„Immersive Landscape“ – AIT-Stipendiaten auf der Heimtextil

Fotos: Bernd Roselieb

Mit ihrer Installation „Immersive Landscape“ haben die diesjährigen Stipendiaten der Sto-Stiftung, Bastian Feltgen (Royal Danish Academy of Fine Art, Kopenhagen), Nina Kaul (Kunsthochschule Burg Giebichenstein, Halle (Saale)) und Naomi Rossignol (Royal Academy of Arts, Den Haag) das Thema Textil und Architektur in den Fokus gestellt und diese im Rahmen des Talent Lab auf der Messe Heimtextil 2018 vom 9. bis 12. Januar 2018 in Frankfurt am Main präsentiert.

„Wie verändert sich Architektur mit dem Einbezug von Textilien?“ Dieser Frage stellten sich die drei Stipendiaten und setzen ihre Idee mit einem gut durchdachten Konzept um. Die Grundstruktur des Entwurfs bildete eine hölzerne Konstruktion, in die ein wallender weißer Stoff als Zeltstruktur eingebunden war. Beim Eintreten in das Innere eröffnete sich dem Besucher ein behaglicher Raum, eine Art Zelt, bei dem die textilen Wände und der Boden aus weichen Patchwork-Teppichclustern miteinander verschmolzen.

Die Besucher luden Sie ein, dieses Raumerlebnis selbst zu erfahren und regten zudem bei der Erkundung des textilen Raums zum Nachdenken an.