Italian Summer – Ceramics of Italy

Referenten

Cino Zucchi
CZA Cino Zucchi Architetti, IT- Mailand

Der im Jahr 1955 geborene international renommierte Architekt Cino Zucchi studierte am M.I.T und der Politecnico di Milano Architektur, wo er heutzutage eine Professur innehat. Neben seiner praktischen und lehrenden Tätigkeit ist er Autor zahlreicher Artikel, Publikationen und Bücher und war im Jahr 2014 Kurator des Italienischen Pavillons auf der Architekturbiennale in Venedig. Das von ihm gegründete Architekturbüro CZA Cino Zucchi Architetti realisierte bereits mit internationalen Preisen ausgezeichnete Gebäude, öffentliche Plätze sowie Masterpläne. Cino Zucchi wird in seinem Werkvortrag auf die Bedeutung von Material und Ästhetik in seiner Architektur eingehen.

www.zucchiarchitetti.com


Gianluca Peluffo
Peluffo & Partners Architettura, Genua

Gianluca Peluffo (1966) war Gründungsmitglied des im Jahr 1995 gegründeten renommierten Architekturbüros 5+1 (später 5+1AA) mit Standorten in Genua, Mailand und Frankreich. Realisierte Projekte wie das Besucherzentrum des Aquileia Forums (UD), der Universitätscampus in Bligny (Savone) oder aber das Innenministerium in Rom machten das Büro international bekannt. 2005 machte Gianluca Peluffo als Partner des Büros 5+1AA mit dem Entwurf für das „New Cinema Palace of Venice“, der mit dem Silbernen Löwen der Architektur-Biennale in Venedig ausgezeichnet wurde, auf sich aufmerksam. Für die Expo Mailand im Jahr 2015 entwickelte das Büro außerdem den Masterplan. Seit 2017 arbeitet Gianluco Peluffo unter dem Namen Pelluffo & Partner. Das Büro geht durch die Auseinandersetzung mit Stadt, Ort und Architektur, aus deren Verhältnis sich der urbane Kontext bildet, dem aktuellen Diskurs nach. Wahrnehmung und Transformation der gebauten Wirklichkeit sind die Schüsselkonzepte einer Architektur, die „Staunen“ als Mittel der architektonischen Erfahrung kreiert und gleichzeitig realistisch und emotional, pragmatisch, sinnlich und nachvollziehbar ist. Peluffo & Partner realisiert Projekte sowohl im privaten wie öffentlichen Sektor, vom Wohnungsbau, über Instituts- und Verwaltungsgebäude bis hin zu Bauten für die Kultur, und bedient dabei alle Maßstäbe vom Masterplan bis zum Interior. Die Projekte von Gianluca Peluffo erhielten viele internationale Preise, wie zum Beispiel die Goldmedaille für Italienische Architektur für das Interieur der Milanese Eisfabrik in Mailand. Über seine Arbeit als Architekt hinaus hält der promovierte Architekt und Designer weltweit Vorträge und ist Professor an der IULM Universität in Mailand.

www.peluffoandpartners.com

Zurück zur Veranstaltungs-Seite