Hochwasserschutzanlage in Hamburg von Zaha Hadid Architects


Mit der Hochwasserschutzanlage Niederhafen in Hamburg entstand ein vielfältiger, kommunikativer Raum, der Stadt- und Wasserseite gekonnt miteinander verbindet und als Promenade fungiert. Die Symbiose von Schutz und Schönheit wurde noch zu Lebzeiten von Zaha Hadid konzipiert, allerdings erst jetzt fertig gestellt. Mit den für ihr Büro typischen gerundeten Formen entwarf Hadid eine Flutschutzpromenade, die nicht nur flussauf- und -abwärts beschritten, sondern auch überquert werden kann. So verbindet sie die St.-Pauli-Landungsbrücken mit der historischen Speicherstadt sowie der HafenCity und gewährt spektakuläre Ausblicke auf die Elbe, den Hafen und die Elbphilharmonie. Stadtflaneure können auf Betontreppen verweilen und dabei wahlweise sowohl das Stadtleben als auch das Hafengeschehen verfolgen. js

 

Entwurf: Zaha Hadid Architects, www.zaha-hadid.com
Bauherr: Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer, Hamburg
Standort: 
Niederhafen, Hamburg
Fertigstellung: 
Mai 2019
Fotos: 
Piet Niemann

Alle News


Newsletter abonnieren
Diesen Beitrag als PDF herunterladen