Berghütte Skigard Hytte Cabin in Norwegen von Mork-Ulnes


Die auf 943 Metern Höhe gelegene Berghütte Skigard Hytte Cabin im Skigebiet Kvitfjell in Norwegen fügt sich überraschend gut in die zerfurchte Landschaft ein. Die erhöhte Lage hat, so die Aussage des zuständigen Büros Mork-Ulnes Architects, gleich mehrere Funktionen. So werden Fenster und Türen auch durch starken Schneefall nicht versperrt und zusätzlich konnte auf erhebliche Eingriffe in das Erdreich verzichtet werden. Eine traditionelle Holzfassade mit diagonal gesetzten Brettern und ein Grasdach, das die rigide geometrische Struktur abmildert, verbinden den Bau mit der Landschaft. Im Inneren sind die meisten Oberflächen aus Holz und sorgen für Behaglichkeit. Eine sechs Meter lange, verglaste Wand generiert auch in den Wintermonaten genügend Tageslicht in den Wohnräumen und macht die wilde und wechselhafte Natur im Inneren erlebbar. js

 

Entwurf: Mork-Ulnes Architects, www.morkulnes.com
Bauherr: Privat
Standort: Kvitfjell, Norwegen
Fertigstellung: 2019
Fotos: Bruce Damonte

Alle News


Newsletter abonnieren
Diesen Beitrag als PDF herunterladen