The Metropolitans in Zürich von Baumschlager Eberle Architekten

The Metropolitans 1
Gleich zwei neue Wohntürme ragen seit Kurzem in den Himmel über Zürich: The Metropolitans wurden im ehemaligen Gewerbegebiet Leutschenbach-Quartier errichtet. Statt Industrie und Gewerbe werden hier künftig Dienstleistungsgebäude, Wohnsiedlungen und öffentliche Bauten das Viertel bestimmen. Die 60 Meter hohen, eleganten Türme bilden dabei eine von Weiten sichtbare Landmarke. Im Grundriss sind sie polygonal geschnitten, in der Ansicht jedoch bestimmen Orthogonalität und ein konsequentes Raster die Fassade. Wie der Name „The Metropolitans“ schon impliziert, geht davon eine urbane Wirkung aus. Baumschlager Eberle Architekten entwarfen die 19-geschossigen Bauten mit einer vorgezogenen, rundum laufenden, hellen Fassade aus Kalksteinbeton. So entstanden den Wohnungen vorgelagerte Loggien, die Privatheit schaffen. Gleichzeitig ermöglichen Glasbrüstungen und raumhohe Fenster in den 75 bis 200 Quadratmeter großen Wohnungen freien Ausblick auf die Stadt bis hin zu den Alpen. Durch zwei vertikal laufende Erschließungskerne konnte in den Appartements zudem auf tragende Wände verzichtet werden. Die Grundrisse sind so frei gestaltbar und es entsteht eine offene Raumwirkung, die in manchen der 212 Wohnungen zusätzlich durch zweigeschossige Bereiche gesteigert wird. Großzügigkeit, Geradlinigkeit und hochwertige Materialien bestimmen auch die allgemeinen Bereiche wie die beiden über zwei Stockwerke offenen Lobbys und die Dachterrassen mit Rundumblick über Zürich. ds

Entwurf: Baumschlager Eberle Architekten, CH-Zürich, S. Contratto Ménard (Porträt)
Bauherr: Implenia Schweiz AG, CH-Winterthur
Standort:  Schärenmoosstraße 76/78, CH-Zürich
Fertigstellung: 04/2016
Fotos: Arch Photo, Eduard Hueber; Lucas Breuer (Porträt)
Newsletter abonnieren