Die Studierenden


Zitat Studierende der AMD
WORK TO GO bedeutet Freiheit und die Möglichkeit zu arbeiten, wann und wo man möchte. Was wir zu erledigen haben, können wir uns nicht immer aussuchen. Wie, wo und wann wir es angehen, sollte jedoch niemand außer uns selbst entscheiden. WORK TO GO bildet eine Schnittstelle zwischen dem, was getan werden muss, und dem, was wir als Individuum daraus machen. Mit WORK TO GO bewegen wir uns Richtung Zukunft. Eine Zukunft, in der nicht mehr die Arbeit unseren Alltag bestimmt, sondern unser Alltag die Arbeit.

WORK TO GO | Studierende AMD
Georg Allertseder
Leona Asmußen
Jule Beutelspacher
Kristina Bucaj
Celine Ertzinger
Hendrik Frers
Kima Hakopjan
Selina Koch
Felix Lanckohr
Yaroslavna Lange
Mia Meister
Louisa Plundrich
Caroline Richter
Dau Ring Lual
Niklas Schöwe
Vivian Schröder
Pia Schwarz
Nisha Stockmann
Rojan Tajbakhsch
Nicola Elisabeth Voß
Olga Vysotina
Vanessa Wilburger



Georg Allertseder

Bei WORK TO GO handelt es sich um eine den Köpfen des Jahrgangs RD18 entsprungenes Standkonzept. Dieses Konzept soll die Thematik NEW WORK, also das Arbeiten in der Zukunft nicht nur präsentieren, sondern den Standbesuchern spielerisch näherbringen. Meine Kommilitonen und ich freuen uns sehr, diese anspruchsvolle Aufgabe umsetzen zu dürfen und sind sehr gespannt darauf, unseren Stand und unsere Ideen auf der ORGATEC 2018 lebendig werden zu lassen.

Jule Beutelspacher



„Arbeit zum Mitnehmen“, das bedeutet flexibel und frei zu sein und definiert damit, was unserer „neuen“ Generation wirklich wichtig ist. Erfolge im Team erreicht man nur durch eine tolerante und offene Arbeitsweise, wie sie in unserem WORK TO GO Konzept vermittelt wird.


Kristina Bucaj

Der Begriff hört sich nicht nur wegen der englischen Wörter gut an, sondern weil unserer aktiven und dynamischen Bevölkerung alles einfach zum Mitnehmen zur Verfügung steht. Was uns dagegen schon immer kostbar war, ist Zeit, und das wird auch immer so sein. Wir steuern auf eine neue Zukunft zu, die wir nun bestimmen können. Wir können selbst entscheiden, wohin es gehen soll und wie wir unsere Zeit nutzen wollen. Also lenken wir in die Richtung, nach der unser Unterbewusstsein sich bis jetzt gesehnt hat: WORK TO GO als flexibles Arbeiten ganz ohne Stress, unabhängig von Ort und Zeit. Man ist immer und überall erreichbar, da man neue Technologien nutzt, die helfen sich zu vernetzen. Man säht Selbstorganisation und erntet Unabhängigkeit. Denn auch das bedeutet „Arbeit zum Mitnehmen“!


Celine Ertzinger


WORK TO GO bedeutet für mich, zu arbeiten wann und wo immer man möchte. Flexibel zu sein und sich seine Zeit und seine Aufgaben selbst einzuteilen. Kreativ zu sein, Spaß an der Arbeit zu haben und sich wohlzufühlen. Das Arbeiten wird es in Zukunft vielleicht nicht mehr so geben, wie Sie es kennen, sondern so, wie wir es erfinden. Wie das geht, wollen wir mit unserem Stand auf der ORGATEC 2018 zeigen.


Kima Hakopjan


GO TO WORK: Jeden Tag zum Arbeitsplatz fahren, um wie jeden Tag nur seine Arbeit zu erledigen.
WORK TO GO: Selbstbestimmt von überall und jederzeit seine Arbeit erledigen.


Felix Lanckohr


WORK TO GO ist die neue Arbeitswelt 4.0 – der Arbeitsplatz ist heute nicht mehr auf ein und denselben Ort beschränkt. Der Mensch hat die Möglichkeit von überall und zu jeder Zeit – sei es in der Firma vor Ort, unterwegs im Flugzeug oder auch von zu Hause – seiner Arbeit nachzugehen. Die klaren Grenzen gibt es nicht mehr und es zeigt sich eine Verbundenheit aller Lebensbereiche, welche neue Möglichkeiten hervorbringt.


Yaroslavna Lange


WORK TO GO heißt: Ich kann selbstständig sein.
WORK TO GO heißt: Ich muss Verantwortung übernehmen.
WORK TO GO heißt: Ich kann unabhängig sein.


Dau Ring Lual


WORK TO GO bedeutet für mich flexibles und eigenverantwortliches Arbeiten innerhalb der bereits vorhandenen Arbeitsstrukturen. Es wird immer noch ein Büro geben, in dem man zu gewissen Zeitpunkten erscheinen muss und einen Chef, der Aufgaben an die Mitarbeiter verteilt. WORK TO GO bedeutet allerdings, dass der Arbeitnehmer bestimmen kann, wann und vor allem wo er sich mit diesen Aufgaben auseinandersetzen möchte. Unternehmen haben bereits herausgefunden, dass das Homeoffice nur teilweise funktioniert. Das klassische Büro ist somit immer noch wichtig, um sozialen Kontakt zu pflegen, Selbsterarbeitetes vorzustellen und zu diskutieren. Deshalb bedeutet WORK TO GO für mich, nicht ein komplett neues Arbeitsmodell zu erschaffen, sondern die Auflockerung von stationären Strukturen, die einen Arbeitsplatz unflexibel machen (große Computer, Drucker etc.). Es muss ein eigenverantwortliches Arbeiten ermöglicht werden. Wenn ein Mensch nachts besser arbeiten kann, dann soll er nachts arbeiten. Wenn er besser am Strand arbeiten kann, dann soll er am Strand arbeiten, und wenn das Kind gerade krank ist und Pflege braucht, dann muss es möglich sein, sich um dieses zu kümmern, ohne sich rechtfertigen zu müssen. Wichtig ist, dass an vorher vereinbarten Terminen die zu bewältigende Arbeit erledigt ist.


Niklas Schöwe


WORK TO GO bedeutet für mich Freiheit und die Möglichkeit zu arbeiten, wann und wo man möchte. Die Arbeit bestimmt nicht mehr den Alltag, sondern der Alltag die Arbeit.


Pia Schwarz

WORK TO GO ist für meine Mitstudierenden und mich die Chance, die Vorstellung einer neuen und besser auf den Menschen zugeschnittenen Arbeitswelt zu präsentieren. Die Arbeit an der Thematik NEW WORK hat uns gezeigt, wie die Zukunft der Arbeit aussehen könnte, und wir freuen uns, unser Wissen und unsere Ideen bei der ORGATEC 2018 weitergeben zu dürfen. Wir glauben, dass unser Standdesign auf der Messe begeistern und hoffentlich viele Menschen zum Nachdenken über NEW WORK anregen wird.


Nisha Stockmann


Beruf und Privatleben vereinen: Immer häufiger arbeiten Mitarbeiter von zu Hause aus. Doch Homeoffice eignet sich nicht für alle Angestellten. WORK TO GO vereinfacht dieses häufige Problem in der Arbeitswelt. Die Berufstätigen arbeiten frei und flexibel, indem sie ihre Arbeit mitnehmen. Ob es Arbeiten im Park, im Café, im Restaurant, im Flugzeug, in der U-Bahn, im Zug, im Hotel oder am Strand ist.


Nicola Voß


Was wir zu erledigen haben, können wir uns nicht immer aussuchen. Wie, wo und wann wir es angehen, sollte jedoch niemand außer uns selbst entscheiden. WORK TO GO ist genau das. Es bildet eine Schnittstelle zwischen dem, was getan werden muss und dem, was wir als Individuum daraus machen. Mit WORK TO GO bewegen wir uns Richtung Zukunft. Eine Zukunft, in der nicht mehr die Arbeit unser Leben bestimmt, sondern unser Leben die Arbeit.

Zurück zu WORK TO GO