Innovationspreis Architektur+ Technik – Die Gewinner stehen fest!

Please click here for information in English

Insgesamt zum 20. Mal lobten die Architektur-Fachzeitschriften AIT und xia Intelligente Architektur in Kooperation mit der Messe Frankfurt den „Innovationspreis Architektur+ Technik“ aus. Im Rahmen der ISH 2019 wurde die Auszeichnung zum 10. Mal vergeben. Der Preis richtet sich an Hersteller innovativer Produkte aus den Bereichen der Gebäudetechnik und Erlebniswelt Bad sowie an Architekten und Innenarchitekten, deren Tätigkeitsfeld diese Aufgaben umfasst.

Der Architektur- und Designwettbewerb wurde mit der Absicht initiiert, unter den zahlreichen am Markt angebotenen Produkten und Lösungen diejenigen zu prämieren, die in besonderem Maße den Belangen von Architekten entsprechen. Wichtige Kriterien bei der Beurteilung sind funktionale und gestalterische Qualität, Materialechtheit und die Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten.

Die Resonanz auf den Innovationspreis war groß und branchenübergreifend:
25 unterschiedliche Produkte von 18 Firmen wurden eingereicht.

Eine dreiköpfige Jury namhafter Architekten und Innenarchitekten ermittelte am 11. März 2019 die Preisträger und Platzierungen.

Die Jurymitglieder waren:

Hendrik Fraune | Studio architects, Düsseldorf
Dieter Schmidt | Schmidt Holzinger Innenarchitekten, Rodgau
Roger Wirtz | Architekten Stein Hemmes Wirtz, Frankfurt

Die Preisverleihung fand am Montag, den 11. März 2019 um 17.00 Uhr im Foyer der Halle 4.2 statt.

Alle eingereichten Produkte werden während der gesamten Messezeit auf der Ausstellungsfläche im
Foyer der Halle 4.2 einem breiten Fachpublikum präsentiert. Darüber hinaus werden alle Teilnehmer in der AIT 6-2019 publiziert.

Insgesamt vergab die Jury sieben Preise, davon neben dem Innovationspreis Architektur+ Technik zwei Besondere Auszeichnungen und vier Auszeichnungen:

Den 20. Innovationspreis Architektur+ Technik erhielt:

Produkt: VISIGN FOR MORE 201
Hersteller: Viega GmbH & Co. KG

Juryurteil:
„Die WC-Drückerplatte ist aus einem einzigen, dünnen Stahlblech herausgestanzt. Die Bedienungspunkte sind sanft aus der Fläche herausgebogen und damit optisch und haptisch intuitiv bedienbar. Über diese Betätigungspunkte wird eine 2-Mengen-Spülung elektronisch ausgelöst. VISIGN FOR MORE 201 erhält den Innovationspreis für seine ausgewogene, rational-geometrische Formensprache und den hochwertigen Materialeinsatz.“

Eine Besondere Auszeichnung erhielten:

Produkt: VAL
Hersteller: Laufen Bathrooms AG

Juryurteil:
„Die Jury würdigt das Produkt wegen seiner kompakten Eleganz, speziell für kleine Räume, auf denen liegt in der Architektur selten ein Fokus liegt. Seine Eleganz erreicht das Becken dank der Herstellung aus SaphirKeramik, mit der schmale, filigrane Kanten möglich sind. Bei diesem Becken verbinden sich die Kanten mit einer kompakten Armaturbank. Das Becken hat auf kleinstem Raum einfach alles, was es braucht, und ist formschön obendrein.“

Produkt: IXMO_solo Thermostat
Hersteller: KEUCO GmbH & Co. KG

Juryurteil:
„Der IXMO_solo Thermostat ist ein ganzheitliches Dusch-Armaturensysten: Es ist smart in der Gesamterscheinung, da die Größe des Thermostaten optimiert und verkleinert wurde. Es ist anschaulich, da gut gestaltet. Es ist kommunikativ, da die Anzeigefunktionen, wie Temperaturregelung und Wassermenge selbsterklärend dargestellt sind. Das Produkt überzeugt durch cleveres Design. Das Produkt ist reinigungsfreundlich – macht aber immer bella figura.“

Eine Auszeichnung erhielten:

Produkt: PLANCOFIX PLUS
Hersteller: Jung Pumpen GmbH

Juryurteil:
„Das Produkt ermöglicht es, bei nicht vorhandenen Entwässerungsmöglichkeiten nach unten innerhalb der Badzelle durch einen Pumpvorgang zu entwässern. So bietet es eine Hilfestellung, ist ein „Trouble shooter“ für Fragestellungen bei Badumbauten und ermöglicht eine bequemere Duschnutzung, eine Umrüstung von Wanne auf Dusche und damit eine Umnutzung zum barrierefreien Bauen. PLANCOFIX PLUS trägt zu einer Wertsteigerung durch Verbesserungen der Funktionsweise bei und überzeugt durch seine hohe Technologiedichte. Es ist in viele Richtungen durchentwickelt, also ganzheitlich ingeniert.“

Produkt: AIR PLUS
Hersteller: Duscholux AG

Juryurteil:
„AIR PLUS ist ein smartes Haltesystem für die Gläser der Duschabtrennungen und zeichnet sich dadurch aus, dass es sich um ein fast unsichtbares Profilsystem handelt, das sich erst auf den zweiten Blick erschließt und damit sauber wirkt. Das System ist schnittstellenorientiert, beschäftigt sich mit der Reduktion von Abhängigkeiten. Damit ist es auch prozessorientiert, was hilft, bei Bauabläufen Zeit zu gewinnen. Das Produkt ist nachhaltig, denn das langjährige Investment für Wartungsfugen entfällt und folgt genauso einem hohen Detailanspruch.“

Produkt: fixMi
Hersteller: Mat Inter

Juryurteil:
„Kaum ist das Bad oder die Küche fertig gefliest, verlangen Accessoires erste Bohrungen. fixMI denkt hier eine Dekorleiste weiter. Ähnlich einer Shaker-Leiste übernimmt eine umlaufende Metallschiene dienende Objekte, die nach Bedarf ergänzt und ausgetauscht werden können. Das ist als Grundgedanke sehr überzeugend! Wie sieht jedoch das Fugenbild bei einer nicht umlaufenden Leiste aus? Und erlaubt die filigrane Befestigung dauerhaft eine regelmäßige Demontage zur Reinigung? Dies sind Fragestellungen, die aus Sicht der Jury offen bleiben.“

Produkt: JANSEN Shark Technologie
Hersteller: Jansen AG

Juryurteil:
„Ein Produkt, das den gestaltenden Architekten – ehrlich gesagt – in der Regel nur ganz am Rande interessiert. Dennoch hat es der Hersteller geschafft, das Interesse der Jury auf die Sonden-, Haus- und Heiztechnikrohre mit patentierter Oberflächenstruktur zu lenken. Allein dies verdient schon eine Anerkennung. Überzeugt hat die Jury allerdings, dass eine aus der Natur abgeleitete Oberfläche gleich eine doppelte Verbesserung bewirkt: zum einen einen geringeren Druckverlust im System, zum anderen eine größere Oberfläche für den Wärmeaustausch. Ein einfacher Eingriff, der bei nahezu gleichem Materialaufwand eine deutliche Energieeffizienzsteigerung verspricht.“

 

Neben dem Innovationspreis Architektur+ Technik loben die Zeitschriften AIT und xia Intelligente Architektur Innovationspreise für die Branchen Beleuchtung, Büromöbel, Präsentation, Fenster/Fassade, Textil/Objekt und Bauwesen aus – die im Rahmen der jeweiligen Fachmessen Light + Building in Frankfurt, Orgatec in Köln, EuroShop in Düsseldorf, Fensterbau Frontale in Nürnberg, Heimtextil in Frankfurt und Bau in München im Ein- bzw. Zwei-Jahresrhythmus ausgelobt werden.

 

Kontakt Organisation
Friederike Boy
Gesellschaft für Knowhow-Transfer
in Architektur und Bauwesen mbH
innovationspreis@ait-online.de
Fon +49 (0)40 7070 808 18
Fax +49 (0)40 7070 808 20