Apfelhotel in Saltaus von noa

Apfelhotel in Saltaus 01
Wie sollte es anders sein – es dreht sich alles um den Apfel im Apfelhotel Torgglerhof in Saltaus im Südtiroler Passeiertal. Ideengeber für das Entwurfskonzept von noa stellt daher der Zyklus des Apfels im Jahresverlauf dar: Blütezeit, Erntezeit, Veredelung und Ruhezeit. Umgeben von unzähligen Apfelbäumen und grünen Wiesen verteilen sich der Obstbauernhof und das Hotel auf drei Gebäude und bilden einen Haufenhof. Das bereits bestehende Hotel wurde um neun Zimmer und einen Wellnessbereich erweitert, während die öffentlichen Bereiche – wie Rezeption, Restaurant und Bar – innerhalb des Bestandes neu gestaltet wurden. Die zusätzlichen Zimmer sind jetzt im alten Stadel untergebracht, wobei dessen äußere Struktur als solche bestehen blieb, das Tragwerk freigelegt und die Fassade mit Loggien und großen Glaselementen aufgelockert wurde. Für die Gestaltung des Schlafbereichs und der Bäder stand die klassische Apfelkiste Pate und das Erdgeschoss verwandelte sich in ein Museum mit Verkaufsfläche, in dem die Geschichte des Apfelanbaus und des Torgglerhofs erläutert wird. Der Wellnessbereich, der im wahrsten Sinne des Wortes tief in die umliegende Natur eintaucht, befindet sich tatsächlich in einer völlig begrünten Struktur. Von außen nur als Hügel ersichtlich, bildet er im Inneren – mit Sauna, Umkleide, Dusche und Ruhebereich – einen nahezu mystischen Raum voller Intimität und Privatheit und steht für das Ende des Zyklus, die Ruhezeit. ps

 

Entwurf: noa – network of architecture, IT-Bozen
Bauherr: Familie Pichler, IT-Saltaus
Standort: Torgglerhof 19, IT-Saltaus
Fertigstellung: 04/2016
Fotos: Alex Filz, IT-Bozen
Newsletter abonnieren