Erweiterungsbau des Gesundheitskonzerns Fresenius in Bad Homburg vor der Höhe


Aufgrund des schnellen Wachstums des Gesundheitskonzerns Fresenius beauftragte das Unternehmen das in Wiesbaden ansässige Architekturbüro BGF+ Architekten mit dem Neubau des Büro- und Verwaltungsgebäudes EK3 auf dem Firmencampus in Bad Homburg. Der neu geschaffene Campus setzt sich aus mehreren Gebäuden zusammen, die von Grünanlagen umgeben sind. Die Steinwand der Außenfassade zieht sich bis in das Gebäudeinnere und leitet den Besucher in den großzügig gestalteten Eingangsbereich. Die wesentlichen Gestaltungselemente Glas, blaue Farbakzente und Lichtlinien dominieren das Erscheinungsbild und werden im gesamten Gebäude situationsbezogen aufgegriffen. Herzstück bildet das weitläufige Atrium. Von hier wird das Gebäude mittels freistehender Aufzugsgruppen und Treppenanlagen erschlossen. Die Arbeitsbereiche werden gestalterisch auf das Wesentliche reduziert: Helle, weiße Räume, grauer Teppichboden sowie weiße Möbel bilden einen ruhigen, modernen und ansprechenden Rahmen für konzentriertes Arbeiten. js

 

Entwurf: BGF+ Architekten, www.bgf-plus.de
Bauherr: Fresenius SE & Co. KGaA
Standort: Daimlerstraße 24a, 61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Fotos: Thomas Ott

Alle News


Newsletter abonnieren
Diesen Beitrag als PDF herunterladen