beyond.aco | 10. Juni 2021 – On Site

Fragment Prag, David Černý & Marcel Soural, CZE-Prag

Der Künstler David Černý und der Entwickler Marcel Soural haben sich zusammengetan, um mutige Architektur zu schaffen, die Prag auf eine neue, moderne Weise prägt.

Unter anderem realisieren sie das Mietwohnungsprojekt Fragment im tschechischen Prag. Das Gebäude im Stadtteil Karlín ist als Kunstwerk konzipiert – die liegende Figur eines Soldaten als Fragment der Geschichte des Invalidovna, einem Barockkomplex in unmittelbarer Nachbarschaft des Projekts, der bis in die 30er Jahre des 20. Jahrhunderts zur Unterbringung und Versorgung von Kriegsinvaliden diente. Dieses Fragment der Vergangenheit wird durch den Neubau mit der Gegenwart verbunden, während die Fragmente der Zukunft durch 140 Mietwohnungen repräsentiert werden, die ab dem Jahr 2022 bezogen werden können. Investor, Entwickler und Erbauer des Projekts ist die Trigema Group. In Zusammenarbeit mit den Architekten David Wittassek und Jiří Řezák vom renommierten Atelier Qarta architektura und dem bekannten Künstler David Černý hat Trigema dieses visionäre und außergewöhnliche Projekt ins Leben gerufen.

„Unser Ziel war es, die kreative Verbindung zwischen hochwertiger Architektur und zeitgenössischer Kunst in das Fragment-Projekt einzubringen, um Prag wieder an die Spitze des modernen Bauens zu bringen. Wir arbeiten gerne an Projekten, die unsere Zukunftsvisionen widerspiegeln. Wir wollen etwas Schönes, Funktionales und Nützliches konstruieren, aber auch ein bisschen provokativ sein. Wir haben keine Zeit, „nur“ Geld zu verdienen, indem wir immer wieder dieselben Gebäude bauen. Wir wollen nicht-traditionelle Konzepte entdecken, die Spaß bringen, ihren Zweck erfüllen und dennoch eine Verbindung zwischen Alltag und Kunst herstellen. Die außergewöhnliche Lage des Rohanské-Damms direkt gegenüber dem historischen Gebäude von Invalidovna verlangt eine etwas andere und kreativere Betrachtung “, sagt Marcel Soural, Vorstandsvorsitzender von Trigema.

Die Fragmentierung der Materie, ihre Aufteilung in die in sich wiederholenden Module, lässt das Gebäude von weitem erscheinen, als ob es aus zerbrochenen Teilen zu bestehen scheint, aber aus der Nähe eindeutig ein logisch angeordnetes Ganzes ist. Der abgekürzte Name des Projekts „FRGMNT“ unterstreicht das Fragmentierungskonzept. Fragment ist das erste mutige Projekt, als hoffentlich eines von vielen, mit Potenzial die zeitgenössische Architektur Prags zu beleben.

Fragment wird Mietwohnungen, Geschäfte und Dienstleistungen beherbergen. Es werden 140 individuell gestaltete und voll möblierte Apartments zur Miete angeboten, die von Studios bis zu geräumigen Maisonette-Penthouse-Einheiten mit Dachterrassen und Blick auf die Prager Burg reichen. Fragment wird ein wirtschaftliches und energieeffizientes Gebäude sein: zu den technischen Einrichtungen des Gebäudes gehören Wärmepumpen, ein System zur Deckenheizung und -kühlung, Gründächer, automatische Fensterbeschattung, Ladestationen für Elektroautos, ein Photovoltaikkraftwerk und ein Smart-Home-Steuerungssystem in jeder Einheit. Die endgültige Genehmigung und die feierliche Eröffnung des Gebäudes sind für die zweite Hälfte des Jahres 2022 avisiert.

www.frgmnt.cz

 

David Černý (*15. Dezember 1967, Prag) ist ein tschechischer Künstler und Architekt, der vor allem für die Schaffung von kontroversen und provokativen Skulpturen bekannt ist. In den Jahren 1988 – 1996 studierte er an der Akademie für Kunst, Architektur und Design in Prag. Er ist Preisträger des Jindřich-Chalupecký-Preises, eines Stipendiums der Pollock-Krasner-Stiftung und eines Preises auf der Kortrijk-Biennale.

 

Marcel Soural (*17. April 1965) absolvierte die Fakultät für Bauingenieurwesen an der Tschechischen Technischen Universität in Prag. Seine ersten Berufserfahrungen sammelte er in Deutschland.

Er ist Gründer, Alleinaktionär und zugleich Vorstandsvorsitzender der Gruppe Trigema a.s., deren Umsatz in den letzten Jahren eine Milliarde CZK überschritten hat. Trigema ist eine Entwicklungsgruppe mit einer eigenen Baufirma und einer eigenen Gesellschaft für Baumanagement und Facility Management. Sie befasst sich z.B. auch mit dem Bau und Betrieb von Wissenschafts- und Technologiezentren, Sport- und Freizeiteinrichtungen und Startup-Projekten.

Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen eine Reihe von weiteren Projekten. Beispiele dafür sind die neue Fußgängerzone an der U-Bahn-Station Nové Butovice, das Multi-Genre-Kunstwerk Czech Photo Center, das sich auf moderne Fotografie konzentriert, die Statue von David Černý Trifot und das Wissenschafts- und Technologie-Informationszentrum Cyberdog.

Gleichzeitig hilft er seit langem dem Paraple Center, für das Trigema den Sitz in Malešice rekonstruiert und ergänzt hat. Er ist auch Mitglied des Vorstandes des Paraple-Zentrums. Soural ist außerdem Mitglied des Vorstands der Assoziation für die Entwicklung des Immobilienmarktes und Mitglied der Tschechischen Kammer der autorisierten Ingenieure und Techniker im Bauwesen.