Beefbar in Monaco von Humbert & Poyet

Beefbar Monaco 01
In Zeiten, in denen ein veganes Restaurant nach dem anderen aufzumachen scheint, können sich Fleischliebhaber in Monaco freuen: Dort wurde das Restaurant Beefbar, das bereits in den 2000er-Jahren eröffnete und inzwischen Ableger in Hong Kong, Mexiko, Dubai, Luxemburg und Cannes hat, um einen direkten Fleischverkauft erweitert. Von zartem holländischem Kalbfleisch bis zum argentinischen Angus Beef ist alles geboten. Der neue Verkaufsbereich schließt direkt an das bestehende Restaurant an und wurde ähnlich mondän gestaltet: Mit Marmor, dunklem Holz und Messing schuf das in Monaco ansässige Architekturbüro Humbert & Poyet eine edle Atmosphäre, die durch große Gestaltungsgesten zeitgenössisch anmutet und jeglicher Biederkeit entrinnt. So werden Filets, Entrecotes und Co. in großzügigen Kühlvitrinen vor schwarzem Marmor präsentiert und auf drei runden, blockartigen Möbeln aus weißem Marmor zerlegt. Dabei erinnert die Steinmaserung an die Zeichnung der exquisiten Fleischware. ds

Entwurf: Humbert & Poyet, MC-Monaco
Bauherr: Beefbar, MC-Monaco
Standort: 42 Quai Jean-Charles Rey, MC-Monaco
Fertigstellung: 03/2015
Fotos: Adrien Daste, FR-Paris
Newsletter abonnieren