Hotel Mauritzhof in Münster von Kresings

Hotel 2 Kresings Architektur 01
Das Hotel Mauritzhof in Münster steht am Rande der sogenannten Promenade, eines beschaulichen Grünzugs, der die historische Altstadt ringförmig umgibt und zu den zentralen Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört. Es ist das einzige Hotel mit direktem Zugang in den Park und existiert bereits seit den 1950er-Jahren. Von dem dreigeschossigen, walmdachbekrönten Klinkerbau, der damals entstand, ist seit der jüngst abgeschlossenen Sanierung allerdings nicht mehr viel zu sehen. Für den Totalumbau und die Erweiterung von 39 auf 52 Zimmer waren die Münsteraner Architekten Rainer und Kilian Kresing verantwortlich. Vater und Sohn bauten das Dach zurück, setzten zwei neue Vollgeschosse auf und statteten alle Zimmer auf der Parkseite mit Balkonen aus. Anschließend verkleideten sie den Bau mit einer modernen Natursteinfassade. Der Auftrag dazu kam von Hotelier Stefan Reckhenrich, der das Haus in den 1980er-Jahren übernahm und schon damals aus dem traditionell geführten Betrieb ein modernes Boutiquehotel machte. Dessen Gestaltung war – nach fast drei Jahrzehnten – deutlich in die Jahre beziehungsweise aus der Mode gekommen und so führte auch an der Neugestaltung des Interieurs kein Weg vorbei. Entstanden ist ein zeitgemäßes Ambiente mit vielen Mid-Century-Anklängen. Erdige Farben und viele textile Elemente – wie etwa die Vorhänge, mit denen sich die Betten halbkreisförmig vom Raum abtrennen lassen – erzeugen eine gediegene Eleganz. ub

 

Entwurf: Kresings, Münster
Bauherr: Dr. Stefan Reckhenrich, Münster
Standort: Eisenbahnstr. 17, Münster
Fertigstellung: 2016
Fotos: Steve Herud, Berlin

Newsletter abonnieren