Installation in der Schirn Kunsthalle Frankfurt von Gabriel Lester & Monadnock

Installation in der Schirn Kunsthalle Frankfurt 01

So glamourös Spioninnen und Spione in der Pop-Kultur bis heute oft präsentiert werden, so gesellschaftlich brisant sind ihre in verdeckten Aktionen gewonnenen Informationen. Als Auftakt der Ausstellung inszenierten der niederländische Installations-, Performance- und Videokünstler Gabriel Lester und das Architekturbüro Monadnock aus Rotterdam die Welt der Spionage mit der Raum- und Soundinstallation „The Third Degree“. Hierfür konzipierte das Duo einen raumübergreifenden runden Raum, in dem eine verschachtelte, aus rechteckigen Rahmen bestehende labyrinthische Struktur steckt. Licht- und Schattenwurf auf mintgrünem Material betont die beabsichtigte Konfusion. Die Ausstellungsarchitektur verbarg und enthüllte dabei zugleich, sie changierte zwischen Realität und Fiktion und ließ die Besucherinnen und Besucher durch die Raumgestaltung eine mehrdeutige voyeuristische Perspektive einnehmen. Die Ausstellung „We Never Sleep“ konnte bis Januar 2021 besucht werden. js

 

Entwurf: : Gabriel Lester, www.gabriellester.com, Monadnock, www.monadnock.nl
Bauherr: Schirn Kunsthalle
Standort: Römerberg, 60311 Frankfurt am Main
Fertigstellung: 2020
Fotos: Victor Sadernberg, Schirn

Alle News


Newsletter abonnieren
Diesen Beitrag als PDF herunterladen