Ausgabe 01/02 | 2018

Die neuen AIT-Farben kommen von Peter Ippolito und Gunter Fleitz.


VERKAUF UND PRÄSENTATION

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

sind Sie gut ins neue Jahr gestartet? Das wünschen wir Ihnen sehr! Für uns hat es äußerst dynamisch begonnen: Nach vier Jahren hielten wir es für angebracht, sowohl das Layout der AIT als auch deren Inhalte einer Auffrischung zu unterziehen. Und so liegt heute die erste AIT des Jahres 2018 vor Ihnen – mit einer modifizierten, luftigeren Grafik, größeren Bildern und zusätzlichen Inhalten.

Eine der neuen Serien heißt „Frau Architekt“ (ab S. 32) – kommt Ihnen bekannt vor? Klar, wir haben uns nicht nur von der Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum (Bild oben und S. 22) inspirieren lassen, wir durften sogar aus dem Fundus der DAM-Kuratoren schöpfen und zeigen Ihnen in jeder der kommenden AIT-Ausgaben eine Lebens- und Schaffensgeschichte der gewürdigten Kolleginnen.

In der neuen Serie „Ikonen bewohnen“ (ab S. 36) präsentieren wir Gebäude, in denen Architekturgeschichte dreidimensional und live erlebbar ist – bestens geeignet für Kurzurlaube mit historischem Innenarchitektur-Feeling! Unter der Überschrift „Klassiker-Geburtstag“ (ab. S. 28) feiern wir neuerdings Produkte, die – vor Jahrzehnten entwickelt – auch heute noch zum Lieblingsrepertoire von Architekten und Innenarchitekten gehören.

Und weil wir der Meinung sind, dass gute Bilder oft mehr sagen als viele Worte, gibt es ab sofort die neue Rubrik „Foto und Raum“. Passend zu unserem aktuellen Heftthema „Verkauf und Präsentation“ starten wir mit einer Bildstrecke der Fotografin Anja Schlamann (ab S. 122) und zeigen archaisch-unorthodoxe Ladentische aus Spanien, Syrien, Kuba und Marokko.

Und zu guter Letzt bitten wir wieder Architekten und Innenarchitekten um die Unterstützung bei der Auswahl der Farben, die unsere drei verschiedenen Heftteile kennzeichnen und der Strukturierung unserer umfangreichen Inhalte dienen sollen. Für die erste Staffel konnten wir Peter Ippolito und Gunter Fleitz von der Ippolito Fleitz Group aus Stuttgart (Bild unten) gewinnen und freuen uns sehr über deren farbige Inspirationen.

Ansonsten ist alles wie immer: Eine umfangreiche Auswahl an ungewöhnlichen – in diesem Fall – Ladenbau- und Retailprojekten, dazu passenden Produkten, Nachrichten aus dem aktuellen Architekturgeschehen – alles von engagierten Architektur- und Innenarchitektur-KollegInnen ausgewählt, recherchiert und beschrieben.

Wir freuen uns, wenn Ihnen die „neue“ AIT genauso gefällt wie uns!

Mit besten Grüßen
Petra Stephan, Dipl.-Ing.
Chefredakteurin
Architektin


E-Paper Aktuelle Ausgabe/Abonnement bestellen