Azatlyk Square in Nabereschnyje Tschelny von DROM


Groß geworden, ist die in der russischen Teilrepublik Tatarstan gelegene Stadt Nabereschnyje Tschelny als Produktionsstandort der russischen Kamaz-Lastwagen. Industriell geprägt, fehlte es der Stadt trotz diverser Versuche seit den 1970er-Jahren an Flair. Nun sorgte das junge Rotterdamer Büro DROM für Abhilfe, in dem es ein brach gelegenes Areal nahe des Rathauses neu organisierte und gestaltete. Die Architekten setzten sich das Ziel, dort einen Ort der Begegnung entstehen zu lassen, von dem Bewohner und potenzielle Besucher der Stadt gleichermaßen profitieren. Der Platz selbst wurde in drei große Bereiche eingeteilt, die durch unterschiedliche Bodenbeläge geprägt und mit unterschiedlichen Sitzmöglichkeiten bespielt sind. Höhepunkt bildet eine kreisrunde, orangefarbene und begehbare Aussichtsplattform. Die Architekten, die allesamt zuvor bei OMA arbeiteten, legten Wert auf Lokalkolorit. So greift das Pflanzenkonzept ausschließlich auf die einheimische Flora zurück; die Bänke wurden vor Ort hergestellt. js

 

Entwurf: DROM, www.d-r-o-m.com
Bauherr: Stadt Nabereschnyje Tschelny
Standort: Nabereschnyje Tschelny, Russland
Fertigstellung: 2019
Fotos: Dmitry Chebanenko, Evgeny Evgrafov

Alle News


Newsletter abonnieren
Diesen Beitrag als PDF herunterladen