AIT-Dialog Blog Filter

Grüne Gemeinschaft – Maike Kößler, Stipendiatin 2022/2023

Blog Interior Scholarship
Januar 2023
Blogger Maike Kößler

Wie viel Wohnraum brauchen wir tatsächlich? Kann Wohnen auf kleinem Raum nicht nur Verzicht bedeuten, sondern einen Mehrwert für die Bewohnenden schaffen? Wie lässt sich die Bereitschaft zum Teilen von Dingen und Raum gesellschaftlich etablieren? Können gemeinschaftliche Treffpunkte die zunehmende soziale Vereinsamung in unserer Gesellschaft lösen? Welche Angebote und Räume braucht es, dass sich jede*r willkommen und integriert fühlt? Kann Architektur nicht nur Häuser, sondern mit ihnen auch Gemeinschaft entstehen lassen?

Exhibition Theatre – Niklaus Huber, AIT-Stipendiat der STO-Stiftung 2022/2023

Blog Interior Scholarship, Blogger
Dezember 2022
Blogger Niklaus Huber

Am Eingang bekommt das Publikum einen Raumplan mit den Titeln der Szenen. Wie in einer Ausstellung ist in jedem Raum ein Beschrieb der Szene aufgehängt. Jeder Raum hat eine Szene, die in der Endlosschleife gespielt wird. Die Zuschauer:innen können sich darin frei bewegen und solange sie wollen in dem jeweiligen Raum oder im «Exhibition Theatre» bleiben.“ Niklaus Huber

SIDE+ | Neue Ebenen im Raum – Pauline Gondek, Stipendiatin 2022/2023

Blog Interior Scholarship
Dezember 2022
Blogger Pauline Gondek

„Mit meinem Möbelentwurf SIDE+ möchte ich die Vorstellung von Möbeln im Raum neu konzipieren. Anders als ein Möbel welches sich in die Vertikale erstreckt, wie etwa ein Schrank oder ein Regal, spielt SIDE+ mit der horizontalen Dimension im Raum. Die horizontale Fläche erweitert den Raum optisch und beeinflusst ihn in seiner Höhe und Breite. SIDE+ zieht sich durch die Länge des Raumes und gliedert den Raum in Zonen.“ Pauline Gondek

Upcoming Architects Facing New Conditions – Interview mit Matthias Alder und Alessandro Nunzi von ALDER CLAVOUT NUNZI ARCHITEKTEN

GROHE Digital Talks, Upcoming Architects Facing New Conditions
Dezember 2022
Blogger Curators, Grohe

„Was uns fasziniert, sind zum Beispiel Grundrisse, die nicht so spezifisch sind, dass die nächste Generation nichts mehr damit anfangen kann. Eine gewisse Nutzungsneutralität der Räume, ohne den Charakter, die Atmosphäre und die Gemütlichkeit aus den Augen zu verlieren, ist für uns von zentraler Wichtigkeit. Langlebigkeit wird so durch flexible Nutzbarkeit erreicht. Unsere Architektur soll in dreißig Jahren auch noch für die nächste Generation leicht nutzbar sein, denn das bedeutet für uns Nachhaltigkeit.“ Matthias Alder und Alessandro Nunzi

Upcoming Architects Facing New Conditions – Interview mit Markus Zilker von einszueins architektur

GROHE Digital Talks, Upcoming Architects Facing New Conditions
Dezember 2022
Blogger Curators, Grohe

„Wir machen uns bewusst, dass Gesetze, Normen und technische Richtlinien, nicht die ganze Realität sind, sondern dass sie lediglich Modelle sind, die wir als Gesellschaften bewusst oder unbewusst gewählt haben. Natürlich muss man sich an das allermeiste halten, aber man sollte trotzdem nichts unhinterfragt, sklavisch annehmen. Wir arbeiten ja primär im Wohnbau und ich glaube, wenn wir partizipativ arbeiten und die wirklichen Bedürfnisse von Menschen versuchen zu verstehen, dann gibt es Grundlegenderes, als Normen einzuhalten.“ Markus Zilker

Upcoming Architects Facing New Conditions – Interview mit Manuel Bieler von LOCALARCHITECTURE

GROHE Digital Talks, Upcoming Architects Facing New Conditions
Dezember 2022
Blogger Curators, Grohe

„Es gibt für mich nur ein No-Go und das ist die maßlose Optimierung. Ich bin wirklich erschrocken über diese Fokussierung auf Optimierung. Wir müssen nicht optimal sein. Es ist wichtig, Fehler zu machen, das macht den Reichtum einer Stadt, eines jeden Gebäudes und jeder menschlichen Beziehung aus. Wir müssen uns dessen bewusst sein und dagegen ankämpfen. Optimieren wir dennoch ohne Grenzen, wird sich am Ende alles vereinheitlichen und gleichen.“ Manuel Bieler

Raum(denken) – Florian Berger, Stipendiat 2022/2023

Blog Interior Scholarship
Dezember 2022
Blogger Florian Berger

Das Raum(denken) beginnt durch Überlegungen bezogen auf einzelne Nutzungen. Statt Räume durch ihre ideale Lage und Funktion im Grundriss zu ordnen, ist der Ansatz im Raum(denken), den Räumen (da es im Folgenden nicht immer um abgeschlossene Räume geht möchte ich gerne über Nutzungen sprechen) also den Nutzungen die Aufmerksamkeit auf einer anderen Ebene zuzuwenden. Hierbei entstanden Überlegungen und Skizzen zum Betreten der Nutzung, zu Öffnungen und deren Laibung, zur Positionierung von Möbeln, zu Farben und Oberflächen bis hin zur Abtrennung der Nutzung.

Maike Kößler, AIT-Stipendiatin der STO-Stiftung 2022/2023

Blog Interior Scholarship, Blogger
November 2022
Blogger Maike Kößler

„Ich glaube, Innenarchitekt*innen haben die Aufgabe, alternative Räume zu schaffen. Das bedeutet: Grenzen überschreiten, Konventionelles neu denken und so den Menschen neue Handlungs- und Lebensmöglichkeiten eröffnen. Beim Erneuern von Bestehendem ist es aber auch wichtig, Potentiale zu erkennen und auszubauen. Dies erfordert ein gewisses Maß an Sensibilität und eine tiefe Auseinandersetzung mit den bereits existierenden Strukturen. Nicht zuletzt aber auch Experimentierfreude und Neugier!“

Niklaus Huber, AIT-Stipendiat der STO-Stiftung 2022/2023

Blog Interior Scholarship, Blogger
November 2022
Blogger Niklaus Huber

„Der Raum hat für mich immer etwas mit den Beziehungen zwischen den Objekten im Raum zu tun. Dazu kommt die Beziehung vom Objekt zum Subjekt. Die Konstellation der Gegenstände, sowie die Anordnung der Menschen wie auch deren Interaktion mit dem Raum sind für mich ein entscheidender Faktor für das Erleben eines Innenraumes. Dies sind die Punkte, die mich an der Auseinandersetzung mit Räumen am meisten faszinieren.“

Pauline Gondek , AIT-Stipendiatin der STO-Stiftung 2022/2023

Blog Interior Scholarship, Blogger
November 2022
Blogger Pauline Gondek

„In der Innenarchitektur sehe ich die Chance, mit nachhaltigen Konzepten mehr ökologisches Bewusstsein in den Alltag zu etablieren. In Zukunft sollte Nachhaltigkeit keine Option, sondern eine Selbstverständlichkeit sein. Ich bin mir sicher, dass durch gute Design- und Innenarchitekturkonzepte, genau diese Denkprozesse in der Gesellschaft angeregt werden können!“

Florian Berger, AIT-Stipendiat der STO-Stiftung 2022/23

Blog Interior Scholarship, Blogger
November 2022
Blogger Florian Berger

„In meinem Verständnis von Innenarchitektur ist die Disziplin keineswegs isoliert. Innenarchitektur ermöglicht einen Austausch zwischen ihr selbst, der Architektur und vor allem der Gesellschaft, der sie dient. Durch diesen Austausch und das Zusammenspiel von Disziplinen und Bearbeitungsebenen entstehen somit außergewöhnliche Beiträge für uns alle.“

Nachbericht Baulückenspaziergang Kreativpark

Blog AIT-ArchitekturSalon
Oktober 2022
Blogger Curators

Am 21. Oktober 2022 fand der siebte Baulückenspaziergang des AIT-ArchitekturSalon München statt. Diesmal galt es statt Baustellen nur von Außen zu betrachten, vier besondere Gebäude von Innen zu erkunden.

WordPress Video Lightbox