beyond.aco | 7. Oktober 2021 – On Site

Marko Dabrović (Studio 3LHD, HR-Zagreb)
Rimac Campus

Marko Dabrović wurde 1969 in Zagreb, Kroatien, geboren. Er studierte Architektur an der Universität von Zagreb. Im Jahr 1991 gründete er das rna studio für computergenerierte 3D-Visualisierungen. Sein Hauptinteresse gilt der Anwendung neuer Technologien und Materialien in der Architektur, wobei er stets neue Möglichkeiten für Experimente erkundet.

1994 gründete er zusammen mit Saša Begović, Tatjana Grozdanić Begović und Silvije Novak das Architekturbüro 3LHD, das sich besonders für die Integration von Architektur, Kunst und (Stadt-)Landschaft interessiert. Sie verfolgen bei ihren Projekten einen integrativen Ansatz und sind der Meinung, dass Architektur nicht nur funktional ist, sondern auf viele andere Aspekte reagieren muss. In ihrer Arbeit kombinieren 3LHD Realitäten und Parameter, die sie selbst gewählt haben, aber auch solche, die von außen vorgegeben wurden, wobei sie die Meinungen der verschiedenen Personen, die sie in den Planungsprozess einbeziehen, modifizieren.

Im Jahr 2020 erhielten 3LHD den jährlichen Viktor-Kovačić-Preis des kroatischen Architektenverbandes für den Umbau des alten Urania-Kinos in Zagreb, HR. Ebenfalls im Jahr 2020 legte 3LHD eine Studie für die städtebauliche Wiederbelebung des rund 45 Hektar großen Gebiets Gredelj vor. Dieses brachliegende Industriegebiet unweit des Zentrums von Zagreb bietet die Möglichkeit, eines der größten städtebaulichen Probleme Zagrebs zu lösen – die Abkopplung zwischen dem Norden und dem Süden. Zuletzt plante 3LHD einen futuristischen Campus für den Elektrosportwagenhersteller Rimac am Rande von Zagreb. Das Nachhaltigkeitskonzept für den Campus kombiniert moderne Technologie und natürliche Energieressourcen und weist zahlreiche innovative Elemente auf.

www.3lhd.com