„Swim City” – Ausstellung im AIT-ArchitekturSalon Hamburg

Flussschwimmen © Lucia de Mosteyrin Muñoz

 

Ausstellung „Swim City“ im AIT-ArchitekturSalon Hamburg

Vernissage: 30. Januar 2020 | 19:30 Uhr. Gäste: Tim Edler (realities:united) und Andreas Ruby
Ausstellung: 31. Januar bis 13. März 2020

Die ursprünglich vom S AM in Basel konzipierte Ausstellung, die am 30. Januar 2020 mit einer Vernissage im AIT-ArchitekturSalon Hamburg eröffnet wird, lenkt erstmals den Blick auf ein zeitgenössisches Phänomen im urbanen Raum: das Flussschwimmen. Schweizer Städte haben hier eine Vorreiterrolle übernommen, indem sie den Fluss als öffentlichen Raum in der gebauten Umwelt erschlossen haben. „Swim City“ verdeutlicht bis zum 31. März 2020 mit einer raumgreifenden Installation die Perspektive des innerstädtischen Schwim­mers in Basel, Bern, Genf und Zürich. Komplettiert wird die Ausstellung durch weitere internationale Flussbadprojekte aus Berlin, Boston, Brüssel, London, Paris und New York, die sich am Schweizer Beispiel orientieren und den Fluss für die Stadt zurückerobern.

 

Bitte melden Sie sich zur Vernissage mit Angabe Ihrer Kontaktdaten an unter: hamburg@ait-architektursalon.de

 

 

In Partnerschaft mit

 

 

Kontakt

AIT-ArchitekturSalon Hamburg
Bei den Mühren 70
20457 Hamburg