AIT-Produkttest: Architekten und Innenarchitekten testen das Lighting Pad Lounge von Nimbus

Veröffentlicht in AIT 4 | 2021

Innovative Produkte und besondere Materialien können außergewöhnliche Entwurfsmöglichkeiten, aber auch Grenzen der Gestaltung aufzeigen. Sie erschließen sich nicht nur durch ihre Optik, sondern vor allem auch durch ihre spezifischen, nicht sichtbaren Eigenschaften. Im Rahmen unserer Testreihen stellen wir immer wieder neue Produkte und Materialien vor, die von Innen-/Architekten kritisch beurteilt und bewertet wurden. Damit wollen wir Firmen in ihrem Bemühen unterstützen, ihre Produkte kontinuierlich auf die Tauglichkeit für Architekten zu überprüfen.

Haben Sie auch Interesse, an den AIT-Testreihen teilzunehmen? Dann melden Sie sich bitte unter: ait-dialog@ait-online.de.

Hier berichten wir über ein neues Produkt von Nimbus

Der Test

Vor gut drei Jahren führte Nimbus mit dem Lighting Pad einen gänzlich neuen Produkttypus ein: ein von der Decke abgependeltes Akustikpaneel mit integrierter LED-Beleuchtung. Mittlerweile leuchtet das Lighting Pad in Foyers und Konferenzräumen und bietet sowohl eine dezente Lichtlösung als auch ein angenehmes akustisches Umfeld. Das Lighting Pad Lounge, das bereits im letzten Jahr beim AIT-Innovationspreis Architektur+ Technik ausgezeichnet wurde, schreibt die Erfolgsgeschichte des vergleichsweise pragmatischen Lighting Pads weiter: Chefdesigner Dietrich F. Brennenstuhl hat die charakteristische Oberseite neu gestaltet und Ideen für ein wohnliches Umfeld verwirklicht. Das Lighting Pad Lounge präsentiert sich mit neuen, warmen und emotional ansprechenden Oberflächen aus hochwertigem Formholz und mit neuer Technik. Über einen Sensor, Bluetooth oder Fernbedienung lässt sich der smarte Hybrid aus Leuchte und Akustikpaneel intuitiv steuern und an filigranen Stahlseilen stufenlos auf die gewünschte Höhe einstellen. In seiner wohnlichen, feinen Anmutung ist das Lighting Pad Lounge prädestiniert für Foyers, Gastronomie und Hotellerie, den gehobenen Einzelhandel sowie repräsentative Büro- und Wohnbereiche. Zehn Architekturbüros haben Anfang 2021 das Lighting Pad in ihren Räumen getestet.

Lesen sie hier die Einschätzungen und Hinweise der Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

 

Sabine Keggenhoff, Keggenhoff | Partner, Arnsberg

„Ein schwebender, fast schwerelos und ausgesprochen filigraner Gesamteindruck. Nähert man sich der Leuchte und prüft im Detail, gilt die Faszination der ausgesprochen guten Verarbeitung, der überzeugenden Lichtqualität und Lichtvariabilität.“

 

Helmut Hagmüller, Schaudt Architekten, Konstanz

„Obwohl die Leuchte sich optisch durch das reduzierte Design nicht in den Vordergrund drängt, wurde sie zum Blickfang an unserem großen Besprechungstisch.“

 

Carla Bayer, b-k-i, Hamburg und Köln

„Ein qualitativ hochwertiges Produkt, das nicht nur durch sein Design besticht — sondern auch durch die hohe Flexibilität in der Einstellung von Beleuchtungsstärke und Lichtfarbe. Die Bedienung macht Spaß.“

Peter Joehnk, JOI-Design Innenarchitekten, Hamburg

„Die fliegende Untertasse, voller Hightech, kontrastiert in unserer alten Bürovilla wunderbar mit dem Bestand.“

 

Anne Batisweiler, Kinoplanung Batisweiler, München

„Die Lichtwirkung der Leuchte ist gut sichtbar, auch wenn noch weitere Leuchten im Raum sind.“

 

Julian Andreas Schoyerer, Schoyerer Architekten, Mainz

„Wir kennen Nimbus seit Jahren, und trotzdem war ich vom Lighting Pad Lounge überrascht, weil ich hier nochmals einen Entwicklungsschritt gesehen habe. Mich hat die Leuchte sofort angesprochen und neugierig gemacht.“

 

Rainer Hofmann, Bogevischs Büro, München

„Wir haben die Leuchte über unserem Esstisch getestet und waren überrascht, dass sie trotz geringer Fläche die Nachhallzeit spürbar reduziert. Insgesamt ein schönes, fein gestaltetes Produkt, das jedenfalls bei uns seinen Platz gefunden hat.“

 

Rudi Kassel, Herzog, Kassel + Partner, Karlsruhe

„Das Lighting Pad Lounge von Nimbus ist ein tolles Ufo mit hervorragender Lichttechnik. Nicht ganz einfach war allerdings die Ersteinstellung über die App.“

 

Matthias Koch, KSP Jürgen Engel, Frankfurt am Main

„Dass die Leuchte neben den lichttechnischen auch noch raumakustische Qualitäten hat, macht sie umso interessanter.“

 

Benjamin Wedig, Wittfoht Architekten, Stuttgart

„Hochwertige Verarbeitung trifft auf ansprechendes Design. Typisch Nimbus!“

 

 

 

 

In Partnerschaft mit

 

Mehr Informationen über das Unternehmen:
www.nimbus-lighting.com