ACO Planertag – die Referenten


Kasper Heiberg Frandsen (schmidt hammer lassen architects, DK-Aarhus
Kasper Heiberg Frandsen –Studium an der Royal Danish Academy of Fine Arts, DK-Kopenhagen | Mitarbeit in verschiedenen Architekturbüros | seit 2000 bei schmidt hammer lassen architects, seit 2006 Assoziierter Partner, seit 2018 Partner | Mitautor des strategischen Kreativmanagementprozesses von shl | Das international tätige Büro ist vielfach preisgekrönt und hat bereits zahlreiche Projekte wie die größte öffentliche Bibliothek Skandinaviens, Dokk1, DK-Aarhus oder den Internationalen Strafgerichtshof, NL-Den Haag realisiert | seit 2018 sind sie Teil des globalen Architektur- und Designbüros Perkins + Will.

www.shl.dk



Martin Josst, Delugan Meissl Associated Architects, AT-Wien

Martin Josst – Studium an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel | Mitarbeit bei Morphosis, US-Los Angeles | 2001-2004 Projektleiter, seit 2004 Partner bei Delugan Meissl Associated Architects | 2006-2007 Lehrauftrag an der Uni Stuttgart und 2010-2011 an der Universität für Angewandte Kunst in Wien | Mit dem anlässlich der 1. Architekturbiennale Chinas realisierten Apartment in der Phoenix City in Peking fand das Büro Delugan Meissl Associated Architects auch international Beachtung | 2015 wurden Elke Delugan-Meissl und Roman Delugan mit dem Großen Österreichischen Staatspreis ausgezeichnet.

www.dmaa.at

Ángela García de Paredes, Paredes Pedrosa Architectos, ES-Madrid

Studium an der ETSAM in Madrid, heute dort Professorin | Sie ist als Dozentin, Jurorin und Kuratorin international tätig | 1990 Gründung von Paredes Pedrosa Architectos zusammen mit Ignacio Pedrosa | Schwerpunkte des Büros sind Städtebau, öffentliche Gebäude und kulturelle Einrichtungen, teils unter Einbeziehung archäologischer Funde oder historischer Bauwerke, beispielsweise bei der Bücherei von Ceuta | Ihre Projekte werden weltweit ausgezeichnet für die enge Verbindung von Kunst und Architektur und gesellschaftlichen Aspekten.

www.paredespedrosa.com


Massimiliano Fuksas, Studio Fuksas, IT-Rom

Studium an der La Sapienza Uni in Rom | Seit den 80ern ein der Hauptakteur der zeitgenössischen Architektur | Gastprofessor an Universitäten in Europa und den USA | Leiter der VII. Architekturbiennale und Autor von Architektur- und Designkolumnen | Studio Fuksas hat in 50 Jahren weltweit über 600 Projekte realisiert; Innenräume, Bürogebäude, Museen und Flughäfen genauso wie Städtebauvorhaben, darunter Terminal 3 des Shenzhen Bao’an International Airport, die Neue Messe in Mailand und die Konzert- und Ausstellungshalle in Tiflis.

www.fuksas.com

Claus Thieman, Robertneun, DE-Berlin

Studium an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen und der ETSA Madrid | 1993-1999 Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung | 2000-2015 Mitarbeit in verschiedenen Architekturbüros wie Anderhalten Architekten, DE-Berlin, Staab Architekten, DE-Berlin und Nieto Sobejano Arquitectos, DE-Madrid/DE-Berlin | seit 2015 bei Robertneun™, seit 2017 Geschäftsführer | Das Büro versteht sich als Vertreter einer „Gebrauchsarchitektur“ im besten Sinne und entwirft im Bestreben, das Besondere in der Normalität zu finden.

www.robertneun.de