Newcomer

Tile Award 2017 – Preisträger Avishkar Bharati

 

Foto Mock-Up: Jochen Stüber, Hamburg


Die Aufgabe des Tile Award 2017 bestand darin, unter dem Motto „Farbe und Patterns in der Architektur“ ein unkonventionelles und aufsehenerregendes Interieur mit dem Material Keramikfliese zu gestalten. Das Projekt „Colour Curtain“ stammt von Avishkar Bharati aus Indien. Er studierte Architektur am Pillai College of Architecture in New Bombay und arbeitet als Projekt-Architekt bei JDAP Design-Architecture-Planning in Mumbai. „Colour Curtain“ war für die Jury eines der wenigen Projekte, in dem Fliesen einen neuen Raum definieren. Im Entwurf von Avishkar bildet die wellenförmige Wand
aus aufgefädelten Fassadenformteilen einen pavillonartigen Raum, der von Farben und Licht durchzogen ist. Die Beweglichkeit der keramischen Rechteckrohre lädt die Besucher zur Interaktion ein – sie können sich ihre eigene Farb- und Musterwelt gestalten.

Das Licht, das die Zwischenräume der 3D-Fassadenkeramik durchdringt, prallt von den glasierten Oberflächen ab, während die Farben miteinander spielen und ein sinnliches Erlebnis schaffen. Auch die Flexibilität überzeugte die Jury. Wie ein Nomadenzelt könnte der Pavillon auf Weltreise gehen und auf großen Stadtplätzen, in Parks oder Innenräumen aufgestellt werden.

Weitere Infos: www.tile-award.com