Sidebar

Meistens empfiehlt sich jedoch der Einsatz eines Layouts mit der Seitenspalte, auch Sidebar genannt.Der Grund:  in der Sidebar lassen sich sehr gut Inhalte anteasern und nützliche Teaser-Inhalte und -links platzieren. Für das Auge ist es auch angenehmer, wenn die Zeilenlänge nicht so lange ist.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

 

Bilder-Einsatz

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd guberg

Das ist die Unterschrift



Hier kann man gut sehen, wie sich die einzelnen Bildformate auch mischen lassen: ein Bild über die gesamte Seitenspalten-Breite, darunter dann wieder in einem 2er Raster angeordnet.
Hier gilt es einfach ,auszuprobieren, um das bestmögliche Layout für die gewünschte Anzahl an Bildern zu finden.