Blog Aus dem Archiv

Aus dem Archiv: Wild Wild West – Junge Architekten aus Belgien

© Bastian Jäger

Eine Ausstellung als „project in progress“

Ein großes Ziel der AIT-ArchitekturSalons war es schon immer, junge Architekten zu unterstützen und sie in der Szene zu vernetzen. Daher wurde vor fast zehn Jahren eine Veranstaltungsserie mit dem Titel „Wild Wild … – Junge Architekten aus …“ ins Leben gerufen. Nach einem Blick in Richtung Osteuropa war ab Herbst 2011 schließlich Belgien an der Reihe.

„Wild Wild West – Junge Architekten aus Belgien“ so das Thema, unter welchem sich unserem sehr interessanten, aber immer noch viel zu unbekannten direkten Nachbarn im Westen gewidmet wurde. Rund 20 junge belgische Architekturbüros präsentieren Fotos, Renderings, Zeichnungen und Modelle realisierter Projekte, aber auch visionäre unrealisierte Ideen. Die Ausstellung zeigt die prozesshafte Arbeitsweise sowie die differenzierte Auseinandersetzung mit dem Thema Architektur und blieb ganz bewusst lückenhaften im Sinne eines „project in progress“.

Teilnehmende Büros

1:1 Architecture, Antwerpen
www.1to1architecture.com

ARJM, Brüssel
www.arjm.be

Atelier Vens Vanbelle, Gent
www.vensvanbelle.be

Bassam El-Okeily Architecte, Hasselt
www.bassamelokeily.com

B-ILD, Brüssel
www.b-ild.com

DIERENDONCKBLANCKE, Gent
www.dierendonckblancke.eu

dmvA, Mechelen
www.dmva-architecten.be

JDS Julien de Smedt, Brüssel
www.jdsa.eu

K2A, Brüssel
www.k2a.be

Karla Menten Architecture, Hasselt
www.karlamenten.be

lava architecten cvba, Leuven
www.lav-a.eu

low Architecten, Antwerpen
www.low-architecten.be

NU architectuuratelier, Gent
www.nu-web.be

SAQ Studio, Brüssel
www.saq.eu

TEEMA architectuur, Antwerpen
www.teema-architecten.com

URA, Brüssel
www.ura.be

Van Belle & Medina, Antwerpen
www.vanbellemedina.com

Wim Goes Architectuur, Gent
www.wimgoesarchitectuur.be

 

Weitere Blog-Einträge von Curators

Memories | Die Planstelle & duka design

Blog AIT-ArchitekturSalon
März 2021
Blogger Curators

Die Wanderung des Münchner Skizzenbuches beginnt im Dezember 2020 in zwei Büros, die vor allem im Bereich Innenarchitektur arbeiten – mit viel Leidenschaft und Frauenpower. Die Aufgabe sich im Wanderbuch zu verewigen weckt in beiden Teams gleich große Begeisterung, wird aber ganz verschieden interpretiert. Begleiten Sie uns in die Die Planstelle und zu duka design. Wir schwelgen in Erinnerungen und ergründen den Wert der Skizze in der heutigen Zeit.

Im Fokus: Unser SalonPartnerSteelcase

Blog AIT-ArchitekturSalon
Februar 2021
Blogger Curators

Weltweit gehen Unternehmen mehr und mehr zu digitalem und stark kundenorientiertem Arbeiten über. Als Konsequenz werden viele etablierte Arbeitsweisen durch modernere Methoden ersetzt. Um voranzukommen, ist ein deutlich agileres Vorgehen nötig. Zusammenarbeit spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Durch die ein neues Design, das die Zusammenarbeit fördert, die Etablierung verschiedener Bereiche für unterschiedliche Arbeitsstile und eine neue Herangehensweise wurde das Büro von Plan.Net Innovations in Zusammenarbeit und mit den Produkten von Steelcase umgestaltet, um ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das agiles Arbeiten und Teamwork begünstigt

Memories

Blog AIT-ArchitekturSalon
Februar 2021
Blogger Curators

Mit dem Wanderbuch „Memories“ schickt der AIT-ArchitekturSalon ein anfangs leeres Skizzenbuch durch ausgewählte Hamburger und Münchner Innen-/Architekturbüros auf Wanderschaft, in dem sich diese mit einer Skizze zum Thema „Architektur und Erinnerung“ verewigen dürfen. Die entstandenen Skizzen werden im AIT-ArchitekturSalon in Hamburg und München im Sommer 2021 präsentiert. Bis zu den Eröffnungen der Ausstellungen geben wir Ihnen in unserem Blog sowie auf unseren Kanälen auf Facebook und Instagram wöchentlich einen Einblick in die Entstehung des Skizzenbuches und nehmen Sie mit auf die Wanderschaft durch die Büros. Schauen Sie regelmäßig vorbei!

Im Fokus: Unser SalonPartner Fabromont – Kugelgarn in den Swatch Headquarters Biel

Blog AIT-ArchitekturSalon
Februar 2021
Blogger Curators

Die Swatch AG hat Ende 2019 in Biel die vom preisgekrönten japanischen Architekt Shigeru Ban geplanten Headquarters bezogen. Im Inneren des ungewöhnlichen Bürogebäudes verteilen sich 25’000 m² Geschossfläche auf 5 Etagen. Kugelgarn® in der Qualität Atlas silberpappel bietet als optisch homogene Fläche die Grundlage für eine Open Space Bürolandschaft, die den Charakter der Marke Swatch widerspiegeln soll. Möbel in knalligen Farben und aus diversen Materialien verschmelzen mit dem Dachgewölbe zu einer kreativen Spielwiese. Glasbrüstungen ermöglichen den Blick auf die verschiedenen Ebenen.

Aus dem Archiv: Im Dialog mit der Tradition – RUINELLI ARCHITETTI

Blog AIT-ArchitekturSalon, Blog Aus dem Archiv
Februar 2021
Blogger Curators

Im Frühjahr 2016 zeigte der AIT-ArchitekturSalon in Köln und Hamburg die Werkschau „Im Dialog mit der Tradition – Ruinelli Architetti“. In Form von detailreichen Architekturmodellen, Zeichnungen und Skizzen präsentiert die Ausstellung ausgewählte Projekte des Schweizer Architekturbüros Ruinelli Associati Architetti.