AIT Dialog Medien

YOUNG YOUNGER FOREVER YOUNG – Publikation zur Roadshow

Die Roadshow „Young Younger Forever Young“ machte im Herbst 2017 mit großem Erfolg in sechs deutschen Großstädten Station.
Die Abendveranstaltungen von AIT-Dialog und Object Carpet vollzogen den Brückenschlag zwischen den Generationen. 25 etablierte Architekten und Innenarchitekten übernahmen eine Patenrolle und nominierten jeweils einen Newcomer, der aus ihrer Sicht auf Grund seiner Arbeit heraussticht. Unter dem Motto „Shaping Spaces“ bekamen die jungen Planer von ihren etablierten Kollegen eine individuelle Stegreifaufgabe gestellt, für die sie einen textilen Raum gestalteten. An sechs mitreißenden Abenden in Stuttgart, Hamburg, München, Düsseldorf, Berlin und Frankfurt am Main konnte sich das Fachpublikum einen Eindruck vom kreativen Elan machen, der hier zu Tage trat. Dazu gab es kontroverse Podiumsdiskussionen, in denen Themen wie Generationenwechsel und Digitalisierung debattiert wurden. Mit „Young Younger Forever Young“ knüpfen die Initiatoren an den Erfolg der Roadshow „Forever Young“ an: 2006 wurden Lebensläufe von Architekten und Innenarchitekten in den Mittelpunkt gestellt und bekannte Vertreter der Zunft gebeten, in ihren privaten Fotoarchiven zu kramen, um eine Auswahl an Kinder- und Jugendfotos zusammen zu stellen. Diese stellten die Baumeister in Verbindung zu ihrem Werdegang – verbunden mit einen Ausblick in die Zukunft.

Die hochwertige Dokumentation „Young Younger Forever Young“ spinnt den Faden weiter und präsentiert auf 130 Seiten alle Entwürfe der Newcomer sowie jene Büros, die eine Patenschaft übernommen hatten. Es gibt viele frische Ideen, Einfallsreichtum und originelle Statements über das Arbeiten als Architekt oder Innenarchitekt im 21. Jahrhundert zu entdecken.