Filmmuseum in Rom von None Collective


Ein neues Museum in der Cinecittà widmet sich der Geschichte des italienischen Kinos, Fernsehens und Radios: Das MIAC – Museo Italiano dell’Audiovisivo e del Cinema auf dem Gelände der geschichtsträchtigen Filmstadt in Rom belebt die glorreiche Zeit des medialen Aufbruchs neu. Zwölf Installationen auf insgesamt 1.200 Quadratmetern widmen sich nicht nur berühmten Schauspielern wie Marcello Mastroianni und Sophia Loren, sondern erlauben auch Einblicke hinter die Kulissen. Für die Präsentation waren die Gestalter von None Collective verantwortlich. Die kinoeigene Beziehung zwischen Kunst und Technologie steht im Mittelpunkt ihrer Installationen. js

 

Entwurf: None Collective
Bauherr: MIAC
Standort: 
Cinecittà, Rom, Italien
Fertigstellung: 
November 2018
Fotos: 
Cristina Vatielli

Alle News


Newsletter abonnieren
Diesen Beitrag als PDF herunterladen