Newsletterfacebook

Restaurant in Lissabon von DC.AD


Seit 2007 haben sich im Lissabonner Stadtteil Alcântara in leer stehenden Lagerhäusern einer ehemaligen Garnfabrik neben Ateliers, Galerien, Drucker- und Designwerkstätten auch Cafés und Restaurants niedergelassen. In einer der Fabrikhallen zog nun das Cocorocó ein. Gestaltet wurde das Restaurant, das traditionelle portugiesische Gerichte anbietet, von den Architekten von DC.AD. Den offenen Grundriss der 230 Quadratmeter großen Fläche teilt der eingestellte Küchen-Block in zwei Teile. Gegessen wird entweder an langen Tischen mit Holzbänken im vorderen Eingangsbereich oder an kleineren Tischensembles im hinteren Teil. Ein Materialmix aus Metall, Holz und Sichtbeton sowie Neonleuchten sorgen für eine zeitgemäße, urbane Atmosphäre. js

Entwurf: DC.AD, dc-ad.com
Bauherr: Privat
Standort: Rua Rodrigues de Faria 103, Lissabon, Portugal
Fertigstellung: März 2018
Fotos:
Francisco Nogueira

Newsletter abonnieren
Diesen Beitrag als PDF herunterladen