sieht das Konzept „Campus plus“ eine enge Verknüpfung zwischen Kindergarten und Schule vor, um den Übergang zwischen den Institutionen zu erleichtern. Dazu werden mehrere Schulklassen und Kindergartengruppen zu Bildungsbereichen zusammengefasst und nutzen gemeinsame Multifunktionsflächen. Der erste Bau nach diesem Modell in Wien beherbergt zudem auch eine Musikschule.

Moderne Lernorte flexibel gestalten

Blog AIT-ArchitekturSalon
April 2020
Blogger Curators

Die Middle School in Wiesbaden von Romanowski Architekten ist ein Beispiel für den Paradigmenwechsel in der Schularchitektur: differenzierte Lernlandschaften statt starrer Flur- und Klassenräume. Das Zentrum der Schule bildet ein multifunktionales, flexibel teilbares Begegnungszentrum. Die Räumlichkeiten sind für die speziellen Anforderungen unterschiedlicher Lerngruppen teilbar oder können miteinander verbunden werden – umgesetzt mit dem Trennwandsystem Variflex von Dorma Hüppe.

Ausstellungsrundgang Swim City

Blog AIT-ArchitekturSalon
April 2020
Blogger Curators

Kommen Sie mit auf einen Rundgang durch die Ausstellung: Eine raumgreifende Filmprojektion macht das Flussschwimmen aus der Perspektive des Schwimmers erlebbar – über Wasser genauso wie unter der Wasseroberfläche. Die Städte Basel, Bern, Zürich und Genf werden mit ihrer ganz individuellen Badekultur betrachtet und ein weiterer Teil der Ausstellung stellt Flussbadprojekte aus der ganzen Welt mit Initiativen in Berlin, Paris, Brüssel, London, New York und Boston vor.

Im Fokus: Unser Salonpartner GROHE

Blog AIT-ArchitekturSalon
April 2020
Blogger Curators

GROHE ist eine führende globale Marke für ganzheitliche Badlösungen und Küchenarmaturen. Seit vielen Jahrzehnten setzen sie auf die Markenwerte Technologie, Qualität, Design und Nachhaltigkeit, um „Pure Freude an Wasser“ zu bieten. Sabine Gotthardt, verantwortlich für den Bereich Business Development Architecture & Real Estate in Zentraleuropa für das Unternehmen GROHE, hat uns mit uns über Ihre Lieblingskollektion GROHE Spa Colours gesprochen.

Studiospazio: Composition with a Tilted Wall

Blog AIT-ArchitekturSalon
April 2020
Blogger Curators

Ausstellung „Dialoge Japan : Europa

Im Zentrum der aktuellen Gruppenschau „Dialoge Japan : Europa“ im AIT-ArchitekturSalon München stehen zehn wunderbare und kreative Rauminstallationen, die eigens für diesen Anlass von europäischen Architekturbüros entworfen wurden. In den nächsten Wochen werden wir Ihnen an dieser Stelle die zehn Entwürfe im Detail vorstellen. Den Auftakt macht das junge in Mantova und Zürich ansässige Architekturbüro studiospazio, mit seiner Installation „Composition with a Tilted Wall“.

Studiospazio: Composition with a Tilted Wall

Blog AIT-ArchitekturSalon
April 2020
Blogger Curators

Ausstellung „Dialoge Japan : Europa

Im Zentrum der aktuellen Gruppenschau „Dialoge Japan : Europa“ im AIT-ArchitekturSalon München stehen zehn wunderbare und kreative Rauminstallationen, die eigens für diesen Anlass von europäischen Architekturbüros entworfen wurden. In den nächsten Wochen werden wir Ihnen an dieser Stelle die zehn Entwürfe im Detail vorstellen. Den Auftakt macht das junge in Mantova und Zürich ansässige Architekturbüro studiospazio, mit seiner Installation „Composition with a Tilted Wall“.

Werksbesichtigung horgenglarus

Blog AIT-ArchitekturSalon
April 2020
Blogger Curators

Im vergangenen Winter besuchte der AIT-ArchitekturSalon die ag möbelfabrik horgenglarus in der Schweiz. Bei einem spannenden Rundgang durch die Manufaktur beeindruckte die Tiefe der Produktion und die vielen manuellen Arbeitsschritte, die nötig sind, um ein Möbelstück zu fertigen. Bevor wir im hauseigenen Showroom die vielen Klassiker der letzten 140 Jahre in Augenschein nehmen konnten, bekamen wir einen Einblick in das Archiv mit vielen Dokumenten, Katalogen, Zeichnungen und Fotos sowie der „Schablonen“-Wand. Wir laden Sie zu einem Blick hinter die Kulissen ein.

Im Fokus: Cosentino

Blog AIT-ArchitekturSalon
April 2020
Blogger Curators

Die Cosentino Gruppe ist ein Familienunternehmen aus Andalusien im Süden Spaniens, das weltweit tätig ist und hochwertige, innovative Oberflächen für die Welt des Designs und der Architektur herstellt und vertreibt. Cosentino entwickelt, produziert und vertreibt Designlösungen von hoher Wertigkeit, die eine Inspiration im Leben vieler Menschen sind. Die Premiummarken SILESTONE® und DEKTON® by Cosentino® überzeugen durch technologisch fortschrittliche Oberflächen, die die Schaffung einzigartiger Umgebungen für den privaten und öffentlichen Raum ermöglichen.

Haus in Monsaraz, Aires Mateus, Finalist AIT-Award 2020

Blog AIT-Award at 6
April 2020
Blogger Curators

Monsaraz gilt als einer der ältesten historischen Orte im Süden Portugals. Heute leben kaum etwas mehr als 700 Menschen an den Ufern des weitverzweigten  Alqueva-Stausees. Hier hat das Lissabonner Architekturbüro Aires Mateus ein eindrucksvolles Ferienhaus realisiert, das durch seine massive Betonstruktur charakterisiert ist und sich förmlich in die Landschaft duckt.

„Dialoge Japan : Europa“ – Virtuelle Ausstellungsführung

Blog AIT-ArchitekturSalon
April 2020
Blogger Curators

Ausstellung „Dialoge Japan : Europa – Virtuelle Ausstellungsführung Die Baukultur Japans ist zu einer weltweiten Inspirationsquelle für Architekten geworden. Auch heute scheint die Faszination an der Eigenständigkeit und den Ideen hinter der auf dem Inselstaat entstehenden Architektur mehr denn je zu wachsen. Es ist faszinierend, wie viele der führenden, jungen europäischen Architekturbüros sich auf essenzielle Weise diesem Land und seiner Baukultur verbunden fühlen. In ihren Entwürfen für die Gruppenschau „Dialoge Japan: Europa“ stellten sich die Architekten den Fragen, inwiefern und mit welchen Mitteln architektonische Gestaltungsprinzipien aus der japanischen in die europäische Kultur überführt werden können und wie ein verinnerlichtes Thema oder eine architektonische Idee aus einer persönlichen Auseinandersetzung mit der japanischen Baukultur zum Ausdruck gebracht werden kann. Welche Verbindung die ausstellenden Architekturbüros zu Japan haben und wie sich diese Prägung in ihrer Architektur widerspiegelt, erläutert Ihnen Nils Rostek in einer virtuellen Ausstellungsführung.

AIT-Award 2020 | Best in Interior and Architecture

Blog AIT-Award at 6
April 2020
Blogger Curators

Bereits seit 2012 vereint der AIT-Award l Best in Interior and Architecture internationale Innenarchitektur und Architektur in einem einzigen Preis. Prämiert werden herausragende Hochbauprojekte, die nicht vor mehr als zwei Jahren fertig gestellt wurden und deren Fokus auf Innenräume liegt. Mittlerweile werden Preise in 14 Kategorien vergeben, und auch in diesem Jahr war die Resonanz ausgesprochen hoch.