Newsletterfacebook

Perspektivwechsel

Fahrradbauer (AIT 01/02 | 2018)

Fahrradbauer (AIT 01/02 | 2018)

Der ausgebildete Architekt Daniel Pleikies betreibt in Berlin seine eigene Fahrradschmiede wheeldan. Dort entstehen ausschließlich Unikate – immer aus Titan. Wie Pleikies von der statischen Architektur auf die mobilen Zweiräder kam und wie viel Gemeinsames im Hoch- und Fahrradbau steckt, verrät der Titan-Verfechter in diesem Interview. Alleine ein Blick auf die Details, die Bauteile und deren Fügung zeigt die vielen verwandtschaftlichen Beziehungen der beiden kreativen Disziplinen.
Moderatorin (AIT 06 | 2018)

Moderatorin (AIT 06 | 2018)

Seit 13 Jahren moderiert Eva Brenner die Fernsehserie „Zuhause im Glück“ und zaubert dabei regelmäßig ein Lächeln in die Gesichter ihrer vom Schicksal gebeutelten Bauherren. Denn Eva Brenner und ihr Team verwandeln in Rekordzeit Wohnungen und Häuser von in Not geratenen Familien zu lebenswerten Domizilen mit individueller Note. Begleitet von der Kamera packen alle mit an und beweisen so auch den Zuschauern, dass es für jede noch so marode Ecke im Haus eine gestalterische wie funktionale Lösung gibt.
Filmemacher (AIT 09 | 2017)

Filmemacher (AIT 09 | 2017)

Der finnisch-schweizerische Filmemacher Tapio Snellman hat in Stuttgart und London Architektur studiert und lebt in der britischen Kapitale. So international und vielfältig wie er selbst ist auch sein Portfolio. Neben Dokumentarfilmen über Megacities und die Gebäude namhaftester Archi tekten finden sich darin Film- und Video installationen. Stadt und Architektur spielen immer eine Rolle, auch wenn Snellman im Auftrag anderer Genres, für Tanz, Theater und Oper, aktiv ist. Nicht zuletzt reizt ihn die soziale Dimension von Architektur.
Kinderbuchautorin (AIT 04 | 2018)

Kinderbuchautorin (AIT 04 | 2018)

Sie heißen „Kleines Afrika“, „Regenwurmtage“, „Ist 7 viel?“ oder „Frag mich!“... Rund 20 Kinderbücher hat die Architektin Antje Damm geschrieben und selbst illustriert. Nach Erfolgen auf dem deutschen Literaturmarkt erschienen einige auch bei englischen, italienischen, spanischen und portugiesischen Verlagen. Der architekturimmanente Anspruch, in sich schlüssige, spannende Konzepte zu entwickeln, ist auch in Antje Damms Lektüre ablesbar. Ihre Bücher sind für Kinder und Erwachsene gleichermaßen interessant!
Schmuckdesignerin (AIT 05 | 2017)

Schmuckdesignerin (AIT 05 | 2017)

Architekten entwickeln im Laufe ihres Studiums und ihrer beruflichen Laufbahn ein ausgeprägtes Gespür für Materialien, deren Fügung und Einsatzmöglichkeiten. Die Österreicherin Carin Fürst war jahrzehntelang als Architektin aktiv, bevor sie sich endgültig von der Baustelle verabschiedete, um fortan aus Reststoffen Schmuck herzustellen. Ihr Upcycling-Schmuck liegt ganz im Trend der Nachhaltigkeit und weist viele Parallelen zu architektonischen Grund sätzen auf.
Taschenlabel (AIT 01/02 | 2017)

Taschenlabel (AIT 01/02 | 2017)

Die Lust am Entwerfen, die Freude am Handwerk und hochwertigem Design sowie das Glück, auf familiäres Fachwissen zurückgreifen zu können, boten ideale Voraussetzungen für die Gründung von Tsatsas. Seit 2012 betreiben die Architektin Esther Schulze-Tsatsas und ihr Mann, der Industriedesigner Dimitrios Tsatsas, ihr gleichnamiges Ledertaschenlabel. Entworfen werden die edlen Taschen in Frankfurt am Main, gefertigt in Offenbach am Main und vertrieben in ausgesuchten, internationalen Stores.