beyond.aco Rückblick

Rückblick auf die erste virtuelle Veranstaltung der neuen Reihe beyond.aco mit Vorträgen u.a. von Peter Rich (PETER RICH ARCHITECTS – Johannesburg, Südafrika) und Kunlé Adeyemi (NLÉ – Lagos, Nigeria/Amsterdam, Niederlande), Livestream: 2. März 2021, 12 Uhr | Rerun 3. März 2021, 19 Uhr

Save-the-Date Edition 2: 10. Juni 2021 mit Vorträgen von Simón Vélez, COL-Bogota und Marina Tabassum, BGD-Dhaka | > zur Registrierung

 

Die erste Edition der neuen virtuellen Reihe „beyond.aco“ von AIT-Dialog und ACO war ein voller Erfolg: rund 1.800 Registrierungen aus 60 Ländern bestätigten die Initiatoren mit dem Thema, den hochkarätigen Referenten und einem spannungsvollen und authentischen Dialog ein zeitgemäßes und relevantes Format entwickelt zu haben. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen konnten die Zuschauer*innen aus nah und fern in sechs Sprachen den Vorträgen folgen und sich aktiv in die Diskussion einbringen.

Im Mittelpunkt der neuen von AIT-Dialog konzipierten und gemeinsam mit ACO organisierten Reihe steht eine verantwortungsvolle Architektur in Zeiten globalen Wandels und sich ändernder Bedingungen sowie klimatischer Herausforderungen. Unter verschiedenen Schwerpunkten diskutieren nach der Premiere mehmals pro Jahr unter dem Motto „architecture across continents“ renommierte Architekten aus sieben Kontinenten – Europa, Nordamerika, Südamerika, Asien, Afrika, Australien und Antarktika – miteinander und beleuchten das Thema unter ökologischen, sozialen, gesellschaftlichen sowie ökonomischen Gesichtspunkten.

Im Zentrum stehen zukunftsweisende Bauprojekte, die innovativ, experimentell und nachhaltig auf globaler und lokaler Ebene auf die Folgen des Wandels reagieren sowie auf extreme Bedingungen vor Ort reagieren und einen verantwortungsbewussten Umgang mit den Ressourcen in den Vordergrund stellen sowie lokale Bautechniken und Baumaterialien einbinden. Die Aufgabe der aktuellen Architektur, Stadtplanung und der gebauten Umwelt im urbanen und ländlichen Raum besteht darin, flexibel auf die sich ändernden Ansprüche sowohl von Seiten der Nutzer, als auch in Bezug auf deren Umwelt zu reagieren und durch Transformation über die ursprüngliche Funktion hinaus neue Nutzungsmöglichkeiten eröffnen.

Wie eine verantwortungsvolle Planung von Architektur und Stadt von morgen aussieht, die jenseits von Standards und Normen sowie gängigen Bautechniken und Materialien neue Wege beschreitet, erläuterten in der ersten Ausgabe Peter Rich (PETER RICH ARCHITECTS – Johannesburg, Südafrika) und Kunlé Adeyemi (NLÉ – Lagos, Nigeria/Amsterdam, Niederlande). Im Fokus standen Gebäude, die über einen ästhetischen Anspruch und funktionale Kriterien hinaus „mehr“ leisten; Erweiterbare funktionale Möglichkeiten integrieren; sich im Sinne einer Responsive Architecture auf ihren Kontext Bezug nehmen und sich in diese einfügen, auf die sozialen und klimatischen Gegebenheiten abgestimmt sind sowie unter fairen Arbeitsbedingungen und mit einer sozialen Verantwortung gebaut sind. Nach den beiden Vorträgen ging es ins Ferne Australien – trotz des Zeitunterschieds wurde das Projekt Mindeerup Piazza, AU-Perth von PLACE Laboratory vorgestellt. Im Gespräch vor Ort beleuchteten Architekten, Bauherren und Vertreter von ACO das Projekt.

Die Veranstaltungsreihe wird am 10. Juni 2021 mit Beiträgen von Simón Vélez, COL-Bogota und Marina Tabassum, BGD-Dhaka fortgeführt.

Bitten registrieren Sie sich hier | > zur Registrierung


English Version

Review of the first virtual event of the new series beyond.aco with lectures by Peter Rich (PETER RICH ARCHITECTS – Johannesburg, South Africa) and Kunlé Adeyemi (NLÉ – Lagos, Nigeria/Amsterdam, Netherlands), among others, Livestream: 2 March 2021, 12 p.m. | Rerun 3 March 2021, 7 p.m. | > zur Registrierung

Save-the-Date Edition 2: 10 June 2021 with presentations by Simón Vélez, COL-Bogota and Marina Tabassum, BGD-Dhaka

The first edition of the new virtual series „beyond.aco“ by AIT-Dialog and ACO was a huge success: around 1,800 registrations from 60 countries confirmed that the initiators had developed a contemporary and relevant format with the topic, the top-class speakers and an exciting and authentic dialogue. On two consecutive days, the audience from near and far could follow the lectures in six languages and actively participate in the discussion.

The focus of the new series, conceived by AIT-Dialog and organised together with ACO, is responsible architecture in times of global change and changing conditions as well as climate challenges. After the premiere, renowned architects from seven continents – Europe, North America, South America, Asia, Africa, Australia and Antarctica – will discuss various topics with each other once a year under the motto „architecture across continents“ and examine the topic from ecological, social, societal and economic perspectives.

The focus is on forward-looking building projects that respond innovatively, experimentally and sustainably to the consequences of change on a global and local level, as well as to extreme conditions on site, emphasising the responsible use of resources and incorporating local building techniques and materials. The task of current architecture, urban planning and the built environment in urban and rural areas is to respond flexibly to the changing demands of both users and their environment and to open up new uses by transforming them beyond their original function.

In the first edition, Peter Rich (PETER RICH ARCHITECTS – Johannesburg, South Africa) and Kunlé Adeyemi (NLÉ – Lagos, Nigeria/Amsterdam, Netherlands) explained what responsible planning of architecture and the city of tomorrow looks like, breaking new ground beyond standards and norms as well as common building techniques and materials. The focus was on buildings that achieve „more“ beyond aesthetic demands and functional criteria; integrate expandable functional possibilities; refer to and fit into their context in the sense of Responsive Architecture; are adapted to social and climatic conditions; and are built under fair working conditions and with social responsibility. After the two lectures, it was off to faraway Australia – despite the time difference, the Mindeerup Piazza, AU-Perth project by PLACE Laboratory was presented. In on-site discussions, architects, builders and representatives from ACO shed light on the project.

The event series will continue on 10 June 2021 with contributions from Simón Vélez, COL-Bogota and Marina Tabassum, BGD-Dhaka.

Please register here | > zur Registrierung

In Kooperation mit: