Bank Flagship Store in Wien von Innocad

Bank Flagship 01
Die Erste Group, eine der größten Finanzdienstleister in Zentral- und Osteuropa, präsentiert sich mit ihrer neuen Firmenzentrale in Wien offen und flexibel. Der Bürokomplex wurde von den ortsansässigen Architekten Henke Schreieck auf dem ehemaligen Gelände des Wiener Südbahnhofs am Areal des Quartiers Belvedere geplant. Sie entwarfen eine geschwungene, rundum verglaste Architektur, die Offenheit und Transparenz vermittelt – in Zeiten, in denen Banken um ihre Glaubwürdigkeit und das Vertrauen der Kunden kämpfen müssen, von enormer Wichtigkeit. Statt das Bürogebäude hermetisch abzuschotten, locken Restaurants und Cafés im Erdgeschoss die Öffentlichkeit. Auch ein Flagship Store sorgt für Kundenbindung. Er wurde von den Grazer Architekten Innocad geplant. Sie folgten dem Gebäudekonzept und schufen eine Filiale, die sich über einen großzügigen Empfangs- und Servicebereich mit einer sogenannten Brand-Wall den Kunden öffnet. Dabei stufen sich die Transparenzen in die Tiefe – zu den privateren Beratungskapseln – durch Materialwechsel ab. Büro, Konferenz- und Ausbildungsräume wiederum sind separierter untergebracht. Ebenso das Start-up-Center mit eigenem Zugang. Hier wiederholt sich das Kreismotiv der runden Tresen und Leuchten des Servicebereiches und auch die CI-Fabe Blau taucht erneut auf. So sind die Beratungstische durch einen runden, blauen Kreis auf dem Boden und an der Decke optisch im Raum verankert. Die runde Form symbolisiert dabei die zu allen Seiten offene Haltung der Bank. ds

 

Entwurf: Innocad Architektur, AT-Graz
Bauherr: Erste Group Bank AG, AT-Wien
Standort: Am Belvedere 1, AT-Wien
Fertigstellung: 05/2015
Fotos: Paul Ott, AT-Graz
Newsletter abonnieren