Newsletterfacebook

Ausgabe 07/08 | 2017



PRIVATES WOHNEN

Liebe Leserinnen, liebe Leser,,

… und wieder hatten wir einen Grund zu feiern – und was für einen: Im Juni luden wir Freunde und Geschäftspartner ein, um gemeinsam das 125. Jahrgangsjubiläum der AIT zu begehen. Bei hochsommerlichen Temperaturen bot der Stuttgarter Fernsehturm das perfekte Umfeld für ein rauschendes Fest. Einer der Höhepunkte der Feierlichkeiten war sicherlich der Festvortrag unserer AIT-Kolumnisten Dominik und Benjamin Reding. Ihre Liebeserklärung an AIT, einen Rückblick auf 125 Jahre Verlagsgeschichte, einen Überblick über die zahlreichen Jubiläen im Jahr 2017, einen Ausblick auf das, was ehemalige AITKollegen heute in neuen Positionen bewirken, und Einblicke in Innenräume aus 125 Jahren Innen-/Architekturgeschichte haben wir für Sie in einem Jubiläumssonderteil ab Seite 60 zusammengefasst. Außerdem stellen wir auf Seite 6 die Menschen vor, die Monat für Monat dafür Sorge tragen, dass eine druckfrische, spannende und informative AIT auf Ihrem Schreibtisch landet. Impressionen vom fröhlichen Jubiläumsfest (Bild links mit Michael Schmidt und Jan Theissen) finden Sie in unserer Fotostrecke ab Seite 192. Um sich 125 Jahre am Markt zu bewähren, braucht eine Fachzeitschrift viele und treue Leser – wie Sie! Bei Ihnen möchten wir uns ganz besonders bedanken und zwar mit einem Geschenk: Anlässlich unseres Jubiläums haben wir 19 häuslich-kulinarische Anekdoten unserer AITKolumnisten zu einem Lesebuch „Coming Home“ zusammengestellt und schicken es Ihnen zu, wenn Sie uns Ihre Postanschrift durchgeben unter pstephan@ait-online.de. Trotz aller Feierlaune haben wir natürlich kräftig an dieser Ausgabe zum Thema „Privates Wohnen“ gearbeitet und spektakuläre Um- und Neubauten, Häuser, Wohnungen und Appartements aus der Schweiz, aus Frankreich, Slowenien, Spanien, Italien, Österreich und Deutsch land ausfindig gemacht. Ab Seite 96 stellen wir diese mit ihren ganz individuellen Geschichten vor. Das Haus für einen Stuttgarter Architekten, entworfen von seinen ehemaligen Mitarbeitern, hat sich Uwe Bresan vor Ort angeschaut (Bild rechts). Und für alle, die sich im Urlaub Richtung Niederlande orientieren, gibt es jede Menge innen-/architektonischer Insider-Tipps in unserem Beitrag „Ein Wochenende in Rotterdam“ (ab Seite 52). Wir wünschen entspannende, erlebnisreiche und sonnige Urlaubstage und natürlich – viel Spaß mit der neuen Urlaubslektüre „Coming Home“!

Mit besten Grüßen
Petra Stephan, Dipl.-Ing.
Chefredakteurin
Architektin

Vor Ort: Katja Knaus von Yonder und Uwe Bresan im Haus B.


E-Paper Aktuelle Ausgabe/Abonnement bestellen