Newcomer

Stipendiatin Lara Grandchamp

In Partnerschaft mit der Sto-Stiftung

Das Interior Scholarship, das AIT-Stipendium der Sto-Stiftung, wurde in diesem Jahr zum neunten Mal vergeben. Die sechs Jurymitglieder kürten Lara Grandchamp zu einer der vier Stipendiatinnen. Lara Grandchamp stammt aus dem franzö­sisch-sprachigen Teil der Schweiz, lebt in Lausanne und studiert im Augenblick Szenografie an der Hochschule für Kunst und Gestaltung in Basel. Zuvor hat sie an der Universität für Kunst und Design in Genf ein Innenarchitekturstudium ab­geschlossen, an dem sie den ganzheitlichen Ansatz schätzte. Besonders interessiert sie das Thema kulturelles Erbe, das sich wie ein roter Faden durch ihre Arbeiten zieht.

 

Die Frage, was zur Vergangenheit gehört und was für die Zukunft Bestand hat, treibt sie um: „Ich würde diese dünne Linie gerne weiter thematisieren und an Projekten beteiligt sein, die diese Frage direkt angehen ­– möglicherweise auch in Form einer Doktorarbeit.“ Als Stu­dentin in der Schweiz ist selbstverständlich jede finanzielle Unterstützung äußerst wertvoll. Das Stipendium möchte Lara Grandchamp aber auch nutzen, um Materialien zu er­werben, die sie für Forschungen und Modellbau innerhalb ihres Masterstu­diums benötigt. Dazu plant sie einen Kurs zu belegen, um in Zukunft wieder fließend Deutsch sprechen zu können.