Institut für Pharmazie in Salzburg von Berger+Parkkinen


Um den Studierenden des neu eingeführten Studiengangs Pharmazie Raum zu bieten, initiierte die Medizinische Privatuniversität Paracelsus in Salzburg einen Erweiterungsbau. Anstelle eines ehemaligen Druckerei-Gebäudes ordnet sich der von Berger+Parkkinen Architekten geplante und realisierte Neubau in die Maßstäblichkeit des Kontexts ein. Dabei entstanden durch Rücksprünge im Erdgeschoss zusammen mit den Außenanlagen des Campus Einblicke und Durchblicke sowie kleine Plätze und Gassen als Orte der Begegnung. Im Inneren überspannen massive Bögen und Pfeiler das gesamte Erdgeschoß und verbinden damit die verschiedenen Bereiche von Auditorium, Seminarsälen und Foyer. js

 

Entwurf: Berger+Parkkinen Associated Architects, www.berger-parkkinen.com
Bauherr: Paracelsus Medizinische Privatuniversität
Standort: Strubergasse 21, Salzburg, Österreich
Fertigstellung: Juni 2019
Fotos:Berger+Parkkinen Associated Architects

Alle News


Newsletter abonnieren
Diesen Beitrag als PDF herunterladen