Ausgabe 5.2021



ÖFFFENTLICHE BAUTEN

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

das Kindertagesbetreuungsgesetz in Baden-Württemberg wurde vor ziemlich genau zwölf Jahren erlassen. Die Folgen dieser Entscheidung werden zunehmend zur gebauten Realität und zeigten sich jetzt in einer Vielzahl von Projekteinreichungen von Kindertagesstätten für diese Ausgabe zum Thema Öffentliche Bauten. Gute Konzepte, phantasievolle Ideen und individuelle Lösungen – wir hätten ein ganzes Heft damit füllen können, haben uns aber auf eine kleine Auswahl (ab S. 60), wie die Kita im Park von Birk Heilmeyer und Frenzel (Bild oben) und die Olgakrippe von Scala mit Jeggle Architekten (Bild unten), beide in Stuttgart, sowie die Kita im Keltenweg in Baden-Baden beschränkt.

Wir wollen unserem Anspruch auf Vielfalt gerecht werden und auch Schulen (ab S. 74) in München und Sierre, Bibliotheken (ab S. 88) in Dornbirn und Luxemburg sowie Kirchen (ab S. 96) in Hebertshausen und im ungarischen Páty zeigen.

Dass politische Entscheidungen – wie die 2011 über die Einführung von Gemeinschaftsschulen in Baden-Württemberg – trotz langwieriger Prozesse letztendlich zu sehr zufriedenstellenden, baulichen Lösungen führen können, zeigt unser Beitrag „Lern-Organismus“ (ab S. 104). Stefan Rappold, Partner im Stuttgarter Architekturbüro Behnisch, und Jens Fischer, Gesamtelternbeiratsvorsitzender von Filderstadt, schildern jeweils aus ihrer Sicht, wie das maßgeschneiderte, architektonische Konzept der Gotthard-Müller-Schule moderne Pädagogik wirkungsvoll unterstützen kann. Das Schicksal der vorgestellten Bildungseinrichtungen ist momentan ein wechselvolles. Inzidenzwerte und landespolitische Festlegungen entscheiden über Öffnungen und Schließungen.

Nicht anders ergeht es zurzeit allen kulturellen Einrichtungen. Im oberpfälzischen Lauterhofen haben Berschneider + Berschneider eine denkmalgeschützte Mälzerei (ab S. 110) saniert und zum multifunktionalen Kulturtreff umgebaut. Jetzt schon bereichert sie die Ortsmitte, wann dort wieder Aktivitäten stattfinden können, wird sich zeigen.

Wann haben Sie zuletzt einen Konzertsaal von innen gesehen? Die Bilder von Konzertsälen in unserer Serie Foto und Raum (ab S. 118) machen Lust auf die Rückkehr der Musik!

Und wenn wieder gereist werden darf, dann empfehlen wir unbedingt Wien (ab S. 28): Unsere Kollegin Kira Kawohl führt Sie euphorisierend durch ihre einstige Wahlheimat! Und bis dahin könnten wir das Kopfkino anknipsen und uns mit den Redings (S. 42) durch die bundesrepublikanische Moderne träumen. Nur Mut!

Mit besten Grüßen
Petra Stephan, Dipl.-Ing.
Chefredakteurin
Architektin


E-Paper Probeexemplar bestellen Aktuelle Ausgabe/Abonnement bestellen Titelwettbewerb

LESEPROBE

Alle Serienbeiträge aus »Ausgabe 5.2021«