Newcomer-Profile

Maximilian Hartinger, München

Warum haben Sie sich entschieden, Architektur zu studieren?
Maximilian Hartinger: Ich fand es gut, dass es eine angewandte Kunst ist.

Was gab den Anstoß zur Bürogründung?
Der stärker werdende Wunsch, unabhängig zu sein, aber auch verantwortlich.

Welche Philosophie verfolgen Sie bei Ihrem Tun?
Vielleicht: Die diversen Ebenen eines Projekts so in Beziehung zu bringen, dass aus ihrem Zusammenspiel aber auch aus ihren Widersprüchen Architektur entsteht.

Was bedeutet gute Architektur für Sie?
Dass sie einen kulturellen Beitrag leistet, der über ihren reinen Zweck hinaus geht.

Welches Gebäude hätten Sie selbst gerne entworfen?
Den Fun Palace von Cedric Price.

Was war das erste Projekt, das Sie mit Ihrem Büro umgesetzt haben?
Seit der offiziellen Bürogründung letztes Jahr ist das lustiger Weise ein Bühnenbild am Staatstheater Nürnberg. Mein allererstes realisiertes Projekt war ein temporärer Garten aus einem gewonnenen Wettbewerb während des Studiums. Als Architekt habe ich direkt nach dem Studium als Erstes Sanierung und Umbau eines Handwerkerhauses aus dem 19. Jahrhundert geplant.

Was denken Sie darüber, wenn Sie es heute betrachten?
Ich freue mich immer, das jetzt darin stattfindende Leben zu sehen, hätte aber architektonisch ein paar Verbesserungsvorschläge.

Welches war das bisher bedeutungsvollste Projekt, das Sie mit Ihrem Büro realisiert haben?
Das ist natürlich immer das aktuelle. Da „Bedeutung“ ja sehr relativ ist, treibt mich vor allem der Versuch an, mit jedem Projekt ein besserer Architekt zu werden.
Geprägt hat mich aber auf jeden Fall in meiner Zeit bei Peter Haimerl das Haus am Schedlberg. Es wurde fast ohne Zeichnungen und oft parallel zum Baufortschritt entworfen. So „bildhauerisch“ zu arbeiten und Dinge immer wieder neu denken zu können, hat mich sehr beeindruckt.

Mit wem (Architekt, Designer, …) würden Sie gerne mal ein Projekt verwirklichen?
Rem Koolhaas

Wie sieht bei Ihnen die Mittagspause aus?
Ich arbeite nicht nach geregelten Zeiten, daher immer anders.

An welchem Ort entstehen Ihre besten Ideen?
Unter freiem Himmel oder im Bett, manchmal auch am Schreibtisch.

 

 

Mehr Information über das Büro von Maximilian Hartinger: www.maxhartinger.de


Maximilian Hartinger
Dipl.-Ing. Univ. Architekt ByAK
Zollstraße 2B
80335 München

Maximilian Hartinger Architekt
Inhaber: Maximilian Hartinger, geboren 1987
Gründungsjahr:  2019
Fotos: Maximilian Hartinger

www.maxhartinger.de