Installation in München von Max Otto Zitzelsberger


Alle zwei Jahre verleiht die Stadt München Förderpreise für Bildende Kunst, Architektur, Design, Fotografie und Schmuck. Die Ausstellung aller Nominierten hätte bis zum 19. April im städtische Kunstraum Lothringer 13 stattgefunden. Sie ist aktuell nur noch online zu sehen! Im Bereich Architektur wurde dieses Jahr unter anderem Max Otto Zitzelsberger nominiert. Im Rahmen der Ausstellung entwarf der Architekt zusammen mit seinem Team ein kleines Haus aus bemalten OSB-Platten mit Holzstreben aus Fichtenholz, das subtil Züge einer Katze annimmt. Gebaut hat das wesenhafte Möbelstück der Architekt zusammen mit dem Schreiner Gerhard Wandinger. Im Inneren sind Illustrationen der Architektin und Künstlerin Claudia Melchor zu sehen. js

 

Entwurf: Max Otto Zitzelsberger, www.maxottozitzelsberger.de
Bauherr: Förderpreis München 2020
Standort: Lothringer 13, München
Fertigstellung: Januar 2020
Fotos: 
Sebastian Schels, www.schels.net

Alle News


Newsletter abonnieren
Diesen Beitrag als PDF herunterladen