AIT-Produkttest: Bürostuhl giroflex 313 – Testbericht

Veröffentlicht in AIT 12 | 2019
Innovative Produkte und besondere Materialien können außergewöhnliche Entwurfsmöglichkeiten, aber auch Grenzen der Gestaltung aufzeigen. Sie erschließen sich nicht nur durch ihre Optik, sondern vor allem auch durch ihre spezifischen, nicht sichtbaren Eigenschaften. Im Rahmen unserer Testreihen stellen wir immer wieder neue Produkte und Materialien vor, die von Innen-/Architekten kritisch beurteilt und bewertet wurden. Damit wollen wir Firmen in ihrem Bemühen unterstützen, ihre Produkte kontinuierlich auf die Tauglichkeit für Architekten zu überprüfen.

Haben Sie auch Interesse, an den AIT-Testreihen teilzunehmen? Dann melden Sie sich bitte unter: ait-dialog@ait-online.de.

Hier berichten wir über den Bürostuhl Giroflex 313 von Flokk.

Der Test
Die ideale Form für Bewegung ist die Kugel. Als einziger uneingeschränkter Drehkörper erscheint sie dabei immer elegant. Bei der Bearbeitung einer Kugel, beim Reduzieren durch Schneiden und Aushöhlen, bleibt ihre Geometrie erhalten und sichtbar. So auch beim giroflex 313 — Bewegung, Drehen und Schwingen machen ihn aus. Der Drehstuhl stellt sich mit seiner Sitzmechanik vollautomatisch auf seine Nutzer ein — optimal und höchst komfortabel, besonders wenn sich mehrere Personen einen Arbeitsplatz teilen. Dank der vielfältigen Bezugsmaterialien – vom 3-D-Gewirk bis zum hochwertigen Leder – integriert sich der giroflex 313 in jedes Raumkonzept. Mit seinen Materialien und der Verarbeitung punktet er an jedem Arbeitsplatz. Der giroflex 313 ist präsent, nicht dominant und seiner Funktion gewidmet. Sein maximal reduziertes Konzept besteht aus nur vier Komponenten, in denen all seine Funktionen integriert sind. Die Reduktion der Bauteile geht Hand in Hand mit einem optimierten Materialeinsatz. Der giroflex 313 zeigt, wie viel Positives aus der Idee des Weglassens geschöpft werden kann. 2010 entschied sich das Unternehmen Giroflex für ökoeffektives Handeln gemäß dem Systemansatz „Cradle to Cradle“. Dabei zirkulieren Rohstoffe in technischen und biologischen Kreisläufen. Acht Architektur- und Innenarchitekturbüros haben den giroflex 313 getestet. Lesen Sie hier ihre Eindrücke.

Über das Unternehmen
Giroflex steht seit seiner Gründung im Jahr 1872 für gebündelte Kompetenz rund um ergonomisches Sitzen. «Designed to work» – diese Vision wird seit dem ersten Tag gelebt. Auch wenn die Urväter von Giroflex es vermutlich noch etwas anders formulierten.

Lesen sie hier die Ergebnisse des Materialtests

Julia Schmid, Auer Weber, München
„Definitiv positiv überrascht war ich, als der giroflex 313 aus dem Aufzug gerollert wurde: Angenehm unaufgeregt, ein Stuhl, der eher ins Wohnzimmer als ins Büro passt, wenig einzustellen, reduziert in der Optik. Das erste Probesitzen bestätigt: absolut benutzerfreundlich und intuitiv — bis auf die Höhe einzustellen, muss ich nichts weiter machen. (…) Der giroflex 313 zeigt, ein Stuhl kann intelligent gedacht und dennoch schlicht im Design sein.“

 

Heiko Gruber, planungsbüro i21, Rüdesheim/Nahe
„Auffällig ist die Formensprache, die Rückenlehne und Armlehne verbindet. Gleichsam wie eine Rennstrecke zieht sie sich immer wieder endlos über unseren Sitzboliden. Farb- und Materialwahl von unserem ‚Renner‘ ist klassisch in Schwarz und Aluminium angelegt — was ihm eine hochwertige, moderne Note verleiht.“

 

Pam Schriever, Kinzo Architekten, Berlin
„Unser Teststuhl giroflex 313 überzeugt durch seine gelungene Formgebung, wertige Materialien und eine hervorragende Verarbeitung. Der Stuhl ist eine willkommene Alternative und vielseitig einsetzbar — ob in Co-Working Spaces oder Workshops. Dabei scheint der giroflex 313 vor allem für mittelgroße bis große Personen ausgelegt zu sein.“

 

Mirwaiss Mussa, Lindner Architekten, Düsseldorf
„Aufgrund des neutralen Designs lässt sich der Stuhl sehr vielseitig einsetzen. Wünschensert wäre lediglich eine aus Metall gefertigte Armlehne.“

 

Nadin Franke, Lepel & Lepel, Köln
„Der giroflex 313 ist ein sehr bequemer Bürostuhl in modernem Design. Die komfortable Sitzpolsterung passt sich an die Körperform an. Die angenehme Rückenlehne überzeugt auch bei längerem Sitzen.“

 

Maren Dannien, Dannien Roller, Tübingen
„Wir haben den Bürostuhl giroflex 313 in einem hausinternen Workshop ausführlich getestet. Mit dem positiven Ergebnis, dass der Stuhl in puncto Hard- und Soft­skills als neuer Mitarbeiter erfolgreich in unser Büroteam aufgenommen wurde.“

 

Sven Enenkel, Vitaminoffice Architekten BDA, Erfurt
„Der Drehstuhl giroflex 313 besticht durch seine kompakt moderne und frische Erscheinung. Seine Konstruktion in Edelstahl fällt positiv ins Auge. Mit seiner angenehmen Sitzfläche, einer wertigen Verarbeitung und der einfachen Bedienung ist dieser Stuhl in jungen dynamischen Büroumgebungen vorstellbar.“